Pfeil rechts
4

Frozen93
Hallo die wo Angst vorm Erbrechen haben bzw. Angst vor Kontrollverlust kennt ihr das das ihr ziemlich oft aus Angst Übelkeit spürt die unerträglich ist ? Oder auch sobald ich Panik hab bekomme ich Übelkeit das ist so nervig

18.10.2017 11:40 • 22.01.2018 #1


9 Antworten ↓


BeKu
Hi Frozen,

ja das kenne ich sehr gut. Ich hab das momentan auch. Nehme seit 9 Tagen Escitalopram 10mg und esse seit ein paar Tagen so gut wie nichts.
Ich hoffe das sich das wieder legt.
Nimmst du auch AD´s?

LG

18.10.2017 11:57 • #2


A


Angstübelkeit wie furchtbar

x 3


Frozen93
Schön von dir zu hören ja nehme seit sieben Tagen morgens 50 mg Sertralin und seit Ende Juli Abends 30 mg Mirtazapin.

18.10.2017 12:06 • #3


BeKu
Ja Mirtazapin nehme ich schon seit ca. 1 Jahr. Aber mein Therapeut hat gesagt das man Angst und Panikattacken nicht damit behandelt.
Aber es sagt sowieso jeder was anderes

18.10.2017 12:13 • #4


Angela 555
HALLO ich bin neu hier und habe genau 30 Jahre mit Ängsten und Panik mehr oder weniger zu Kämpfen . Seit 2 Jahren geht es mir extrem schlecht und habe im August im vorigem Jahr wieder mit Fluroxitin angefangen.Habe mit Übelkeit,Durchfall,Schwindel und Lustlosigkeit zukämpfen.Das fängt gleich nach dem Aufstehen an und hält bis zum Nachmittag an.Habe schon öfters mit meiner Ärztin gesprochen,aber sie ist der Meinung das es nicht am Medikament liegt.Habe manchmal keine Lust mehr zu Kämpfen.Nun wollte ich hier mal Fragen wer auch solche Erfahrungen mit den Medikament hat.Über Hilfen oder Anregungen wäre ich sehr Dankbar.LG an alle Betroffenen
Ach ja bei der kleinsten Anstrengung Schwiitze ich wie verrückt für ca20 Minuten sehr unangenehm.

18.10.2017 12:25 • x 1 #5


Frozen93
Also mit mit deinem Medikament habe ich leider keine Erfahrung aber es kann schon als Nebenwirkungen sein seit wann hast du denn Durchfall usw. Erst seit der Einnahme oder auch schon davor?

18.10.2017 12:27 • x 1 #6


Frozen93
Zitat von BeKu:
Ja Mirtazapin nehme ich schon seit ca. 1 Jahr. Aber mein Therapeut hat gesagt das man Angst und Panikattacken nicht damit behandelt.
Aber es sagt sowieso jeder was anderes


Ja das stimmt schon es macht einen eher ruhiger deshalb habe ich es eben nun auch noch das Sertralin bekommen das wird ja oft bei Angst angewendet. Ich habe zwei Wochen auch Citalopram genommen habe dadurch aber schlimmes Sodbrennen bekommen

18.10.2017 12:30 • #7


Janina35
Hi, bleibt es denn bei Übelkeit oder musst du auch Erbrechen? Und haben dir die Medikamente schon geholfen? Ich kenne das sehr gut und mir hat Mirtazapin da wirklich gut geholfen. Ich nehme allerdings nur 15 mg abends, weil 30 mg bei mir aufwühlend wirken.

21.11.2017 00:29 • x 1 #8


W
Hallo Angela,

geht mir so wie dir, ( habe das auch seit über 30 J) aber auch immer wieder gute Phasen....

Bei mir ist es seit den WJ wieder schlechter geworden....kann das bei dir vll auch so sein? Die Hormone spielen auch eine große Rolle.
Mit dem Medi kenne ich mich nicht aus, aber das Schwitzen kenne ich auch...was machst du sonst noch , damit es dir besser geht?

Wichtig finde ich Bewegung bzw. Sport ....

L.G. Waage

21.11.2017 07:35 • x 1 #9


Angela 555
Ja seit einiger Zeit bin ich wieder auf dem Nullpunkt ging mir mal paar Tage recht gut aber leider hat es nicht lange angehalten. Habe an den Tagen mal Gaba eingenommen nun weiß ich nicht ob es mir dadurch besser ging.Ich kann noch nicht mal sagen das ich Angst habe,sondern mehr diese Lustlosigkeit, in sich rein hören, Antrieb fehlt mir. Mir fehlt die Lust immer wieder von vorne anfangen zu müssen.

22.01.2018 19:47 • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow