Pfeil rechts

Guten Tag liebe Mitglieder,

ich bin Ende 20, weiblich.

Wie der Titel schon sagt, ich fühle mich nicht wirklich wohl in meiner Haut.

Ich hatte mehrere Beziehungen, auch darunter eine langjährige. Die meisten Männer fanden mich wohl hübsch. Sonst wären sie ja auch nicht mit mir zusammen gewesen.

Als Kind wurde ich wegen meinem Gesicht gehänselt und es hat Spuren hinterlassen.
Man hat mich mit Michael Schuhmacher verglichen.

Ich habe Progenie (Kieferfehlstellung). Der untere Kiefer ist weiter über den oberen. Im Alltag fällt es kaum auf. Aber man sieht halt ein ausgeprägtes Kinn.

Als Kind wurde es nicht behandelt. Naja. Meine Eltern hatten andere Probleme. Jetzt bin ich erwachsen und ich schäme mich.

Auch habe ich eine große Nase, aber meine Freunde sagen sie würde zu meinem Gesicht passen.

Meine Figur ist dagegen gut. Ich bin schlank und mittelgroß. Mittellange helle Haare. Aber mein Gesicht. Ich schaue nicht gerne in meinem Gesicht.

Die Progenie könnte nur operativ korrigiert werden. Das Thema macht mir total Angst. Ich würde es schon gerne korrigieren lassen, aber ich habe eine Hemmschwelle zu einem kieferorthopäden zu gehen.

Ich möchte auch nicht wirklich mit fast 30 eine feste Zahnspange tragen.

Es macht schon Sinn, es korrigieren, nicht nur wegen der Ästhetik.
Dann würde mir das Kauen leichter fallen, und die Probleme mit dem Zähneknirschen nachts fällt weg.

Wieso schreibe ich hier?

Mein ganzes Leben hatte ich Probleme mit meiner Progenie. Schamgefühl wegen meinem Kinn. Auf Fotos fällt es schon auf.
Und es macht mir ANGST. SCHAM.

Ich habe nur festgestellt, das es nicht so weitergehen kann. Ich habe Minderwertigkeitsgefühle. Mir fällt es schwer offen zu lächeln.

Als Frau habe ich ein gröberes Gesicht, und das ist doch "unweiblich", oder?

Aber mich zumindest beraten zu lassen, da habe ich große Angst davor. Geld für eine OP könnte ich aufbringen. Aber. ich habe einfach Angst.
Ich wurde als Kind deswegen gehänselt.

Ich habe überlegt hier auch (anonymisierte) Fotos von meinem Gesicht zu posten. Aber man weiß ja nicht, wo es landet. Ich habe ein ausgeprägtes Kinn und fühle mich nicht wohl damit.

17.07.2020 14:18 • 18.07.2020 #1


3 Antworten ↓


Grüße dich ,eine progenie sollte in jedem Fall behandelt werden da sie sich auf den ganzen Organismus bemerkbar machen kann...sprich Ernährung und Kauverhalten.
Bei Erwachsenen ist meist ein chirurgischer Eingriff notwendig und danach das tragen einer Schiene die aber nicht auffällig ist wenn es sich um ein klare Schiene handelt.Die Krankenkasse bezuschusst nur den operativen Eingriff.

17.07.2020 14:28 • #2



Dysmorphophobie, Progenie, Kieferfehlstellung

x 3


TomTomson
Hallo, das Problem mit körperlichen Makeln ist, dass wir dazu tendieren einen viel zu grossen Fokus auf diese zu legen und dann Quasi nur noch diesen Makel sehen. Vermutlich siehst du nur noch dein Kinn wenn du in den Spiegel schaust und den Rest von deinem Gesicht blendest du wahrscheinlich aus. Andere Menschen nehmen dies aber in der Regel weit weniger Schlimm wahr als du selber.

Ich kannte selbst ein Mädchen mit einem ausgeprägten Unterkiefer, während dies sicherlich etwas ist, was einem schnell ins Auge springt, so blendet man es auf Dauer immer mehr aus. Sie hatte dennoch ein hübsches Gesicht und einen sehr liebenswerten Charakter. Und obwohl mir der ausgeprägte Kiefer zu Beginn als ich sie kennenlernte aufgefallen ist, ich bemerkte ihn auf Dauer wirklich kaum noch bzw. es hat mich überhaupt nicht gestört.
Also es ist durchaus möglich mit solchen vermeintlichen Makeln zu leben wir müssen einfach aufhören unseren ganzen Fokus auf diese zu legen und den Rest von uns auszublenden. Fokussiere dich lieber auf die Dinge an dir die du magst, statt auf das was du nicht magst. Wir verzerren so automatisch unsere Wahrnehmung, so erscheinen uns z.B. auch Dinge wie Pickel viel schlimmer als sie es eigentlich sind, wenn wir uns ständig auf diese konzentrieren.

Ist es dir aber wirklich nicht möglich damit deinen Frieden zu finden, dann kannst du durchaus eine Operation in Betracht ziehen. Verursacht dein Kiefer noch zusätzliche Beschwerden, die deine Lebensqualität mindern spricht dies natürlich noch zusätzlich für eine Operation.

Ich hoffe du kommst zurecht, mit dem einen oder dem anderen Weg. Alles Gute!

18.07.2020 00:41 • #3


Angor
Hallo

Wenn der Biss nicht stimmt, kann das zu Beschwerden im und am ganzen Körper führen.
Schau mal hier
https://www.cmd-arztsuche.de/alles-uebe...symptome//

Schon aus diesem Grund würde ich zu einem Kieferorthopäden gehen.

Ich würde mich vorher auch bei der Krankenkasse erkundigen, welche Kosten übernommen werden.

Es ist ja nicht nur ein ästetisches Problem worunter Du leidest, sondern auch ein körperliches, wo sich die Beschwerden noch verschlimmern können.

Ich kann verstehen dass Du Angst hast, aber Du bist noch jung, wenn Du so darunter leidest gibt Dir bitte einen Ruck. Ich wünsche Dir viel Mut für diesen Schritt!

LG Angor

18.07.2020 00:52 • #4




Dr. Reinhard Pichler