Pfeil rechts

Hallo an euch alle...
Also beim Lesen meines Beitrags werden sich bestimmt die meisten fragen, wie ich so eine Frage in ein Forum über Ängste und psychische Probleme reinstelle, während mein Problem ja nicht schlimm ist, nur dass es mich beschäftigt und ich einen Rat suche...

Gefühle zu verdrängen geht nie gut, das weiß ich. Habe auch mal gelesen, dass man bestimmte Gedanken zu Ende denken sollte, um sie richtig verarbeiten und auch loswerden könnte... sonst quälen sie uns paradoxerweise um so mehr und das habe ich auch bei mir gemerkt.
Es geht darum, dass ich bisher in meinem Leben schlechte Erfahrungen in Sachen Beziehungen hatte und von daher habe ich erstmal die Schnauze gestrichen voll. Ich will keine Beziehung und will nichts von Liebe wissen. Es ist aber so, dass ich einen Mann kenne, den ich mag, der mir halt sehr sympathisch ist, aber ich will ernsthaft nichts von ihm. Doch in letzter Zeit muss ich einfach zu oft an ihn denken, will das aber nicht. Das ist schon so wie Zwangsgedanken, so als ob ich innerlich mit dem Gedanken spiele, ob ich doch nicht etwas von ihm will, aber es nicht wahrhaben will. Das macht mir schon Sorgen, irgendwie ist es nicht normal, oder? Dass man gegen seine Gedanken kämpft? Aber das bei Seite - meine Frage ist, wie ich langsam diese Gedanken loswerden könnte? Man muss sowas akzeptieren und zulassen... aber ich habe Angst, dass ich mich da in was reinsteigere und das soll jetzt einfach nicht sein... Träume sogar auch noch öfters von ihm. Ok, ich kann mir denken, jetzt kommen bestimmt so Antworten von wegen ich soll erwachsen werden, nicht so albern sein, hätten einen an der Klatsche aber im Endeffekt habe ich meine Gründe und suche hier einen Rat, wie ich mit diesen Gedanken umgehen könnte...
Danke für's Lesen und Antworten!

22.01.2010 18:37 • 31.01.2010 #1


2 Antworten ↓


Schlafkappe
Also ich find es gut, dass du dich nicht gleich wieder gedankenlos in eine neue Beziehung stürzt. Nach Enttäuschungen ist es wichtig, erst mal Abstand zu halten. Aber es ist nicht gleichzeitig notwendig es ganz auszuschließen.
Also laß es einfach langsam angehen und warte ab, ob sich nichts daran ändert, wie du für diesen Mann fühlst. Man kommt auch langsam ans Ziel!

22.01.2010 18:49 • #2


Das können durchaus Zwangsgedanken sein,mir gehts ähnlich im Moment...Bin verheiratet und habe dauernd Angst mich zu verlieben obwohl es keinen Grund gibt dazu.Je mehr man sich irgendwas verbietet umso mehr kommen die Gedanken und die Träume.Bei mir steigert sich das total und hört erst in der totalen Panik auf leider.

31.01.2010 17:32 • #3




Dr. Reinhard Pichler