Pfeil rechts
22

A
Hi Leute was total peinliches. . muss das echt mal fragen. Habe sogar schon paar Meinungen im Freundeskreis gesammelt und Beiträge in einem Forum gelesen, will mal hier fragen, weil es halt doch um die Psyche geht:

Wie würde es euch gehen wenn ihr beim Arzt seid und ihr müsst intim untesucht werden. Ich hab nen männlichen Gyno, aber darum soll es nicht gehen. Stellt euch vor beim hautscreen, und ihr müsst *beep* vor 2 Männern sein. Oder mir ist das mal im Krankenhaus passiert bei einem Riss im Enddarm. Da war ich hintenrum *beep* vor 2 Ärzten. Also denkt dabei an Männer, du musst dich als Frau vorm Mann zeigen ,aber der Helfer Pfleger Burder ist auch en Mann und du musst dich nackisch machen.

Oder wenn Männer antworten, du ziehst dich vor 2 Frauen aus. Ich möchte herausfinden ob ich normal bin dass ich es hasse vor 2 Männern mich ausziziehen, oder ob es euch auch so geht. Kurz zu mir:

Mein Gyn ist zwar ein Mann, aber die MFA ist eine Frau. Hatte echt viele Untersuchungen, wenn ich mit Frau oder Mann alleine bin galles easy, keine Scham, ist eine Frau noch dabei zur Assistenz, ist das schon schlimmer, aber immernoch cool living, aber sobald beim Screen oder Krankenhaus da 2 Männer sind, oder 2 Männer + 1 Schwester wegen jusristischen Gründen, dann hab ich total die Scham, bin am Stottern und werde rot.

JAAA die sehen das täglich, JAA ich bin nicht die einzigste Frau am Tag aber herrgott für mich ist das halt STress pur. Ich könnt mich vor 10 Fraune ausziehen, ich hab früpher sogar am Strabnd oben ohne dagelegen oder Sauninieren mit Freunden, easy peacy, aber bei Ärzten wenn 2 Männer da sind, raste ch da aus, obwohl ich weiß dass es Ärzte sind.

Wie geht ihr damit um? Machen es Männer euch auch so schwer in der Medizin?

04.04.2024 15:47 • 10.04.2024 #1


19 Antworten ↓


S
Antwort als Mann:
Angenehm ist es definitiv nicht,aber ich musste mich auch untenrum sowohl vorne als auch hinten freimachen vor Ärztinnen und/oder Arzthelferinnen.Ich sage mir immer,das ich nur einer von tausenden bin und die mich spätestens nach dem nächsten Patienten eh wieder vergessen haben.Und was ich mir noch immer denke und hilft: Ich mache es für meine Gesundheit

04.04.2024 15:56 • #2


A


Angst vor männlichen Ärzten und Arzthelfer

x 3


laluna74
Ich bin ganz ehrlich..so manchen Anblick habe ich bis heute nicht vergessen..

04.04.2024 15:59 • x 1 #3


Islandfan
Männliche Sprechstundenhilfen habe ich bis auf einmal noch nie gesehen, im Krankenhaus kommt das ja öfters vor. Ich sag mal so, ich sehe einen Arzt in erster Linie als neutral, es ist sein Beruf, Leute zu untersuchen. Beim Gyn bin ich auch lieber bei ner Frau, aber auch das ist mir unangenehm. Mein Proktologe war auch ein Mann (hatte auch ne Fissur im Enddarm) und der hat meinen Hintern gefühlt 1000 mal gesehen, mir war das tatsächlich egal.
Ich ziehe mich auch vor Frauen ungern aus, im Schwimmbad gehe ich zum Umziehen immer in eine Einzelkabine und dusche im Bikini, ich möchte auch nicht von fremden Frauen nac kt gesehen werden. Nicht weil ich mich für meinen Körper schäme, sondern weil es meine Privatsphäre ist.

04.04.2024 15:59 • x 2 #4


U
Ich glaube angenehm ist das für niemanden wenn man nicht gerade irgendwelche Neigungen hat.
Ich habe solche Situationen (als Mann vor mehreren Frauen) aber bisher immer als sehr professionell empfunden.
Die sehen so viele Sachen und sind genauso wenig scharf drauf deinen hintern zu begutachten wie du darauf ihn zu zeigen.
Muss halt gemacht werden. Lass die 10 Untersuchungen am Tag machen...dann hasst du locker 2000 Unterkörper im Jahr. Wenn du nicht gerade Mrs. Universe oder das letzte ungepflegte Freggel bist dann wirst du kaum in Erinnerung bleiben.

04.04.2024 16:04 • x 1 #5


Ferrum
Zitat von laluna74:
Ich bin ganz ehrlich..so manchen Anblick habe ich bis heute nicht vergessen..

Im positiven und/oder negativen Sinne ?

04.04.2024 19:07 • #6


Ferrum
Die werden gar nicht das Personal und die Zeit haben, um auf persönliche Scham eingehen zu können. Die verdienen damit Geld und die bekommen nicht nur Models zu sehen. Geh doch mal an einen FKK-Strand im Sommer.

04.04.2024 19:16 • #7


A
Hey ich komme ja kaum hinterher mit euren vielen Antworten, total cool, ich fang mal an, aaaaslso:
Zitat von Shorty1904:
Antwort als Mann:
Angenehm ist es definitiv nicht,aber ich musste mich auch untenrum sowohl vorne als auch hinten freimachen vor Ärztinnen und/oder Arzthelferinnen.Ich sage mir immer,das ich nur einer von tausenden bin und die mich spätestens nach dem nächsten Patienten eh wieder vergessen haben.Und was ich mir noch immer denke und hilft: Ich mache es für meine Gesundheit

Und wenn du es mal drehst dich vor 2 Männern als Mann auszuziehen? Wäre dir das lieber, oder ist die Scham höher sich vor dem anderen Geschlecht auszuziehen? Klar denk ich mir auch und weiß es durch Freunde, dass sie so viele Körper sehen am Tag, bei Fraune ist das für mich auch echt ok, auch vor 1 Mann, aber wenn im KKH dann blankgezogen werden muss vor 2 Männern oder 2 Männer und noch eine Helferin dann ist mir das zu viel. Fühle mich dann wehrlos. Mein Gyno ist cool und lässig, ich hab nur das problem vor 2 Fremden. Am liebsten würde ich jeden unnötigen Helfer wegschicken, trau ich mich nie.

Zitat von laluna74:
Ich bin ganz ehrlich..so manchen Anblick habe ich bis heute nicht vergessen..

Kenne ich von einer Freundin, wenn sie mir erzählt, wie ihre Patienten so aussehen. Also ohne Name natürlich. Vielleicht macht auch genau das mir Angst, halt wegen Bewertung, ob die Lippen gleich sind oder nicht zuviel unten rausguggt. Oder was meintest du jetzt sorry?

Zitat von Islandfan:
Männliche Sprechstundenhilfen habe ich bis auf einmal noch nie gesehen, im Krankenhaus kommt das ja öfters vor. Ich sag mal so, ich sehe einen Arzt in erster Linie als neutral, es ist sein Beruf, Leute zu untersuchen. Beim Gyn bin ich auch lieber bei ner Frau, aber auch das ist mir unangenehm. Mein Proktologe war auch ein Mann (hatte auch ne Fissur im Enddarm) und der hat meinen Hintern gefühlt 1000 mal gesehen, mir war das tatsächlich egal.

Bin auch froh auf fast nur Frauen zu treffen. Wahrscheinlich haben es Männer da 1000x schwerer weil sie zwar zu männlichen Ärzten gehen können aber die Helferin trotzdem immer eine Frau ist. Oder 90% keine Ahnung jetzt. Beim Gyn dürfen es z.B. garnicht 2 Männer sein. Aber im KKH alles schon erlebt und halt auch proktologisch. Da untersuchen auch 2 Frauen dann einen Mann, ohne zu fragen. Denke Männer haben es da peinlicher.

Zitat von Urkelwurkel:
Die sehen so viele Sachen und sind genauso wenig scharf drauf deinen hintern zu begutachten wie du darauf ihn zu zeigen.
Muss halt gemacht werden. Lass die 10 Untersuchungen am Tag machen...dann hasst du locker 2000 Unterkörper im Jahr.

Ja den Spruch kenne ich und ja wahrscheinlich stumpfen sie ab. Aber soll echt nicht arrogant wirken, aber ich glaube es einem Mann NULL dass er nicht doch an irgendwelche Dinge denkt wenn er mich sieht oder wenn er das Vergnügen hat, was an Instrumenten in mich zu schieben. Vielleicht haben die alles recht ok gut, aber ich kann es zumindest als Patientin überhaupt nicht glauben. Da muss doch ein Gedanke dahinter sein.

Zitat von Ferrum:
Geh doch mal an einen FKK-Strand im Sommer.

Das mache ich ja schon, zumindest ohne Oberteil. Oder halt inner Saune ganz ohne. Aber das ist total andes finde ich. Alles sind nackisch. Beim Arzt nur Ich alleine. Uhd dann noch vor 2 fremden Männern, mir graust es da. Vor 2 Frauen alles easy. Ich mache wieso auch immer dont know voll men Unterschied wenn es das andere geschlecht ist oder ich mich unterdrückt fühle. Habt ihr denn mal als Mann gesagt dass die Helferin raus gehen soll?

04.04.2024 19:35 • #8


S
@anne_gret

Mir wäre es tatsächlich egal ob ich mich vor einem männlichen oder weiblichen Arzt entkleiden muss.Oder vor mehreren.
Als ich beschnitten wurde weil ich unter einer Phimose litt,war es ein Arzt und eine ziemlich attraktive Assistentin.Genau in meinem Alter Das war mir dann auch nicht so angenehm,aber auch hier habe ich mir einfach gedacht,das ich bestimmt nicht der erste und letzte bin den sie untenrum frei gesehen hat.

04.04.2024 19:43 • #9


laluna74
Zitat von anne_gret:
Kenne ich von einer Freundin, wenn sie mir erzählt, wie ihre Patienten so aussehen. Also ohne Name natürlich. Vielleicht macht auch genau das mir Angst, halt wegen Bewertung, ob die Lippen gleich sind oder nicht zuviel unten rausguggt. Oder was meintest du jetzt sorry?


Ganz ehrlich, ich tausche mich doch nicht mit anderen über die Äußerlichkeiten anderer Patienten aus...

Auch mit Kolleginnen kommt das für mich überhaupt nicht in Frage..

Wozu auch...

Das liegt mir sowas von fern..

Finde ich im übrigen von Deiner Freundin überhaupt nicht in Ordnung..

Vielleicht solltest Du sie mal darauf hinweisen.

04.04.2024 22:20 • x 4 #10


laluna74
Zitat von Ferrum:
Im positiven und/oder negativen Sinne ?


War schon alles dabei wie man sich sicher gut vorstellen kann..

Letztendlich ist es aber Nebensache..was zählt ist die Arbeit am Menschen.

04.04.2024 22:29 • x 3 #11


A
@Shorty1904
Mir geht es eigentlich nicht darum dass ich mich ausziehen muss. Sondern dass Menschen die ich vielleicht sogar unsympathisch finde plötzlich von mir etwas kennen, was ich so garnicht zeigen möchte. Am Strand entscheide ich bewusst meine Brüste zu zeigen weil ich braun werden möchte. Beim Arzt gebe ich ihm das okay, dass er mich anfassen darf, für meine Gesundheit. ABER: ich empfinde jedes weitere Personal als störend. Ich bin der Meinung man sollte die Untersuchg unter 4 Augen stattfinden lassen. Was ich schon für peinliches Zeug im Krankenhaus erlebt habe, ich könnte Bücher schreiben. Aber da bin ich immer froh, eine Frau zu sein. Für Männer muss es so denke ich noch schlimmer sein, weil ihr eben immer die weibliche Assistenz dabei habt. Und vor bestimmten Berührungen naja ähm ungeschützt und ausgeliefert seid.

@laluna74
Das beruhigt mich wirklich sehr und ich danke für diese Ansicht. Ich finde es gut wie du denkst und hoffe dass deine Kolleginnen auch allesamt so eingestellt sind, dass man nicht über die Körper tratscht. Mein Problem ist es, denen die Macht abzugeben dass etwas über meinen Körper gezeigt wird, was ich eigentlich für mich behalten möchte. Und nein ich bin nicht dick oder habe auch keine ungleichen Schaml.. Daher denke ich immer dass ihr euch dann das Maul zerreißt, gerade weil ich so eine Freundin habe, die immer erzählt, was sie heute wieder alles gesehen hat. Stell dir mal vor, bla bla. Habe sie schon ermahnt, aber ich denke ihr gefällt es, genau diese Macht zu haben, vor der ich so Angst habe. Danke für deine Beruhigung.

04.04.2024 23:52 • x 1 #12


laluna74
Zitat von anne_gret:
Daher denke ich immer dass ihr euch dann das Maul zerreißt, gerade weil ich so eine Freundin habe, die immer erzählt, was sie heute wieder alles gesehen hat. Stell dir mal vor, bla bla. Habe sie schon ermahnt, aber ich denke ihr gefällt es, genau diese Macht zu haben, vor der ich so Angst habe


Wie gesagt solche Erfahrungen habe ich bisher noch nicht gemacht...aber ohne Deine Freundin zu kennen vermute ich ganz stark, dass sie selbst noch sehr jung ist..

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade jüngeres Personal schon mal sehr gerne über die Patienten herzieht ..

Das ist wirklich so...das kenne ich von meiner Generation eher weniger..

Das hat aber generell etwas mit der Gesellschaft zu tun..

Die letzten dreißig Jahre hat sich so einiges in der Hinsicht geändert..

Was bei uns schon mal vorkommt, dass bei Patienten, welche unangenehme Gerüche hinterlassen oder auch sonst nicht gepflegt wirken, dass dann auch schon mal die Nase gerümpft wird..

Aber selbst da halte ich mich eher zurück..

Es steht mir nicht zu über die Patienten in der Form zu urteilen..man weiß auch oft nicht was dahinter steckt..

Was meine Arbeit betrifft, da bin ich doch schon seeeeehr loyal gestimmt..und wirklich sehr sozial eingestellt.

05.04.2024 00:25 • x 4 #13


Butterfly-8539
Zitat von laluna74:
Wie gesagt solche Erfahrungen habe ich bisher noch nicht gemacht...aber ohne Deine Freundin zu kennen vermute ich ganz stark, dass sie selbst noch sehr jung ist.. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade jüngeres Personal schon mal sehr gerne über die Patienten herzieht .. Das ist wirklich so...das kenne ich von ...

Richtige Einstellung und Sichtweise. Unsere Generation, bzw. deine identifizierte sich mit der Arbeit und machte sich nicht über Kunden, Patienten lustig. Hatte früher einen Arbeitspl. im Gesundheitswesen, später mit Kunden ..............................
Jüngere sind einfach oft noch sehr albern und kennen die Verantwortung gegenüber dem Patienten nicht. Man kann froh sein, wenn nicht ständig nebenbei noch das Handy gezückt wird.
Wenn man sich darüber lustig macht, hat man nach meinem Geschmack den falschen Berufszweig eingeschlagen. Kein Wunder das dir solche Gedanken im Kopf herumwuseln.
Muß zwar schon zugeben, das ich früher fast nur Männer als Ärzte hatte, die auch strenge Ansichten und Optiken hatten. Männer mit grauen Schläfen und grauen Haaren. Das flöste schon etwas Respekt ein und gerade beim Frauenarzt kam nicht gerade ein wohliges Gefühl rüber. Beim Internisten nicht anders, aber im Endefekt lieferten sie gute Arbeit ab und nahmen einen wie man ist.

05.04.2024 00:59 • x 2 #14


Rosenzauber
@Butterfly-8539 sehe ich genau so über Patienten zu reden ist nicht die feine englische Art. Schweigepflicht und Würde hat doch jeder Patient verdient. Mir persönlich macht sowas nichts aus, habe aber eine Frau als Gyn. Ich erachte das Problem nicht als psychisch sehr belastend sonst würde Anne nicht so humorvoll schreiben.

05.04.2024 01:28 • x 2 #15


Kimsy
@anne_gret ich kann dich sehr gut verstehen.Mir persönlich ist es auch viel lieber, mich von weiblichen Personal behandeln zu lassen als von männlichen, wenn es nackig werden soll...Vor Männern geniere ich mich schon...

05.04.2024 08:53 • #16


A
Zitat von laluna74:
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade jüngeres Personal schon mal sehr gerne über die Patienten herzieht ..

Deswegen fühle ich mich da sehr unwohl. Nicht nur wenn meine Freundin was darüber erzählt sondern fühle mich sicherer wenn die Arzthelferin oder der pfleger viel älter sind als ich. Habe Angst mich da nicht schützen zu können.
Zitat von laluna74:
oder auch sonst nicht gepflegt wirken

ja das höre ich auch oft, gepflegt sein muss sein, das sollte man dem Personal schon bieten
Zitat von Butterfly-8539:
Richtige Einstellung und Sichtweise

Schließe mich da an, wowas geht einfach nicht und macht mir Angst.
Zitat von Butterfly-8539:
Kein Wunder das dir solche Gedanken im Kopf herumwuseln.

Ich arbeite nicht in der Pflege aber fühle mich trotzdem so dass man mich bewertet oder die jüngeren Schwestern dann lästern, egal ob es zu lange Schaml. sind, ein kleiner P., Männerbrüste, hängende Frauenbrüste, Bauchspeck, Wabbelpopo.
Zitat von Rosenzauber:
habe aber eine Frau als Gyn

Wir können uns das aussuchen. Arzt/in sowieso aber auch die Helferinnen sind 95% weiblich, sehe da kein Problem. Wie gesagt macht es mir so eine große Scham wenn es im Krankenhaus 2 Männer sind .
Zitat von Kimsy:
Vor Männern geniere ich mich schon.

Habe mit den männlichen Patienten, denn ihr müsst quasi immer vor 2 Frauen ausziehen und was zeigen. Das kommt doch so häufig vor. Mir macht das große Angst. Wir reden nicht vom Strand oder Mädchen Sammeldusche.

//Frage an alle// wie sollte ich denn umegehen wenn ich merke dass Personal noch sehr jung oder unreif ist und ich dadurch die Angst hab, dass meine iintimen Infos weitrergetratscht werden? Man will ja keinen Generelverdacht anstellen.

05.04.2024 14:26 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

A
Ich habe wirklich Angst dass gerade junge und unreife Helferinnen etwas über mich tratschen, auch wenn ihr mich hier schon echt gut beruhigen konntet. Aber ich möchte nicht dass sie meine Akte quasi in der Stadt rumerzählen. Und mir wäre es am liebsten wenn ich Helfer also männlich ganz rausschicken kann. Ich möchte das einfach selbst bestimmen, wer mich *beep* sieht und wer mich auch behandelt. Das ist was anderes in der Sauna. Bin noch immer panisch wenn es um krankenhaus Dinge geht bei männlichen Ärzten, aber auch selbst bei Frauen ist es doof, aber nicht so schlimm. Würde die echt gerne rausschicken oder sagen dass nur 1 Person mich sehen darf.

10.04.2024 18:13 • #18


Islandfan
Zitat von anne_gret:
Aber ich möchte nicht dass sie meine Akte quasi in der Stadt rumerzählen

Ich denke mal, dass sie, wenn überhaupt, solche Geschichten nur erzählen, wenn sie kurios sind und niemals den Namen des Patienten nennen. Meine ehelmalige Freundin war Psychiaterin und die erzählte mir auch schon mal das ein oder andere, auch in der Zeit als sie noch im Madizinstudium war und in der Notaufnahme gearbeitet hat, aber nie hätte sie Namen genannt, das wäre auch unnötig gewesen, denn man kennt die Leute ja nicht.
So wird jeder mal im Bekanntenkreis über Kunden, Schüler, Patienten, etc reden, das finde ich völlig normal.

10.04.2024 18:41 • #19


A
Die sehen dich nur medizinisch an. Haben keine Zeit um über Schniedel zu werten. Außerdem sehen die alle soviel halbnackte Personen, dass sie deinen Allerwertesten niemals auf der Straße mit deinem Gesicht verbinden könnten. Meine Lebensgefährtin ist Krankenschwester, mit ihr hatte ich viele Gespräche über genau solche Themen die mich sehr beruhigt haben. Habe selbst einiges an intimen peinlichen Untersuchungen hinter mir, und das mit Sozialphobie, aber auch das kann man trainieren. Du musst nur selbst genauso professionell denken wie sie, dann bist du ruhiger. Aber auch ich kenne die Angst vor einer hübschen Schwester zu stehen und mir Gedanken zu machen, dass sich bitte bloß nichts regt. Aber dafür war die Scham, oder die Angst und vor allem die Schmerzen immer zu groß. Ich denke du spinnst dir was im Kopf zusammen was dir Angst macht, aber am Ende ist es nur ein langweiliges Geschlechtsteil, was 100x in der Woche untersucht wird. Habe auch lange gebraucht um mich da abzureagieren, weil ich Scham hatte, aber was ich schon alles mit mir machen lassen musste, da gewöhnt man sich dran. Auch vor zwei Personen des anderen Geschlechts. Am Ende ist es mir persönlich sogar lieber als wenn ein Mann mir da rummachen würde. Hoffe du kannst dich weiter beruhigen. PS: Habe den Beitrag in 2 Themen gepostet, bitte meine Faulheit zu entschuldigen, aber es passte gut dazu., achja bin männlich, mir machen -wenn- dann eher 2 Damen Angst was halt einfach sehr oft vorkommt. Also in deinem Fall ist es ja nun echt selten, und oft garnicht erlaubt.

10.04.2024 22:03 • x 1 #20


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler