Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben

Es war ein langer Weg bis ich da angekommen bin wo ich jetzt stehe. Es hat lange gedauert bis ich eingesehen habe, dass es mir zur Zeit wirklich nicht gut geht und ich ohne Hilfe nicht mehr daraus komme. Jetzt aber bin ich entschlossen und möchte etwas verändern. Der nächste Schritt heißt nun: Den passenden Therapeuten finden! Ich habe mittlerweile ein paar Adressen aus meiner Umgebung gefunden. Jetzt heißt es – anrufen. Das fällt mir aber schwerer als ich dachte. Ich habe wahnsinnige Angst vor dem Telefonat. Gestern saß ich vor dem Telefon, mein Herz raste und plötzlich wurde mir schwindelig, wobei auch mein Sehvermögen unter dem Zustand litt. So extrem spüre ich die Angst nur selten. Ich weiß, dass ich genau das falsche tat: Ich vermied die Situation und beschloss mich ein anderes mal hinzusetzten und anzurufen. Jetzt ist die Angst natürlich schlimmer geworden. Immerhin erhielt ich mittlerweile den Tipp mir aufzuschreiben was ich sagen möchte. Auf meinen Zettel steht jetzt mein Name und Kontaktdaten, da ich selbst soetwas simples in solchen Situation oft nicht mehr auf die Reihe bekomme. Aber mit allem anderem bin ich überfordert. Ich weiß nicht was ich sagen soll. „Hallo ich bin die Lila und habe Angst.“? Eher suboptimal! Dialoge sind aber so unberechenbar. Ich kann mich darauf nicht vorbereiten, das weiß ich aber es macht mich wahnsinnig. Ich weiß einfach nicht wie ich die Angst überwinden kann.

Könnt ihr vielleicht berichten wie es bei euch gelaufen ist? Oder hat jemand ein paar Tipps wie ich das möglichst in naher Zukunft schaffe?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen
Liebe Grüße
LilaHallo ihr Lieben

Es war ein langer Weg bis ich da angekommen bin wo ich jetzt stehe. Es hat lange gedauert bis ich eingesehen habe, dass es mir zur Zeit wirklich nicht gut geht und ich ohne Hilfe nicht mehr daraus komme. Jetzt aber bin ich entschlossen und möchte etwas verändern. Der nächste Schritt heißt nun: Den passenden Therapeuten finden! Ich habe mittlerweile ein paar Adressen aus meiner Umgebung gefunden. Jetzt heißt es – anrufen. Das fällt mir aber schwerer als ich dachte. Ich habe wahnsinnige Angst vor dem Telefonat. Gestern saß ich vor dem Telefon, mein Herz raste und plötzlich wurde mir schwindelig, wobei auch mein Sehvermögen unter dem Zustand litt. So extrem spüre ich die Angst nur selten. Ich weiß, dass ich genau das falsche tat: Ich vermied die Situation und beschloss mich ein anderes mal hinzusetzten und anzurufen. Jetzt ist die Angst natürlich schlimmer geworden. Immerhin erhielt ich mittlerweile den Tipp mir aufzuschreiben was ich sagen möchte. Auf meinen Zettel steht jetzt mein Name und Kontaktdaten, da ich selbst soetwas simples in solchen Situation oft nicht mehr auf die Reihe bekomme. Aber mit allem anderem bin ich überfordert. Ich weiß nicht was ich sagen soll. „Hallo ich bin die Lila und habe Angst.“? Eher suboptimal! Dialoge sind aber so unberechenbar. Ich kann mich darauf nicht vorbereiten, das weiß ich aber es macht mich wahnsinnig. Ich weiß einfach nicht wie ich die Angst überwinden kann.

Könnt ihr vielleicht berichten wie es bei euch gelaufen ist? Oder hat jemand ein paar Tipps wie ich das möglichst in naher Zukunft schaffe?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen
Liebe Grüße
Lila

21.10.2010 15:46 • 22.10.2010 #1


3 Antworten ↓


Hallo Lila ,

ähnlich wie du , hatte ich auch diese große Angst vor den Anrufen bei den verschiedenen Therapeuten ( verschiedene deswegen , weil viele keine Termine vergaben , da sie überlaufen waren...)
Ich habe mir auch alles auf einen Zettel aufgeschrieben , alle Daten wie du auch . Ich habe die Nummer gewählt, wieder augelegt , wieder neu gewählt usw. bis ich mir in den Hintern getreten habe und mich überwunden habe ! Leicht gefallen ist es mir nicht und meine Stimme war vor Angst ganz zittrig ! Geholfen hat mir dann aber auch , dass ich ganz ehrlich war , schon am Telefon ,und dem Therapeuten sagte , dass allein dieser Anruf mich schon in Panik versetzt. Wenn es ausgesprochen war , ging es mir schon besser.
Versuche es wieder , es ist wichtig , lass die Angst zu , atme tief durch und rufe an !

LG Hummel

21.10.2010 16:07 • #2



Bitte um Hilfe - Angst vor dem Telefonat mit Therapeuten

x 3


Fantasy
Hallo!
Ich stand auch genau vor diesem Problem und hab es gar nicht geschafft, irgendwo anzurufen. In meiner Not hab ich mir dann über's Internet nur Therapeuten rausgesucht, die eine E-mail-Adressse hatten und hab die alle angeschrieben. Habe in der Mail schon sehr ausführlich meine Probleme geschildert und auch erklärt, warum ich auf diesem Weg Kontakt aufnehme.
Ergebnis: von einigen kam gar keine Reaktion, einige haben mir per Mail mitgeteilt, wie lang die Wartezeiten bei ihnen sind und einige haben mich zurückgerufen, u.a. auch mein jetziger Therapeut. Er meinte, meine Mail hätte ihn irgendwie sehr berührt und eigentlich war er zu dem Zeitpunkt auch ausgelastet genug, hätte aber irgendwie das Gefühl gehabt, dass ich sehr dringend Hilfe benötigen würde und hat es tatsächlich geschafft, mich innerhalb von sehr kurzer Zeit noch bei sich unterzubringen.

LG

21.10.2010 16:23 • #3


Hallo (:

Vielen Dank für eure Antworten. Ihr hab mir wieder etwas Mut gegeben. Von den Erfahrungen Anderer zu lesen, bestärkt doch irgendwie immer wieder. Ihr habt es auch geschafft euch zu überwinden und tatsächlich lebt ihr ihr immer noch =D

Tja letztendlich muss ich mir wohl auch „einfach“ mal in den Hintern treten und mich überwinden. Die Angst kann mir keiner abnehmen. Meine Schulpsychologin sagte auch, dass der Anruf für mich wohl schon ein erster Schritt der Therapie sei.

Die Angst zuzulassen ist gar nicht so leicht. So schlimm wie es bei dem letzten Versuch war, dass mir schwindelig wurde und mein Sehvermögen darunter litt, ist es nur ganz selten. Es war ein großer Fehler dann nicht angerufen zu haben, da jetzt schon die Angst vor der Situation – mit dem Telefon da zu sitzen – sehr groß ist. Aber mir bleibt wohl nichts anderes übrig, ich muss es einmal zulassen, damit ich weiter komme.

Die Idee eine E-Mail zu schreiben, finde ich eigentlich ziemlich gut. Habe mich gleich mal auf die Suche nach E-Mail-Adressen der Therapeuten, die ich anrufen wollte, gemacht. Leider habe ich von keinem eine gefunden.

Liebe Grüße
Lila

22.10.2010 11:01 • #4




Dr. Reinhard Pichler