Pfeil rechts
32

Azure
Finde es interessant, dass du als Chat-Moderator Schwierigkeiten(?) mit Smalltalk hast?

04.08.2023 23:18 • x 1 #21


kritisches_Auge
Unser Themenchat ist kein Smalltalk .

05.08.2023 00:16 • #22


A


Small Talk VS Diskussion

x 3


Azure
Smalltalk ist auch kein Smalltalk

05.08.2023 00:27 • #23


Schlaflose
Zitat von Azure:
Finde es interessant, dass du als Chat-Moderator Schwierigkeiten(?) mit Smalltalk hast?

Das läuft ja schriftlich. Das ist etwas ganz anderes.

06.08.2023 06:04 • x 1 #24


Azure
Zitat von Schlaflose:
Das läuft ja schriftlich. Das ist etwas ganz anderes.

Das finde ich interessant. Ich stelle für mich fest, dass ich schriftlich sehr häufig Sätze umbaue (und beim Gegenlesen oft feststelle, dass ich immer noch nicht das geschrieben habe, was ich wollte)
Im Gespräch muss ich in Echtzeit liefern...

06.08.2023 06:11 • x 1 #25


Schlaflose
Zitat von Azure:
Das finde ich interessant. Ich stelle für mich fest, dass ich schriftlich sehr häufig Sätze umbaue (und beim Gegenlesen oft feststelle, dass ich immer noch nicht das geschrieben habe, was ich wollte) Im Gespräch muss ich in Echtzeit liefern...

So ist es bei mir auch. Aber mich macht beim echten Smalltalk v.a.
die körperliche Gegenwart von Menschen nervös und dass mir spontan nichts einfällt, worüber man reden soll.

06.08.2023 06:22 • #26


Azure
Zitat von Azure:
Smalltalk ist auch kein Smalltalk

Was ich hiermit sagen wollte: Smalltalk ist ein Werkzeug.
•Ich nutze es um zu sehen, ob ich mit anderen Menschen Gemeinsamkeiten habe, die man vertiefen kann.
•Ich nutze es um mir ein gutes Gefühl zu verschaffen. (und gebe dem Gegenüber dabei oft auch ein gutes Gefühl)
•Ich nutze es um Hierarchien zu klären.
•Ich nutze es um Termine zu planen.
...

Kurz: Der Übergang zwischen Smalltalk und ernsthaftem Gespräch ist oft fließend.

(*ich bin nach wie vor jemand, der geringe Anteile am Smalltalk geschehen hat und nehme gerne Alternativangebote war, wenn die Dinge, die ich sagen/hören wollten gesagt sind.)

06.08.2023 06:23 • x 1 #27


Azure
Durch zunehmende Erfahrung im Sprechen steigert sich auch meine Ausdrucksfähigkeit beim Schreiben. (Ich mache mir oft Gedanken darüber, ob andere meine gedanklichen Schritte nachvollziehen können)

06.08.2023 06:27 • x 1 #28


Azure
Zitat von Schlaflose:
So ist es bei mir auch. Aber mich macht beim echten Smalltalk v.a.
die körperliche Gegenwart von Menschen nervös und dass mir spontan nichts einfällt, worüber man reden soll.

Diese Gefühle kenne ich zu gut. Das schöne ist, dass man (ich bin ein Beispiel dafür) diese Nervosität in den Griff bekommen kann. (Besser vielleicht gesagt die panische Angst vor dieser Nervosität, die einen blockiert). Nervosität und leichte Angst wahrzunehmen, es zu genießen, dass man gefordert ist und diese Energie als Antrieb zu nehmen kann ein Werkzeug sein.

Hier berichte ich darüber und stelle aber auch klar dass es für mich viel Arbe und eine lange Suche war:

soziale-angst-erroeten-redeangst-zittern-f1/wege-aus-meiner-angst-vor-kontakten-t114220.html

06.08.2023 06:36 • #29


J
Danke fürs Hochschieben.

Mir fällt Smalltalk auch schwer. Ich kann mich nicht lange genug auf ein Gespräch konzentrieren, nach ca. 5 Minnuten kommt bei mir nur noch ein Durcheinander an Worten an. Dann denke ich, hoffentlich merkt es keiner, dass ich nicht mehr mitkomme. Aber ich bleibe in der Situation obwohl ich viel lieber flüchten möchte. Trotzdem kann ich das Gespräch nach Stunden vollständig zurückerinnern, auch wenn ich nicht die ganze Zeit aufmerksam dabei war.

Ich habe keine sozialen Ängste, aber dass ich die leichte Unterhaltung suche, kann ich auch nicht sagen. Ich führe gerne sachliche Gespräche über Themen, die mich interessieren. Dann kann ich auch längeren Gesprächen folgen.

Beim Schreiben ist das ähnlich wie beim Reden, ich setze beim Schreiben das Geschriebene in ein Gespräch um. Das ist sicher für euch schwer nachzuvollziehen, aber für mich ist das normal.

LG

06.08.2023 08:14 • #30


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler