Pfeil rechts
21

Ina2509
Meinst du die in Leichlingen? So weit ich weiß ist die Klinik nur für privat und selbst Zahler

30.01.2021 23:44 • #61


Mondkind81
Hallo Ina! Ja, genau diese Klinik meine ich...

31.01.2021 00:21 • #62



Wer kennt gute Klinik für Psychosomatik oder Reha Klinik?

x 3


Ina2509
Wie gesagt so weit ich weiß ist sie nicht für Kassenpatienten, wäre im gerne im März letzen Jahres auch gerne dahin gegangen

31.01.2021 00:30 • #63


Wölckchen

25.02.2021 19:29 • #64


Flousen
Hey.
Ich war mal in Bad Münder in Reha
Es ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. In solch Kliniken gibt es hauptsächlich Gruppen Therapie dazwischen sind allerlei krankheitsbilder also nicht direkt nur auf die eigenen probleme fixiert. Es gibt dort Musikunterricht, Sport, man Malt und und und.. eben von klinik zu klinik unterschiedlich. Mir hat es damals nicht geholfen.... Hilft aber sehr vielen anderen..

25.02.2021 20:28 • x 2 #65


08.03.2021 01:11 • #66


moo
Hallo Du,

ich war wegen Burnout 6 Wochen in Windach und habe dort sehr viel gelernt. Ist aber schon 5 Jahre her. Drei meiner Bekannten waren auch dort wegen Angst und Depressionen. Auch sie waren sehr zufrieden.

08.03.2021 19:53 • x 1 #67


Ich habe jetzt mal die Kliniken angeschrieben. Zwei haben gleich abgelehnt, da eine systematische Desensibilisierung nicht in ihr Konzept gehört.

Zwei Kliniken meinten, es wäre möglich und ich soll die Unterlagen schicken (laut Homepage ab Überprüfung der Unterlagen je ca. 4-6 Wochen bis zum Therapieplatz).

Die Klinik Windach wollte sich noch nicht wirklich festlegen, ob sie bei mir eine systematische Desensibilisierung durchführen würden. Sie wollen auch erstmal Unterlagen.

Ich kann jetzt aber ja schlecht an alle Kliniken alle Unterlagen schicken. Die wollen ja alle auch eine Krankenhaus-Einweisung. Wie geht man dort am besten vor?

Mein ambulanter Therapeut würde auf jeden Fall einen Bericht schreiben und mir auch eine Einweisung. Aber mit Klinikempfehlungen, wie der genaue Ablauf bis zur Aufnahme ist, etc. kann er mir komischerweise nicht helfen. Alle vorgeschlagenen Kliniken von ihm sind (mittlerweile) nur noch Privatkliniken ohne KV-Zulassung.

10.03.2021 00:48 • x 1 #68


moo
Die KK-zugelassenen Kliniken die ich kenne arbeiten alle nach folgendem Prinzip: Schilderung des Krankheitsbildes (meist online per Fragebogen oder vor Ort), dann Einweisung durch einen Hausarzt.
Ich bin Privatpatient und benötigte für Windach für meine PKV eine Einweisung per Facharzt. Dafür habe ich mir einen Psychiater gesucht, der nach ein paar Terminen die Einweisung auch sehr zügig ausgestellt hat.

10.03.2021 07:04 • x 1 #69


Aufgrund der totalen Eskalation und fälschlichen Zwangseinweisung gestern, habe ich mich jetzt ganz schnell für eine psychosomatischen Akutklinik entscheiden müssen, zu der wir jetzt alle Unterlagen schicken. Momentan bin ich erstmal krankgeschrieben. Hoffe aber, dass ich baldmöglich wieder arbeiten kann.
Somit wurde es jetzt die St. Lukas Klinik in Bad Griesbach. Wartezeit nach Eingang der Unterlagen ca. 4-5 Wochen. Aber Hausarzt hat bereits dort selbst angerufen und die Dringlichkeit geschildert, in der Hoffnung, dass es noch schneller geht.

War hier schon jemand in Bad Griesbach?

11.03.2021 15:14 • x 1 #70


Ich hatte heute mein telefonisches Vorgespräch mit dem Psychologen. Anscheinend wird dann nächste Woche in der Ärztekonferenz entschieden, ob ich aufgenommen werde oder nicht.
Hat hier irgendjemand Erfahrung? Wird man dort i.d.R. schon aufgenommen oder wurde hier jemand auch von Seiten der Klinik abgelehnt? Ist das ein Standardvorgehen oder bedeutet, die Ärztekonferenz muss entscheiden, eher dass es nicht so klar ist?

18.03.2021 18:15 • #71


moo
In den meisten Kliniken wird per Ärztekonsil darüber entschieden und Du bekommst dann Bescheid, meist mit einem ungefähren Termin.
Ablehnungsgründe sind z. B. Verdacht auf Alk. oder irgendein Krankheitsbild, das nicht ins Therapieportfolio passt.

18.03.2021 19:22 • x 1 #72


boomerine
Ich kenne das anders, bei mir laufen 2 Diagnosen zusammen.
Entweder geht das ganze vom Hausarzt aus
oder vom Psychiater
oder von der Klinik
dann geht das ganze über BFA, da wird dann entschieden wo du hinkommst.

Ich konnte es mir nie aussuchen, ich brauchte psychosomatische und für Innere Medizin eine Klinik.

Hast du nur ein Krankheitsbild ?
Bist du Privatzahler ?
( das weis ich dann leider nicht, wie es da läuft )

18.03.2021 19:35 • #73


Zitat von boomerine:
Ich kenne das anders, bei mir laufen 2 Diagnosen zusammen. Entweder geht das ganze vom Hausarzt aus oder vom Psychiater oder von der Klinik dann geht das ganze über BFA, da wird dann entschieden wo du hinkommst. Ich konnte es mir nie aussuchen, ich brauchte psychosomatische und für ...


Also das bei mir wird keine Reha sondern ein psychosomatischer Akutaufenthalt. Weiß jetzt nicht, was du genau hattest. Ich hätte einige körperliche Diagnosen, aber vorrangig ist jetzt nur meine extreme Nadelphobie.
Ich hatte etliche Kliniken in Bayern und BW angeschrieben, wo laut Homepage Angsterkrankungen behandeln und nachgefragt, ob sie auch Nadelphobie mit Exposition/systematischer Desensibilisierung therapieren. Da bisher nur eine Klinik klar ja gesagt hat, hat der Hausarzt dann die Krankenhauseinweisung genau für diese Klinik (nächsterreichbare, geeignete Klinik) geschrieben.
Ich dachte eine Akutstationäre KH-Behandlung zahlt die GKV, nur Rehas werden von Rentenkasse (und wenn diese nicht zuständig von GKV) bezahlt. Selbstzahler bin ich nicht und auch nicht privat versichert.

18.03.2021 20:07 • #74


Carsten1974
Hallo, Du kannst als Kassenpatientin auch in Kliniken außerhalb NRW gehen, wenn Du es begründen kannst. Ich war als Berliner in der Rosengarten Klinik Heiligenfeld und würde diese auch weiterempfehlen. Allerdings gibt es dort 6 Monate Wartezeit.

19.03.2021 17:59 • x 1 #75


Kann mir jemand erklären, was in einem Krankenhaus (bspw. Uniklinik) mit psychosomatischer Abteilung anders läuft als bei einer rein psychosomatischen Klinik?

27.03.2021 19:33 • #76


Lesefee
Hallo Lila

Ich habe mich auch gerade für die Fachklinik St. Lukas in Bad Griesbach entschieden. Allerdings beginne ich jetzt erst mit der Anmeldung und muss noch warten. Ich kann dir also noch keine Erfahrungen berichten.

Aber ich drücke dir die Daumen, dass es klappt.

Liebe Grüße

02.04.2021 19:05 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Lesefee:
Hallo Lila Ich habe mich auch gerade für die Fachklinik St. Lukas in Bad Griesbach entschieden. Allerdings beginne ich jetzt erst mit der Anmeldung und muss noch warten. Ich kann dir also noch keine Erfahrungen berichten. Aber ich drücke dir die Daumen, dass es klappt. Liebe Grüße


Bei mir wird es jetzt leider doch nicht die Fachklinik St. Lukas. Sie können die medizinische Versorgung meiner organischen Krankheiten nicht sicherstellen. Darum möchte ich jetzt in ein allgemeines Krankenhaus mit Psychosomatischer Abteilung.

Dir wünsche ich alles gute. Von St. Lukas habe ich nur gutes gehört. Die Wartezeit ist wirklich kurz. Ca. 1 Monat wäre es bei mir gewesen.

06.04.2021 17:13 • x 1 #78


MrVoltaren

06.04.2021 17:17 • #79


portugal
Leider nein aber ich druecke Dich mal ganz doll, denn Depressionen sind so schrecklich. Mir hat die TK in meinem Ort herausgeholfen, klein aber dennoch fein. Ich wuensch Dir alles erdenklich Gute

06.04.2021 17:19 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf