15

lebengeniessen1.

36
1
6
Hallo und grüsse euch ich bin 35 und habe ja seid Jahren Panik Attacken war schon Therapie und hat eine Zeit geholfen dann ging es wieder los. Vl zum Ablauf mein Papa ist vor 17 Jahren gestorben habe es 2 Jahre erst später gemerkt das er nicht da war hatte in die 2 Jahren oft Fieber und so.

Wir haben ein Haus am Land wo mein Papa gewohnt hat bzw Haus von seinen Schwiegereltern und habe das Haus jetzt übernommen.

Wie damals mein Papa gestorben ist ist der Onkel bzw Sohn von Schwieger Eltern Arbeitslos geworden er war immer so ein Mensch das der Onkel Leute ausnutzte, Wie es kommen musste hat sich Onkel ins gemachte Nest gesetzt und sich dort eingenistet im Haus aber seine Eltern bzw meine Großeltern Opa hat mir das Haus vererbt weil er gewusst hat das sein sohn es vertrinken würde

Mein Opa hatte nie wirklich gutes Verhältnis zu seinen Sohn mehr zu mir weil wir immer zusammen gehalten haben.

Sein Sohn machte mir das Leben zur Hölle schreit herum steckt mir Strom aus beschimpft mich leider ist vor 3 Jahhren Opa gestorben und meine Oma jetzt alleine mit ihm

Ich kann leider nur dort hin fahren wenn ich frei habe und wenn ich komme schreit er herum schmeist die Türen herum usw Und jetzt wenn ich immer runter fahre bekomme ich während der Fahrt Panik Attacken bis zum Haus. Letzten hat er so herum geschrien und mich beschimpft das wegen mir Opa gestorben ist. 2 Tage später ging es so los das ich immer wenn ich so Unterwegs war Panik Attacken bekam Angst gefühl konnte auch nicht mehr Fernsehen..

Vor gestern war es so schlimm ich wurde Wach mit Herz Klopfen ich musste um 5,30 aufstehen sah auf die Uhr es war 1 Uhr.

Auf einmal bekam ich Panik Attacken das ich nicht mehr wusste was Zeit ist ging in die Küche bekam Herzrasen und hatte so Angst das ich Gedächnis verliere habe meine Freundin gerufen ich kenne euch nieman es war echt schlimm. es brauchte 24 Stunden bis ich wieder da war Angst gefühl weg bekam. Ich weiss echt nimmer weiter wie gesagt war oft schon in therapie

22.11.2017 09:33 • 28.05.2019 #1


71 Antworten ↓


tuffie 01

tuffie 01


1550
5
1149
Guten morgen. Du lebst wahrscheinlich in letzter zeit in deinen kindsheitstagen die voller panik waren. Wenn du in Therapie warstt dann hast du bestimmt gelernt wie und was du für dich jetzt tun solltest das es dir wieder besser geht. Hole dich mal wieder als erwachsener zurück in dieser zeit. Das was du jetzt wieder durchlebst ist qahrscheiich dein trauma. Tue dir was gutes . Lg

22.11.2017 09:51 • #2


lebengeniessen1.


36
1
6
Wow danke schön für diese Antwort

22.11.2017 09:55 • #3


Sertralin 83


Guten Morgen,
Was wendest du an wenn du Panik bekommst skills oder ähnliches?

22.11.2017 10:02 • #4


lebengeniessen1.


36
1
6
wie meinst du ? genau

22.11.2017 10:10 • #5


Sertralin 83


Hast du etwas gelernt wie du mit der Panik umgehen kannst? Google mal skills,Atemübungen oder hast du eine Notfallmedikation?

22.11.2017 11:44 • x 1 #6


lebengeniessen1.


36
1
6
Aso nein habe gar nichts

22.11.2017 12:03 • #7


Sertralin 83


Ok das würde ich dir echt empfehlen und zu üben

22.11.2017 12:04 • #8


tuffie 01

tuffie 01


1550
5
1149
gerne, Leben. Alles Gute für Dich.

22.11.2017 17:34 • #9


lebengeniessen1.


36
1
6
guten morgen habe gestern so Mediation gehört


Habe auch erst gestern auch schon paar Tage so wenn ich Fernsehen schaue oder manche Personen bestimmte Bewegungen mache das ich sehr nervös werde.

Heute hab ich so auch wie Husten bei Brustkorb wie wenn was drücken würde und ich oft die Gedanken wegen Onkel habe weil er mir im Haus leben zur Höhle macht will aber nicht wirklich daran denken.

Und seid vorgestern auch das ich ohne Grund sehr viel weine und oft meinen Papa suche und ihn sehr vermisse

23.11.2017 09:38 • #10


Sertralin 83


Guten Morgen,
Das ist ja auch ein traumatisches Erlebnis was du hast und der Kopf und der Körper versucht das erlebte jetzt irgendwie zu verarbeiten.Der eine bekommt dadurch eine Panik der andere eine Depression oder auch andere möglichen Symptome tauchen auf.Entweder lernst du damit umzugehen Verhaltenatherapie oder machst eine Tiefenpsychologisch fundierte Therapie wo genau das erlebte besprochen wird.Ich hatte mich für die Verhaltenatherapie entschieden weil ich nicht wieder in mein erlebtes zurück geworfen werden wollte.Ich denke nach vorne und nicht zurück und habe gelernt damit umzugehen. Wenn du sowas nochmal erlebst versuche deinem Onkel einen Clown Kopf aufzusetzen oder etwas lustiges dann kannst du dir den etwas anders vorstellen.Lass den Kopf nicht hängen und das mit dem Brustlorb kann innere Anspannung sein weil die Muskeln sich dadurch zusammen ziehen..Entspannung hilft und wenn es dir gar nicht gut geht gehe zu einem Psychiater der dich medikamentös einstellt..

23.11.2017 09:52 • #11


lebengeniessen1.


36
1
6
Heute gehts ma besser höre viel Entspannungsmusik und Hör Bücher

wie gehts euch so?

24.11.2017 19:48 • #12


Sertralin 83


Na super da hast du doch etwas gefunden was dich beruhigt weiter so

25.11.2017 07:51 • #13


Flame


Hier eine Skillsliste und ein Hörbuch zum Thema Panikattacken.

http://www.dbt-shg-duisburg.de/info/skills

https://www.panikattacken-loswerden.de/ ... er-Podcast

Ich würde mir auch medikamentöse Unterstützung holen über ein beruhigendes Antidepressivum.Z.B. Amitriptylin.

26.11.2017 11:45 • #14


Sarah-Maria

Sarah-Maria


35
Entspannung hilft auch dabei

26.11.2017 11:47 • #15


lebengeniessen1.


36
1
6
hi danke mal habe heute bei bekannten chinesische medizin gemacht

Ging es ur gut

Heute am Nachmittag schaute ich ins Postkasten habe ich Brief gehabt wo Onkel mir Zahlungen zu mir schickt weil oma kein geld hat

es ging mir echt nicht gut weil dieser Terror nicht aufhört und ich nicht zu Ruhe komme

Weiss echt nicht was ich machen soll aber wie gesagt Oma hat deshalt kein geld weil Onkel alles aus gibt und ich es nicht ein sehe das ich alles zahln soll

Hatte da wieder Pantik Attackeb und wünsche mir das dieser Terror bald aufhört

28.11.2017 19:18 • #16


Flame


Zitat von lebengeniessen1981:
Weiss echt nicht was ich machen soll aber wie gesagt Oma hat deshalt kein geld weil Onkel alles aus gibt und ich es nicht ein sehe das ich alles zahln soll


Das ist natürlich sehr unschön aber versuch Dich nicht an Dingen aufzureiben,die Du nicht in der Hand hast und versuche Dich auf die Dinge zu konzentrieren,auf die Du Einfluss hast.

Deinen Onkel wirst Du nicht ändern können,weiss ja nicht,wie es da mit den Finanzen ist,hat Deine Oma irgendwelche Anrechte auf Zahlungen seinerseits?

Wenn ja: Anwalt einschalten (geht bei geringen finanziellen Mitteln mit Hilfe eines Beratungshilfescheins,den man beim Gericht beantragen kann).
Wenn nein: Situation akzeptieren und Deiner Oma so gut es geht emotional den Rücken stärken.

Und nimm für Dich selbst medikamentöse Hilfe in Anspruch.

29.11.2017 08:29 • #17


Butzelmann

Butzelmann


226
1
63
hi,

krass, was ich da lesen muss.

habe ich es richtig verstanden, dass das haus jetzt dir gehört? falls ja, dann kündige deinem onkel doch einfach die wohnung! nimm dir einen anwalt und lass dich beraten. man kann einem mieter nämlich auch kündigen, wenn jedes treffen eskaliert und er dich ohne grund beschimpft und beleidigt!

er versucht dir das leben zu vermiesen... lass ihn nicht gewinnen, er ist auf dem besten weg dahin...

such die therapeutische hilfe so schnell es geht und kämpfe!
wünsche dir viel kraft und alles gute!

29.11.2017 12:36 • #18


Garrosh77

Garrosh77


26
Du hast doch mit sicherheit Tipps mitbekommen, welche du anwenden kannst, wenn du wieder zurückfällst. Versuch die doch erst mal, und wenn nicht, sprech einfach nochmal mit den Ärzten!

29.11.2017 14:15 • #19


lebengeniessen1.


36
1
6
Problem ist im Vertrag steht drinnen das Oma besuche Empfangen darf und sie haltet die Hand über ihn

Voriges Jahr hat er mich aus dem Haus ausgesperrt und Oma hat dann alles schön geredet.

Der Haus arzt fällt mir auch von Oma in Rücken und sagt es ist alles in Ordnung was alles nicht stimmt

29.11.2017 19:51 • #20




Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag