Pfeil rechts
12

Hallo zusammen also es ist so, meine Mutter hat leider selber psychische Probleme. Sie schreit alles und jeden gleich an und ist immer auf streit aus. Es wurde bei ihr auch diagnostiziert, aber ich weis nicht mehr wie es heist. Sie ist deswegen auch bei einem Therapeuten. So jetzt kommts aber zum Problem, anstatt das sie es versteht wies mir geht, weil sie ja selber zu leiden hat, nein sie wirft mir steine in den weg, und erschwert es wo es nur geht. Und das schlimmste sie fängt immer aner wirklich jeden Tag mindestens 2mal mit mir Streit an. Ich habe sie schon oft darauf angesprochen doch sie kanns nicht lassen, sie ist gegen andere Familienmitglieder leider auch so. Und das macht mir psychisch einfach sehr zu schaffen, ich meine es ist so schon nicht einfach, aber sie verursacht immer zusätzlichen stress. Was kann ich tuhen?

03.09.2021 08:39 • 03.09.2021 x 1 #1


13 Antworten ↓


Suesssauer
Wohnst du noch zu Hause?
Wenn ja: Ausziehen, wenn reden nicht hilft.
Wenn du schon alleine wohnst: Kontakt reduzieren oder einstellen.

Da darfst du auch mal ganz egoistisch auf dich und deine mentale Gesundheit achten.

03.09.2021 10:19 • x 5 #2



Verhalten meiner Mutter verschlimmert meine Angst

x 3


cube_melon
Zitat von DerApfel:
. Was kann ich tuhen?

Dich dem räumlich und dann emotional entziehen.

03.09.2021 10:30 • x 3 #3


Weggehen von dieser Frau! Und zwar sofort. Ich kenne solche Menschen. Als Kind bis Du ihnen hilflos ausgeliefert. Sie sind nicht unbedingt böse, es mag eigenes Leid dahinterstecken. Das ändert aber gar nichts an den Verheerungen, die sie um sich herum anrichten. Ich bin sicher, dass Du durch diese Mutter eine schwere Packung fürs Leben mitbekommen hast. Du bist jetzt reif, sie zu verlassen. Wie das im Detail aussieht und vonstatten geht, ist egal, Hauptsache: weg von ihr.

03.09.2021 10:39 • #4


Zitat von Suesssauer:
Wohnst du noch zu Hause? Wenn ja: Ausziehen, wenn reden nicht hilft. Wenn du schon alleine wohnst: Kontakt reduzieren oder einstellen. Da darfst du ...

Bin erst 16 und würde gern das dass Verhältnis besseren

03.09.2021 10:42 • #5


Zitat von Fauda:
Weggehen von dieser Frau! Und zwar sofort. Ich kenne solche Menschen. Als Kind bis Du ihnen hilflos ausgeliefert. Sie sind nicht unbedingt böse, es ...

Aber ich liebe meine Mutter doch und es macht mich jedesmal unfassbar traurig wenn wir streiten

03.09.2021 10:43 • #6


Suesssauer
Zitat von DerApfel:
Bin erst 16 und würde gern das dass Verhältnis besseren

Zeigt sie denn Einsicht, dass sich das Verhältnis bessern könnte?
Hört sich nicht so an.

03.09.2021 10:48 • #7


tiggili
Du kannst ihr nicht helfen. Ich hatte auch so eine, das ändert sich nie.
Seh zu, dass du wegkommstt, das Jugendamt kann dich in eine WG vermitteln.

03.09.2021 10:50 • #8


Zitat von Suesssauer:
Zeigt sie denn Einsicht, dass sich das Verhältnis bessern könnte? Hört sich nicht so an.

Sie versucht es und spricht immer mal wieder an das es sich bessern muss

03.09.2021 10:52 • #9


Suesssauer
Zitat von DerApfel:
Sie versucht es und spricht immer mal wieder an das es sich bessern muss

Aber tut es das wirklich?
Versprechen kann ich auch viel, es müssen Taten folgen wenn sie sich wirklich ändern will.

Folgen keine Taten, würde ich auf die leeren Versprechungen nicht viel geben und mich aus Selbstschutz anderweitig einquartieren (lassen).

03.09.2021 10:56 • #10


Zitat von Suesssauer:
Aber tut es das wirklich? Versprechen kann ich auch viel, es müssen Taten folgen wenn sie sich wirklich ändern will. Folgen keine Taten, würde ich ...

Sie hat sich schon etwas verbessert aber ist noch viel Potential übrig

03.09.2021 11:01 • #11


Suesssauer
Zitat von DerApfel:
Sie hat sich schon etwas verbessert aber ist noch viel Potential übrig

Aber jetzt mal ganz ehrlich, du hast zwei Optionen:

1. Du guckst dir das ganze noch weiter an, in der Hoffnung es bessert sich. Das wird mitunter ein langer Weg, der mit Leid verbunden ist, und bei dem es keine 100%ige Erfolgschance gibt.

2. Du machst, was für dich das richtige ist. Auf dich und deine Gesundheit achten ohne Rücksicht auf deinen aktuellen Stressor/Trigger, deine Mutter und ziehst aus. Mit Hilfe von Ämtern lässt sich das bewältigen, du stehst nicht alleine da. Mag dann für deine Mutter hart sein, aber guck erst mal, dass es dir besser geht. Erfolgschance 100% mit der zusätzlichen Möglichkeit, dass sich die Situation zwischen euch wieder entspannt, weil das vielleicht das war, was sie wach gerüttelt hat.

Liegt also bei dir.

03.09.2021 11:42 • x 2 #12


Zitat von DerApfel:
Aber ich liebe meine Mutter doch und es macht mich jedesmal unfassbar traurig wenn wir streiten

Dann bist du co-abhängig. Es wird sich nichts ändern bei ihr. Niemals. Du musst Dich jetzt auf Dein eigenes Leben konzentrieren und für Dich selbst tätig werden. In Deinem Leben geht es um Dich und nicht um Deine Mutter. Hast Du schon irgendeine Therapie begonnen?

03.09.2021 12:09 • #13


Zitat von DerApfel:
Bin erst 16 und würde gern das dass Verhältnis besseren

Du bist 2000 geboren (im Profil), also 21 Jahre alt. Und "bessern" kannst du das nicht, es ist unmöglich. Dass Du das willst, ist verständlich und klar. Aber es geht nicht. Du kannst nur Dich selbst "bessern", das heißt loslassen und frei werden. Wenn Du 16 Jahre alt bist, dann hast Du noch zwei Jahre bis zur Volljährigkeit. Suche Dir Hilfe, um schon jetzt mehr zu verstehen und Dich innerlich etwas zu lösen.

03.09.2021 12:13 • x 1 #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann