Pfeil rechts

Hallo zusammen

Ich habe diese Seite via Google gefunden, ich hoffe ich bin hier richtig.

Also, ich habe ein Problem von dem ich noch nie gehört habe, noch von
dem Google irgendetwas ausspuckt.
Mein Hals und mein Bauchnabel sind für mich absolute Tabuzonen.
Ich kann weder selbst noch können andere meinem Hals oder Bauchnabel auch
nur näher kommen ohne dass mir ein Schauer über meinen Rücken läuft und
mir fast schon schlecht wird. Selbst an eine Berührung nur zu denken reicht aus
um mir ein solches Unbehagen zu bescheren dass ich sofort zusammenzucke
und ich eine Gänsehaut bekomme. Wenn es soweit ist, kann ich mich längere Zeit
nicht mehr konzentrieren. Ich weis wirklich nicht mehr weiter, meine
Freundin hat gemeint das ist nicht normal, und dass es sie wirklich stört.

Könnt ihr mir vielleicht helfen, oder ist euch diese Phobie vielleicht sogar bekannt?

Vielen Dank im voraus,
Milan

20.06.2008 22:58 • 09.06.2009 #1


8 Antworten ↓


Sammy
Hallo Milan!

Jaah, dein Problem ist wirklich ungewöhnlich... Ich habe Klaustrophobie (also Raumangst) und habe so eine Vermutung, warum du diese Problemzone Hals hast. Bei mir persönlich ist es so, dass ich Angst davor habe zu ersticken. Ich bekomme Gänsehaut und Angst (in kleinen Räumen sogar absolute Panik) wenn mir jemand an den Hals packt. Da ich nicht weiß, ob du eventuell ebenfalls Angst vor dem Ersticken hast, dachte ich, ich schreib es einfach mal

Warum du allerdings auch Angst davor hast, dass jemand deinen Bauchnabel berührt oder du ihn selbst anfasst, weiß ich wirklich nicht. Von einer Bauchnabelphobie habe ich noch nie etwas gehört, allerdings gibt es so etwas ähnliches: die Angst vor *beep* Bäuchen (Gymnogasterphobie), wobei die Betroffenen Angst haben, *beep* Bäuche zu sehen, zu berühren, oder selbst am Bauch berührt zu werden oder ihn zu zeigen.

Möglicherweise hast du aber auch so eine Art eingeschränkte Haphephobie (Angst vor Berührung - für diese Angst gibt es mehrere Fachbegriffe). Allerdings habe ich keine Ahnung, ob diese Ängste wirklich auf dich zutreffen, oder ob sie deinen Problemen einfach nur ähneln. Schreib doch mal mehr über dich

Liebe Grüße
Sammy

21.06.2008 13:43 • #2



Hals und Bauchnabel Phobie

x 3


Hallo Sammy!

Also generelle Angst vor Berührungen hab ich nicht, es sind wirklich nur diese
zwei Zonen, und gegen *beep* Bäuche habe ich auch nichts. Ich kann zum Beispiel
bei meiner Freundin ohne Problem am Bauchnabel rumspielen ohne dass es
mir Probleme macht (das gleiche gilt für ihren Hals).
Unbehagen bereitet mir also nur mein eigener Körper...
Angst vorm Ersticken hab ich eigentlich auch nicht, es ist sogar eher eine sanfte
Berührung am Hals die mir Angst macht, es könnte also wirklich diese eingeschränkte
Berührungsangst sein. Meinst du ich sollte mir professionelle Hilfe holen?
Und könnte ich diese Phobie vielleicht sogar irgendwie überwinden?

Danke für deine Antwort,
Grüße, Milan

21.06.2008 14:03 • #3


Sammy
Hi nbg 19!

Ich selbst habe bereits schon mehrere Male versucht, mir professionelle Hilfe zu holen, allerdings ohne Erfolg Das heißt allerdings nicht, dass jeder so erfolglos bleibt wie ich. Alles in allem würde ich sagen: Ein Versuch schadet nie. Wenn dir professionelle Hilfe nichts bringt, dann hast du es wenigstens drauf ankommen lassen; wenn es hilft, umso besser.
Du musst ja nicht gleich eine Therapie machen. Du kannst dir ja fürs erste Tipps holen oder versuchen, herauszufinden um welche Phobie es sich bei dir handelt.

Und zu deiner zweiten Frage: Jede Phobie kann irgendwie überwunden werden!

Wie gesagt, musst du für deine Angst erst einmal die Ursachen kennen. Vielleicht hattest du mal eine Verletzung an den Problemstellen oder irgendeine schlimme Erfahrung (dramatisch ausgedrückt: Hat ein Verwandter/Freund sich mal das Genick gebrochen oder ähnliches )

Eventuell gibt es auch keine Grund für deine Angst und es ist einfach nur eine übertriebene Schutzreaktion, so eine Art hypersensibler Instinkt, seinen Hals/Bauch zu schützen. Dann hilft es, sich mit der Angst zu konfrontieren. Ich weiß, das klingt leichter gesagt als getan, aber ich selbst habe bereits mehrmals mit meiner Klaustrophobie herumexperimentiert.

Wenn du noch nicht mit deiner Freundin über deine Ängst unterhalten, wenn du es noch nicht getan hast. Unwissenheit ist schlimmer als Unverständnis.

Mit Sicherheit wirst du es irgendwie schaffen, deine Angst zu überwinden! Nur Mut und den Kopf nicht hängen lassen

Liebe Grüße Sammy

21.06.2008 19:54 • #4


ich kenn das und ich glaub ich weiss auch woran es liegt. ich hab das auch. allerdings mittlerweile lediglich bei meinem bauchnabel.

als ich deinen beitrag gelesen habe, habe ich mich jedoch daran erinnert, dass ich in der kindheit ebenfalls auch probleme damit hatte, wenn jemand meinen hals berührt. das unbehagen war allerdings wesentlich schwächer ausgeprägt, als bei berührungen am bauchnabel.

bei mir stellen sich genau die selben symptome ein. wundert mich fast, dass ich mit diesem seltsamen komplex nicht alleine bin.

jetzt zum grund: meine nabelschnur war bei meiner geburt, um meinen hals gewickelt, so dass ich fast erstickt wäre. sie musste nach der geburt sofort abgeschnitten und von meinem hals gelöst werden. der unmittelbare zusammenhang ist mir erst aufgefallen, als du von deinen problemen mit berührungen am hals berichtetest. aber ein zusammenhang ist offensichtlich.

gab es bei dir vielleicht ähnliche probleme?

25.08.2008 17:09 • #5


Es gibt 1.000 verschiedene Phobien. Glücklicherweise ist es so, dass sie alle auf gleiche Weise geheilt werden können. ich möchte Dir wärmestens EFT empfehlen. Das geht zum Glück auch telefonisch.
Viel Glück! Falls Du nicht weiterkommen solltest, ruf mich an: 0163-63 14167

10.10.2008 13:32 • #6


oh gott bin ich froh das ich nicht die einzigste mit diesem Problem bin.

Doch ich glaub bei mir ist es noch drastischer.
Wenn ich allein das Wort Bauchnabel schon höre, wird mir richtig schlecht, fast sogar ein Brechgefühl entwickelt sich dann.
Ich selbst kann mein Bauchnabel auch nichtmal anfassen. geschweigedenn andere.
Wenn ich nur in die Berührung komme, schwillt mein Bauch an, und mein Bauch zieht sich zusammen, ich denk dann die ganze Zeit nur dran mir wird wieder schlecht. Ich verdecke eigentlich immer mein Bauchnabel sofort mit der Hand, aiuch wenn ich alleine in meim Bett liege auf dem Rücken liegt immer meine Hand obendrauf. Ich hab meine Mutter mal gefragt woran das liegen könnte aber sie konnte mir auch keine Antwort darauf geben. Meine Freundinnen halten mich auch für abnormal.

09.06.2009 15:14 • #7


Hast du deine Mutter schon mal gefragt, wie Schwangerschaft und Geburt bei dir verlaufen sind? Dass zumindest Nabelschnur als Grund ausgeschlossen werden kann.....

09.06.2009 21:27 • #8


Sie hällt mich für verrückt sieht meine Phobie nicht so ernst, bzw sie erkennt den Ernst der Lage nicht.
Meistens lacht sie mich dann aus.
Sie ist der Überzeugung das alles normal gelaufen ist, also keine Probleme mit der Nabelschnur.

Meine Angst ist halt wie es bei der Schwangerschaft sein wird, Bekannte von mir haben einen Bauchnabelbruch in der Schwangerschaft, allein der Gedanke hilfe...

09.06.2009 22:20 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow