In 1 Stunde ist das Gespräch wegen meines Sohnes beim Kinderarzt und ich hab Panik und Angst davor, ich schwitze, meine Hände sind kalt, ich zittere, verspüre eine Unruhe und hab ein flaues Gefühl im Magen.

Weil sein EEG auffällig war, sollten wir heute zum Gespräch kommen, am meisten hab ich Angst, dass wir wieder in die Klinik müssen (hatten es vor 2 Jahren schon mal durch) und es war der blanke Horror für mich

Ich hoffe, die ganzen anderen Untersuchungen gehen auch ambulant - leider gibt es hier bei uns nur eine einzige Kinderklinik, dort hat selbst mein Sohn vor 2 Jahren ein Trauma bekommen, daher hab ich Panik wenn wir wieder dorthin müssen, aber ein wenig Hoffnung habe ich, unsere Kinderärztin ist selbst Neurologin und spezialistin für Epilepsie.

Ich musste das mal hier loswerden, einfach aus der Seele schreiben.

PS: Weiss nicht ob der Therad hier hin gehört? Fand keine andere Rubik dafür

27.03.2013 10:48 • 27.03.2013 #1


3 Antworten ↓


wie ist euer Gespräch gleaufen?

27.03.2013 15:55 • #2



Angst vor Gespräch heute beim Kinderarzt wegen meines Sohnes

x 3


Zitat von Angsthase76:
wie ist euer Gespräch gleaufen?



Interessiert mich auch. Kann die Angst vor Kliniken nur zu gut verstehen.

27.03.2013 16:31 • #3


Die Diagnose wurde bestätigt, mein Sohn hat Absencen-Epilepsie, hab erstmal ne Runde geheult nun soll er ab morgen mit Medis behandelt werden (Orfiril long), gut ist aber wir müssen nicht ins KKH, das ganze wird bei unserer Kinderärztin Ambulant gemacht, diese Art von Epilepsie ist aber Heilbar nur muss mein Sohn das Medikament für 2 Jahre nehmen und ich hoffe, er wird es gut vertragen - hab nur Angst vor den Nebenwirkungen aber unsere Ärztin (selbst mehr als 10 Jahre Erfahrung mit diesem Gebiet) die meisten Kinder vertragen es gut.

27.03.2013 19:16 • #4





Dr. Reinhard Pichler