6

Hey,

ich wohne während der Coronakriese bei meiner Mama da mein Studium ausfällt und langsam halte ich es nichtmehr aus. Es gab Gründe weshalb ich mit 17 Jahren ausgezogen bin. Aber jetzt zu ihrem Verhalten:
Sie benimmt sich einfach wie ein Kleinkind! Z.B. beim essen schleckt sie das Messer ab, schleckt den Teller ab, springt während dem essen mindestens 15 mal auf und fängt an sich mit was anderem zu beschäftigen. Ihr haus ist generell nicht das sauberste aber sie putzt auch nicht richtig, schmeisst Müll einfach auf den Boden und sagt das räum ich später weg. Sie bohrt einfach in der Nase oder im Ohr, bricht bei jeder Kleinigkeit in Tränen aus. Ihr Kühlschrank ist voll mit längst abgelaufenen Lebensmitteln und ich hab Sahne die schon klumpig war weggeschüttet. Als sie es gemerkt hat ist die in Tränen ausgebrochen: die wollte ich aber noch essen! Und hat sich bockig auf den Balkon gesetzt.
Das Verhalten ist doch nicht normal?!
Eine meiner Schwestern und ich sind damals wegen schwerer Körperverletzung mit dem Jugendamt weggekommen, aber ich hatte sie anders in Erinnerung, erwachsener. Ich bin auch ein sehr humorvoller Mensch und als sie letztens einen Freund da hatte haben wir Spaß darüber gemacht dass sie nicht ruhig sitzen kann, sie ist natürlich wieder in Tränen ausgebrochen und hat geschrien und nicht verstanden dass es nicht als Angriff gemeint war. Mittlerweile versuche ich nur wenn es unbedingt sein muss mit ihr zu reden da ich Angst habe etwas falsches zu sagen. Jetzt beschwert sie sich dass ich nichts rede. Sie ist 52 und ich denke nicht dement aber erzählt mir vieles drei oder vier mal.
Ich weiß nicht was mit ihr los ist und wie ich die nächsten Wochen aushalten soll.

18.03.2020 16:57 • 19.03.2020 #1


5 Antworten ↓


Cloudsinthesky
Ich weiß zwar nicht was, aber deine Mutter hat definitiv eine psychische Erkrankung, die nicht ohne ist. Nein, das ist nicht normal.

Tut mir furchtbar leid, dass du da jetzt leben musst. Gibt es keine andere Möglichkeit?

Schicke dir Kraft!

18.03.2020 17:10 • x 1 #2



Hallo SaphiraZ,

Meine Mutter ist bockig und verhält sich wie ein Kind

x 3#3


Gibt es vielleicht eine Freundin mit der du eine Wohngemeinschaft machen kannst?
Viele Menschen werden jetzt finanzielle Probleme bekommen. Vielleicht hat jemand aus deinem Bekanntenkreis Interesse an der Untervermietung eines Zimmers.

18.03.2020 17:13 • x 1 #3


Ich kenne es von meiner Mutter auch,
Sie ist jetzt seit Montag zu Hause, weil ihr Betrieb wegen dem Virus vorübergehend geschlossen wurde. Ich wohne in einer Anliegerwohnung aber im gleichen Haus. Nun sitzt sie natürlich den ganzen Tag zu Hause und nervt unendlich. Ständig sitzt sie nur vor dem Fernseher und regt sich über die Berichte auf, beschimpft sogar die Nachrichtensprecher. Und wenn ich in meiner Wohnung bin, dann kommt sie ständig rein und erzählt mir eine Ewigkeit was es neues gibt. Sie meint zwar, sie würde nicht glauben, dass sie das Virus hat, beschwert sich aber ständig, warum es keine Tests für alle gibt, oder fragt mich bei jedem Husten ob ich auch wirklich nicht glaube, das sie den Virus hat. Heute früh juckte es ihr im Auge, da stand sie bei mir in der Wohnung und ich musste schauen ob es irgendwie rot war. Allerdings hat ein einmaliges da ist nichts für sie nicht ausgereicht. Ich musste gefühlte zwanzig mal gucken. Und anders rum, darf ich ihr nichts erzählen. Ich habe gerade neue Tabletten die ich nicht vertrage und wenn ich dann erzähl, dass das Symptom was ich gerade habe in der Packungsbeilage steht, dann kommt von ihr nur hör doch endlich auf dir irgendwas einzureden und nur weil es da steht hast du es noch lange nicht. Gestern hab ich nur gesagt ich hab Rückenschmerzen, da kam von ihr gleich ich soll endlich aufhören, sie kann nein Gejammer nicht mehr hören. Und noch dazu kommt, dass sie nicht akzeptiert, wenn ich sage, Mama ich möchte jetzt bitte nicht gestört werden, die steht dann plötzlich unerwartet auf der Matte. Ich bin langsam echt fertig mit den Nerven.

18.03.2020 17:42 • x 1 #4


Hallo!
Warum musst du momentan bei ihr wohnen? Kannst du nicht am Studienort bleiben?
Liebe Grüße

18.03.2020 18:46 • x 1 #5


Angor
Zitat von SaphiraZ:
Das Verhalten ist doch nicht normal?!

Nein ist es nicht, das klingt sehr nach einer Persönlichkeitsstörung. Ich glaube Deine Mutter braucht dringend Hilfe.

19.03.2020 05:54 • x 2 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler