Pfeil rechts
8

Missesfrost85
Hallo ihr lieben

Ich habe ein Problem mit meine Angst die ich seid 1 Woche habe und gemerkt habe,
Ich habe seid 4 Monaten einen Freund und habe ihm auch erzählt was ich in mein Leben vieles durch gemacht habe und mit was ich nicht zurecht komme oder überhaupt nicht mag , dachte eigentlich das er mir zugehört hat und beim ersten Mal wo wir uns gestritten hatten habe ich ihn darauf hingewiesen und er sagte hmm okay , und dann lief es einigermaßen wieder gut und dann fing er wieder damit an aber diesmal mit seine aggressive Stimme und habe ihn wieder darauf aufmerksam gemacht das ich sowas nicht leiden kann da ich sowas auch schon durch hatte und davor Angst habe , er wieder ja okay und ging dann wieder ein paar Tage gut und dann ging es wieder los mit seiner aggressive stimme und nun hat es bei mir Angst ausgelöst und habe sogar Angst beim telefonieren und weiß auch nicht wie ich damit umgehen soll und das weiß er auch , aber diesmal kam keine Antwort drauf eher das er unbedingt telefonieren möchte oder mich gerne wieder sehen will obwohl ich ziemlich zu kämpfen habe mit meiner Angst , nun ist halt die Frage wer kann mir helfen oder Ratschläge geben wie ich damit umgehen soll ?
Und das zweite wenn ich Angst bekomme , bekomme ich Asthma Anfall und dann muss ich ab und zu mein Spray nehmen wenn die Angst zu sehr rauskommt ‍️
Würde mich freuen wer mir helfen könnte
Danke im voraus

19.04.2024 02:32 • 19.04.2024 x 1 #1


14 Antworten ↓


W
Asthma bekommt man, wenn man nicht mehr weiter weiß.

19.04.2024 04:16 • #2


A


Angst bekommen durch aggressives Verhalten vom Freund

x 3


F
Wenn Du Angst vor ihm hast, musst Du die Beziehung beenden. Eine andere Lösung gibt es m.E. nicht.

19.04.2024 07:10 • x 1 #3


Schlaflose
Zitat von Missesfrost85:
Ich habe ein Problem mit meine Angst die ich seid 1 Woche habe und gemerkt habe,

Wo ist da ein Problem? Der Typ ist einfach nicht der richtige für dich und du kannst das ganz schnell selbst lösen, indem du ihn in die Wüste schickst.

19.04.2024 07:45 • x 2 #4


Missesfrost85
@Warum11
Ja genau das habe ich mir schon gedacht ,
Aber die Frage wird bei mir immer noch so sein wie ich am besten damit umgehen kann .

19.04.2024 10:23 • #5


-IchBins-
Zitat von Missesfrost85:
nun ist halt die Frage wer kann mir helfen oder Ratschläge geben wie ich damit umgehen soll ?

Ich würde es beenden und mich erst mal auf mich selbst konzentrieren. Wenn ich selbst Probleme habe, sollte ich diese erst mal aus dem Weg schaffen. Notfalls mit Hilfe einer Therapie als Beispiel.
So ein Mensch kann dir nur noch mehr schaden, wenn du schon ein Anfall bekommst aus Angst. Wo soll das noch hinführen?
Was ist dir denn wichtiger? Wieder in Balance zu kommen oder dich von einem unsensiblen Mann, nur damit du einen Freund hast, unterkriegen lassen? Ich meine, stell dir die Frage mal selbst.
Ich finde, die eigene Gesundheit ist immer Priorität.

19.04.2024 10:56 • #6


Missesfrost85
@-IchBins-
Hallo erstmal ,
Ich danke dir sehr für deine Antwort.
Ja da gebe ich dir recht meine Gesundheit geht mir natürlich vor und ja daran habe ich auch erstmal gedacht eine Therapie zu machen um damit klar zu kommen ,
Dies war ich auch schon am überlegen es zu beenden und dann bekomme ich die Angst und bekomme so langsam mein Asthma zu spüren , für mich ist es grad nicht so einfach damit klar zu kommen sorry .

19.04.2024 11:06 • x 1 #7


-IchBins-
Zitat von Missesfrost85:
für mich ist es grad nicht so einfach damit klar zu kommen sorry .

Dann traue ich mich mal, dir zu raten, Hilfe zu suchen in Form von einer Therapie.

19.04.2024 11:11 • #8


Kermit
Ich würde mich erstmal trennen,dann psychologische Hilfe annehmen ambulant und das Erlebte erst einmal Ver und aufarbeiten bevor ich mich in die nächste Beziehung stürze.

Es kann ja auch sein das Du aufgrund Deiner erlebten alten Geschichten viel zu empfindlich reagierst und genau das Deinem Freund auf den Zeiger geht.

Wenn man ständig jemanden mit Samt Handschuhen anfassen muss kann das auf Dauer nervig sein. Dazu gehört oftmals auch der Sex weil man sich bei dem neuen Partner nicht fallen lassen kann, weil die Gedanken noch beim alten Partner sind.

Der Neue merkt das, merkt das Du vielleicht nicht bei der Sache bist und das verdorben ihm die Lust dabei.

Auf Dauer kann das aggressiv machen. Kommen dann vielleicht noch ständig Sprüche wie ich brauch noch Zeit,fragt der sich irgendwann wie lange denn noch ?

Er hat auch ein Recht zu Leben nicht nur Du und Spaß daran zu haben.

Doch wenn Du nichts tust, wird sich nichts ändern.

Macht mal eine Paartherapie.

Oder geh alleine zu einer Psychotherapeutin. Überweisung gibt's beim Hausarzt. Denn solange das Alte nicht nicht verarbeitet ist in Dir, hat was Neues keinen Sinn wie Du vielleicht schon bemerkt hast.

Wäre so meine Idee.

19.04.2024 11:27 • #9


Schlaflose
Zitat von Missesfrost85:
Aber die Frage wird bei mir immer noch so sein wie ich am besten damit umgehen kann .

Man muss nicht mit allem umgehen können. Es gibt Dinge, mit denen man am besten umgeht, indem man sie einfach aus seinem Leben verbannt.

19.04.2024 13:12 • #10


Ferrum
Du brauchst einen Partner, der selbst ein entspannterer Mensch ist und der nicht solche Stressreaktionen in dir hervorruft, die einen Asthmaanfall auslösen.

19.04.2024 17:04 • #11


Missesfrost85
Ich bedanke mich erstmal für die Unterstützung und für die gute Ratschläge

19.04.2024 17:08 • x 1 #12


Missesfrost85
@Ferrum

Ich werde erstmal nix neues anfangen bis ich das hinter mir habe weil sonnst drift es jeden Mann zu der mit mir anfangen möchte und das will ich nicht , ich muss erstmal klar kommen und schauen wie es mir geht und schauen wie weit ich voran komme mit meiner Gesundheit, glaub das währe erstmal der bessere Weg und vernünftiger weg denn ich gehe .

Heute klappt bei mir garkeine Ablenkung noch nicht mal die Arbeit hmm .

19.04.2024 17:17 • x 1 #13


Kermit
Zitat von Missesfrost85:
@Ferrum Ich werde erstmal nix neues anfangen bis ich das hinter mir habe weil sonnst drift es jeden Mann zu der mit mir anfangen möchte und das will ich nicht , ich muss erstmal klar kommen und schauen wie es mir geht und schauen wie weit ich voran komme mit meiner Gesundheit, glaub das währe erstmal der bessere Weg ...

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. Es hat ja auch für Dich wenig Sinn wenn ein neuer schnel merkt wo Deine Schwächen sind ,dich psychisch abhängig macht und Dich dann aunutzt wie der Letzte Kerl.

Dann haste dasselbe in grün.

Psychotherapie ,das Erlebte auf und verarbeiten , Dein Selbstbewusstsein wieder aufmöbeln das Du wiwder die entsprechende austrahlung hast und dann suchst Du Dir was passendes. Auf biegen und brechen nur um nicht alleine zu sein oder Trost bei einem neuen für die Kränkung des alten Partners zu finden ist weder ihm noch Dir selbst gegenüber fair.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Erfolg

19.04.2024 17:24 • #14


W
Zitat von Missesfrost85:
@Warum11 Ja genau das habe ich mir schon gedacht , Aber die Frage wird bei mir immer noch so sein wie ich am besten damit umgehen kann .

Ich bin kein Anhänger von Ratschlägen, sondern eher vom Fragen und Verstehen des anderen,
der dann meistens selbst drauf kommt, wenn das Innere nach Außen gewendet ist.
Meine Mutter und meine Oma, ihre Mutter hatten chronisches Asthma.
Ich hatte es akut zuletzt auch mehrmals, hatte es therapeutisch wegbekommen,
kam bei der 2. Impfung (Biontec) aber wieder.
Asthma kommt meines Erachtens dann zutage, wenn man in einer chronischen Situation steckt,
bei der man das Gefühl hat, dass, egal was man tut, das aktuelle Problem nicht verschwindet.
Wobei ich mit Problem jetzt nicht das Asthma meine, sondern das Seelische usw.,
was einen gerade belastet.

19.04.2024 17:30 • x 1 #15


A


x 4






Dr. Reinhard Pichler