Pfeil rechts

H
Hallo,

Ich bin momentan in Therapie, ich dachte sie würde perfekt verlaufen. Doch leider würde ich heute enttäuscht. Ich unterhalte mich manchmal mit meinem Psychologe über E-Mail über meinen Probleme. Was mir auch sehr gut gefällt und nebenbei gehen ich auch noch in einTageszentrum. Heute ging ich in dieses Tageszentrum und auf einmal wussten sie von meinen E-Mail. Ich fand dies ziemlich peinlich und hatte eine riesen Wut auf meinen Psychologen. Nun weiss ich nicht so recht wie ich damit umgehen soll.

Ich kommen aus einem anderen Land und bei uns heiß dieses Tageszentrum (Centre de Jour), es ist eine Art Haus, dass die leute mit Programme und Terapie auf das Leben vorbereitet. Ich weiss nicht ob auch so etwas in Deutschland gibt.

Ich dachte immer ein Therapeut hätte schweigeflicht, oder ist dies anderes, weil diese Leute auch bei der Therapie helfen. Trotzdem finde ich es total peinlich, mein Gott nun kennen diese Personen auch noch alle meine Probleme und Angste.

Gebt mir bitte einen Rat, ich wäre sehr froh darüber.

Gruss Helene84

27.12.2010 17:54 • 30.12.2010 #1


5 Antworten ↓


B
Hallo Helene84!

Ich finde es ziemlich ungewöhnlich, dass Du Dich per email mit Deinem Therapeuten austauscht. Hast Du denn zusätzlich noch persönliche Termine bei ihm?

Also, natürlich unterliegt der Psychologe einer Schweigepflicht und darf das Besprochene nicht irgendjemandem erzählen.
Wer in diesem Tageszentrum ( ist es eine Tagesklinik? ) wusste eigentlich davon, die Patienten oder das Personal?
Im letzteren Fall kann es schon sein, dass Dein Psychologe evtl. mit dem Tageszentrum zusammen arbeitet. Dann findet ein regelmäßiger Austausch über die Patienten statt. Darüber müsstest Du aber eigentlich informiert werden.
So läuft es jedenfalls in Deutschland. Am besten sprichst Du Deinen Therapeuten mal direkt drauf an. Sicher kann er Dir dazu genaueres sagen.
LG, Bützi

27.12.2010 19:28 • #2


A


Probleme in Therapie

x 3


H
Hallo,

Also, ich bin bei ihm in einer festen Therapie, aber wenn ich irgentwelche Probleme habe, kann ich ihn per E-Mail bescheid geben.

Es ist keine Klinik, es ist ein art Betreuungszentrum, dass Personen auf das Leben auf die wahre Welt vorbereitet.

So weit ich weiß, wusste nur das Personal bescheid. Ich hoffe es.

Trotzdem hätte ich es lieber gewusst, denn es war schon ein kleiner Schock für mich.

29.12.2010 15:57 • #3


H
Zitat von Helene84:
Hallo,

Ich bin momentan in Therapie, ich dachte sie würde perfekt verlaufen. Doch leider würde ich heute enttäuscht. Ich unterhalte mich manchmal mit meinem Psychologe über E-Mail über meinen Probleme. Was mir auch sehr gut gefällt und nebenbei gehen ich auch noch in einTageszentrum. Heute ging ich in dieses Tageszentrum und auf einmal wussten sie von meinen E-Mail. Ich fand dies ziemlich peinlich und hatte eine riesen Wut auf meinen Psychologen. Nun weiss ich nicht so recht wie ich damit umgehen soll.

Ich kommen aus einem anderen Land und bei uns heiß dieses Tageszentrum , es ist eine Art Haus, dass die leute mit Programme und Terapie auf das Leben vorbereitet. Ich weiss nicht ob auch so etwas in Deutschland gibt.

Ich dachte immer ein Therapeut hätte schweigeflicht, oder ist dies anderes, weil diese Leute auch bei der Therapie helfen. Trotzdem finde ich es total peinlich, mein Gott nun kennen diese Personen auch noch alle meine Probleme und Angste.

Gebt mir bitte einen Rat, ich wäre sehr froh darüber.

Gruss Helene84

29.12.2010 18:58 • #4


H
Ich habe das Probleme gelöst, hatte mich wohl geirrt. Ich habe es wohl überhört. Ich habe michan unsere letzte Therapiestunde erinnert und da hatte er über so etwas gerette. Ich höre ihm auch nicht immer richtig zu. Ich gelobe besser .

Nun schliesse ich das Thema

Sorry, tut mir leid

29.12.2010 19:06 • #5


B
Hi Helene84!
Gut dass Du es klären konntest. Kann schon mal passieren dass man was überhört. Muss Dir nicht unangenehm sein.
Alles Gute für Dich!
Bützi

30.12.2010 00:48 • #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf