Pfeil rechts

Hallo, mein Problem ist dass ich bei sozialen Situationen oft ziemlich unsicher und hilflos erscheine. Das peinlichste was mir passieren kann ist es mich zu schämen. Rotwerden ist nicht mein eigentliches Problem -rot werde ich zwar auch, aber noch schlimmer für mich ist es diesen Schamausdruck im Gesicht zu haben! Gerade saß ich mit einem Freund und seinen Mitbewohnern am Tisch wir haben Karten gespielt und ich habe mich die ganze Zeit wieder geschämt! Alle haben mich wieder angeschaut!Die Monate davor ging es einigermaßen, aber es kommt zurück! Anlass für diesen Rückfall war wohl ein großer Tanzabend an dem ich teilgenommen habe, es wurde schottisch getanzt (mache gerade 2 Auslandssemester in Schottland) ich wußte, dass eine Mitbewohnerin schon dort war und hatte Angst dass sie mich sieht wie ich mich schäme und schüchtern bin. Ich musste mir erst Mut antrinken!
Es kommt wieder und ich habe Angst, dass mein Leben wieder so läuft wie früher: nicht aus dem Haus können und von anderen Leuten aufgrund meiner Hilflosigkeit und Dauerscham geärgert zu werden und dass in der Schule wie auch in meiner Familie. Es verging kein Abend, an dem ich nicht geweint habe. Danach habe ich es mit Beruhigungstabletten versucht und wurde abhängig 2 Jahre lang und alles immer alleine.
Was soll man da machen, da versucht man es und man wird nie seinen Frieden haben.
Es wird immer vom Rotwerden berichtet gehört dieser Schamausdruck dazu? Ist das damit auch gemeint?

09.11.2008 03:47 • 09.11.2008 #1


2 Antworten ↓


Hi du!

Auf diesem Gebiet kenne ich mich leider gar nicht aus, mein Problem ist ein anderes. Aber willkommen hier, und du bekommst bestimmt ganz viele Antworten auf deine Fragen!

Wonnie

09.11.2008 15:40 • #2


Schokokeks
Hey hast du dir mal überlegt ne therapie fürs selbstbewusstsein zu machen??
Und überleg mal, du hast doch bestimmt schon viele Dinge geschafft, die echt Mut benötigen

09.11.2008 17:50 • #3




Dr. Reinhard Pichler