Pfeil rechts
9

RobinHood2122
Guten Morgen,
Ich habe festgestellt dass selbst wenn es mir gut geht ich mich nicht freuen kann oder generell nichts wirklich genießen kann.
Irgendwie als ob es mir nicht zusteht Freude zu empfinden.
Denke immer gleich wenn ich glücklich und zufrieden bin dass deswegen dann was schlimmes passiert.
Kennt das jemand?

14.11.2022 10:59 • 14.11.2022 x 2 #1


5 Antworten ↓


Windy
Ja, das Gefühl kenne ich auch. Angst davor, wegen der Veränderung und den möglichen Konsequenzen daraus und auch, dass ich es nicht verdiene glücklich und zufrieden zu sein. Inzwischen, nachdem ich meinen Selbstwert aufgebaut habe, ist es aber viel schwächer geworden und gut geht es mir immer noch zu selten, als dass es als gesund eingestuft werden könnte.

14.11.2022 11:48 • x 3 #2


A


Angst vor Freude / Glück

x 3


RobinHood2122
Danke für deine Antwort.
Selbstwert habe ich so gut wie gar keinen. Hast du da Tipps wie man den steigern kann?
Hat wahrscheinlich viel damit zu tun.
Ich kann auch total schlecht Komplimente annehmen.
Und auch beim Sex kann ich es nicht genießen weil ich mir währenddessen einrede dass ich ja Mutter bin und mir solche Gefühle nicht zustehen. Total bescheuert weiß ich ja. Ist auch erst in den letzten paar Jahren so schlimm geworden mit allem.
Beneide immer die Leute die positiv durchs Leben gehen und denen sozusagen 'die Sonne aus dem Ar. scheint' ️

14.11.2022 12:00 • x 1 #3


Windy
Mir hilft Meditation, mich innerlich zu verändern. Gibt ganz viele auf Youtube, wenn man den Suchbegriff Meditation eingibt. Dadurch habe ich gelernt, dass ich nicht meine Gedanken bin und nicht mehr immer sofort darauf reagiere. Positiv ist gut, jedenfalls besser, als das schlechte Denken über einen selbst, aber nur geht gar nicht, weil das Leben seine natürlichen auf und abs hat. Wünsche dir gute Besserung!

14.11.2022 12:13 • x 1 #4


RobinHood2122
Ganz lieben Dank. Ich werde es mal probieren.

14.11.2022 12:18 • x 1 #5


justleonie
Wichtig: Mache dir jeden Tag selbst Komplimente vor dem Spiegel. Sage dir selbst dass du dich liebst.

Unser Unterbewusstsein glaubt irgendwann das, was wir am meisten hören.

Und mache dich niemals selbst runter. Oder beleidige dich. Das geht dann schnell in die falsche Richtung.

14.11.2022 13:38 • x 1 #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow