Pfeil rechts
1

Hallo ihr, wie ich schon in der Vorstellung erzählt habe leide ich an starken Depressionen und PanikAttacken.

Bei jeder Attacke frage ich mich ob es eine Panikattacke oder doch was körperliches ist. Davon kommt noch mehr Panik.

Wie ist das bei euch? Könnt ihr die Panik erkennen oder geht es euch wie mir und ihr wisst nicht wie ihr es einordnen sollt?

Und auch frage ich mich ob diese neuerdings ständigen PanikAttacken mit der Depression zu tun haben.

23.07.2015 12:23 • 23.07.2015 #1


4 Antworten ↓


Ja, ich erkenne eine kommende PA an Magenschmerzen.
Es ist so ein flaues Gefühl im unteren Bauchteil. So, wie wenn man als Kind früher Heimweh hatte oder Angst vor einer Prüfung.
Dann weiß ich immer schon, gleich kommt die Angst!

23.07.2015 12:24 • x 1 #2



PanikAttacken erkennen

x 3


Danke für die Antwort.

Ich meine wenn du mitten drin bist. Bei mir ist immer herzrasen, das Gefühl keine Luft zu bekommen, Übelkeit, Schwindel.

Das können ja alles psychische Symptome aber auch ernsthaft sein.

Verstehst du wie ich das meine?

Hast du nur Magen wenn du pa hast?

23.07.2015 12:26 • #3


Ja, ich habe nur den Magen. Glücklicherweise. Den dann aber auch während einer PA.
Ich habe allerdings auch keine Angst vor Krankheiten, daher nehme ich vllt. andere Symptome gar nicht wahr!

23.07.2015 12:29 • #4


Dann kann du ja "glücklich" sein. Mit nur Magen könnte ich leben.

23.07.2015 12:30 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler