Pfeil rechts

Hallo in die Runde,

Mir gehts eigentlich gut ist der Thread Titel und gut gehts mir wirklich. Ich habe keinen Grund zu klagen. ich war schon lange nicht mehr in der Klinik. Also wenn ich mein Leben vergleich mit dem was andere Menschen überall auf der Welt erleben müssen habe ich für Selbstmitleid nicht den geringsten Grund. Aber doch verfalle ich manchmal in Selbstmitleid. Ich schaue auch oft böse dass andere Menschen in meiner Umgebung erschrecken also ich bin wohl keine positive Erscheinung für andere Menschen. ich werde auch gemieden von anderen Menschen. Es gab auch Menschen die eine Freundschaft mit mir wollten die mich zu sich nach hause eingeladen haben aber da diese Menschen spontan immer was mit mir unternehmen wollten wovon ich am Tag vorher noch nix wusste und ich gar nicht zu spontanen Unternehmungen fähig bin wurde es nie was mit einer langfristigen Freundschaft. Diese Menschen zeigten kein Interesse mich wirklich kennen zu lernten. Sie fragten nicht was ich für Filme schaue was ich für Musik höre. Sie wollten nur mit mir in den Zoo oder auf eine Burg und ich wusste am Tag vorher von nix. Da habe ich nicht mit gemacht.

Wenn schon eine Freundschaft dann will ich Tage vorher wissen was mein Freund mit mir unternehmen will. Wenn schon ein DVD Abend ein Freund mit mir machen will dann sollte er Interesse zeigen meine DVDs zu sehen und nicht immer DVDs die er mit mir in der Videothek ausleiht. Ich habe ja gesagt ich hätte DVDs zum Schauen wir bräuchten nicht in die Videothek aber er sagte nur wir leihen uns lieber Filme aus, die ich noch nicht kenne. Aber ich mag nur ein ganz bestimmtes Filmgenre. Übrigens DVD-Abend. Letztens erzählte wieder einer auf der Arbeit er wäre so traurig denn eine Freundin hätte schon wieder für einen gemeinsamen DVD-Abend den er schon lange mit ihr machen wollte abgesagt.

Da sehe ich mal wieder Frauen kann man vergessen. Derjenige auf der Arbeit dem die Freundin schon zum x-ten mal in diesem Jahr einen gemeinsamen DVD-Abend abgesagt hat derjenige ist auch sensibel genau wie ich. Mögen Frauen überhaupt keine DVD-Abende mit sensiblen Männern machen? Meine Erfahrungen mit Frauen sind so: Eine hat mal einen Spaziergang mit mir gemacht und da hat sie mir nur geraten Psycho und Traumatherapien zu machen. Die täten auch ihr helfen meinte sie. Aber ich sehe keinen Sinn darin eine Traumatherapie zu machen weil ich gar kein Trauma habe. Und Menschen die wollen dass einer Therapie macht ausser Pharmaka zu nehmen und trotzdem keine Freundschaft mit einem wollen von denen halte ich gar nichts. jedenfalls die Frau schrieb mir Tage später einen Email sie wolle nichts mehr von mir wissen und auch keine Spaziergänge mehr mit mir machen. Die Frau habe ich nie wieder gesehen.

Ich sass auch oft auf der Arbeit am Essenstisch habe ich mich immer zu einer bestimmten Frau hingesetzt weil die so schön war. Ich versuchte mit ihr zu reden kam auch ins Gespräch mit ihr. Sie ist eine wirklich nette ruhige und liebe Frau. ich setzte mich oft zu ihr an den Tisch doch dann fiel mir was auf. Bestimmte andere Männer wollten sich auch immer zu dieser Frau setzen. Diese Frau wird wirklich von vielen Männern auf der Arbeit verehrt. Ein Mann hält ihr immer die Tür auf wenn sie was raustragen muss - es ist ja auch normal jemandem die Tür aufzuhalten wer schwer tragen muss aber dieser Mann hält nur dieser Frau die Tür auf andere Frauen müssen erst betteln. Und ein bestimmter Mann sitzt jetzt seit einem Jahr immer mit dieser Frau beim Mittagessen zusammen und unterhält sich mit ihr. Was ich nicht mehr mache.

Vor einem Jahr beschloss ich diese Frau zu meiden. ich bin immer bereit mit ihr zu reden wenn ich muss aber ich setze mich nicht mehr zu ihr. Ich wollte sie einladen zu mir nach hause und ihr Fotos auf meinem PC zeigen Fotos von Landschaften und Kunstfotos die ich gemacht habe aber dazu kam es nie. ich habe noch nie jemanden zu mir nach hause eingeladen. Wohne seit kurzem alleine...habe lange noch bei den Eltern gelebt aber endlich wohne ich alleine das ist so schön. Obwohl ich eine Zwangsstörung habe und immer das Schloss kontrollieren muss aber das habe ich im Griff.

Jedenfalls seit einem Jahr sitze ich woanders beim Mittagessen alleine und jetzt seit Monaten immer mit einem bestimmten Mann zusammen mit dem eine Freundschaft vielleicht möglich wäre. Er ist auch immer alleine und wird von anderen gemieden. Er ist ähnlich still wie ich. Stille Wasser sind tief. Da ich immer schon früh morgens auf der Arbeit bin treffe ich ihn immer schon auf dem Weg zur Arbeit denn er ist auch schon immer früh unterwegs. Bisher laufe ich immer an ihm vorbei denn er läuft langsamer wie ich. Er wohnt in einer WG mit anderen psychisch Erkrankten zusammen.

Und jetzt beim Mittagessen sitzt er mir immer diagonal gegenüber manchmal auch genau gegenüber aber ich mag es nicht wenn mir jemand genau gegenüber sitzt weil der Tisch so klein ist. Deswegen manchmal wenn einer sich genau mir gegenüber hin setzt setze ich mich schon mal woanders hin also stehe dann mit meinem Essenstablett auf und verlasse den Platz wenn woanders noch Platz ist. Aber wenn er mir diagonal gegenüber sitzt oder neben mir ist kein Problem. Er sagt nix zu mir aber ich habe ihn schon mal angesprochen beim Essen. Es können vier Leute maximal an dem Tisch sitzen meist bin ich mit ihm alleine an dem Tisch und wenn sich manchmal noch zwei andere dazu setzen setzen sie sich weg wenn sie merken dass ihre Freunde sich woanders hingesetzt haben und sie von ihren Freunden gerufen werden.

So sitze ich oft alleine mit diesem Mann an diesem Tisch. Ich hatte schon überlegt ihn einzuladen zu mir nach hause und ihm die Fotos an meinem PC zu zeigen aber ich habe das Gefühl ich muss erst noch mehr mit ihm reden ins Gespräch kommen beim Mittagessen. Das will ich auch noch versuchen mehr ins Gespräch mit ihm kommen...

01.03.2015 11:07 • 05.03.2015 #1


4 Antworten ↓


Hi, EisImSonnenschein

ah ja, mein guter Freund, der Mizantrop,

warum willst Du es alles tun, verstehe ich nicht, in einem anderen Tread schreibst Du, dass Du gar keine Verbindungen zu anderen willst und brauchst, was soll man von Dir halten, mal so, mal so? was ist der Zweck Deiner Beiträge? Es gibt hier Leute mit echten Poblemen, die Du ja nicht hast (lt. Deiner eigenen Aussage)
LG

02.03.2015 20:14 • #2



Andere Menschen meiden mich - keine will mich als Freund

x 3


Zitat von Joanna b:
(lt. Deiner eigenen Aussage)
LG


Erstmal bin ich kein guter Freund von Dir. Und nur weil ich irgendeine Aussage mache wie zum Beispiel ich hätte keine Probleme muss das noch lange nicht heissen, dass ich wirklich keine Probleme habe. Das ist ja nur subjektiv gesehen von mir. Mir wurde schon gesagt im Internet ich hätte dicke Probleme. Das war dann eben die Meinung von jemand anderem über mich und nicht meine eigene Meinung.

02.03.2015 20:55 • #3


Nev3rMind
Sehe mich son bisschen selber in dir. Ich habe nie wirklich in ein Schema gepasst, Leute hielten meistens Abstand von mir, erkundet nach meinem Zustand hat auch auch niemand.Nur die Frage die ich mir dann stelle,ist die Folgende:

Soll ich wirklich auf andere Menschen Rücksicht nehmen um Fake-Freundschaften vorzutäuschen? Für Menschen ohne Stolz sicher eine Option doch wenn ich eines noch habe ist Stolz und das ist das was mir niemand nehmen kann. Will heißen, auch wenn es anfangs schwer ist nicht angenommen zu werden,irgendwann gibt es eine Routine und es macht dir sogar Spaß manche Leute zu verarschen. Aufgrund dessen das ich viele nicht für voll nehme werde ich als Ar. abgestempelt, mir aber wayne.

Btw Stille Wasser sind tief, das merken die meisten aber leider immer erst wenn es zu spät ist.

05.03.2015 13:32 • #4


Hallo Du, danke für Deine Antwort ... ich werde noch drauf eingehen. Erstmal noch zu dem Mann mit dem ich immer beim MIttagessen zusammen sitze meist ihm diagonal gegenüber. Ich sehe wirklich bei ihm eine realistische Chance eine Freundschaft zu begründen. Vom Verhalten her ist er mir sehr ähnlich wie ich schon sagte. Ich muss mich erst noch an die Art gewöhnen wie er schaut. jemand sagte vor langer Zeit am Anfang als ich ihn kennenlernte mal zu ihm er wäre arm dran sein Blick würde dass verraten dass es ihm schlecht geht man sähe das an seinen Augen. ich sitze immer mit ihm zusammen beim Mittagesssen. Wir wünsche uns auch guten Appetit aber reden eigentlich bis jetzt mehr noch nicht miteinander. Wir essen meistens vor uns hin ohne was zu sagen.

Über mich hat auch mal jemand gesagt ich solle nicht so bös schauen da bekäme man ja Angst.Ich sehe eine realistische Chance eine Freundschaft mit ihm eingehen zu können aber ich bin mir noch nicht klar darüber ob ich eine Freundschaft wirklich will und was ich dann von der Freundschaft erwarte was ich mit ihm machen will ausser ihm meine Fotos und Filme zu zeigen. Denn ich habe im Moment immer noch die Einstellung man könne auf alle Menschen pfeifen das heisst ausserhalb der Arbeitszeit bin ich allein. Da ich KOntrollzwang habe verlasse ich nur ungern meine Wohnung. Mir ist klar das ich den ersten Schritt hin zur Freundschaft mit ihm machen muss denn ich sitze jetzt schon wochenlang mit ihm beim Mittagessen zusammen und er sucht das Gespräch nicht mit mir.

Ich bin immer alleine noch und habe die Meinung ich kann auf alle Menschen pfeifen aber die Chance eine wirkliche Freundschaft einzugehen ist da und ich habe alle Zeit der Welt denn er und ich bleiben sehr lange noch in dieser Einrichtung. Also die Gefahr dass einer von uns beiden den Arbeitsplatz wechselt besteht für die nächsten zwei Jahre nicht.

ich hatte schon Männer die mich als Freund wollten wie ich geschrieben habe ich war bei ihnen zu hause hab DVDs geschaut aber der Mann machte einen Eindruck beim Filme schauen als täte ihn der Inhalt gar nicht interessieren. Er lief im Raum rum spielte mit seinem Teddy den er mir demonstrativ zeigte ging auf Toilette und sprach was mit seinem Mitbewohner. ich guckte auch gelangweilt auf den Fernseher. Die DVD hatten wir uns vorher in der Videothek ausgeliehen. Ich sagte ihm ich hätte DVDs zu hause er zeigte kein Interesse. Ja es muss ja auch eine DVD sein die ich noch nicht kenne.

Ja ich habe auch nur gelangweilt zu geguckt bei dem Film bin in Tagträumen versunken und war froh als Film Ende war. Ich habe etwa 20 DVDs die ich mir immer wieder angucke wird nie langweilig. Ich brauch keine neuen Filme kennen lernen.

Dann als ich merkte dass er keine Rücksicht nimmt auf meinen mangelnde Spontanität wurde ich knallhart zu ihm. Ich ging ihm ab da auf der Arbeit aus dem Weg. Immer wenn ich ihn sah bin ich woanders hingegangen. Er kam mehrmals rein in meine Gruppe und fragte mich ob wir beide nicht mal wieder was unternehmen könnten am Wochenende ob ich Zeit hätte. Ich sagte immer nein und irgendwann lies er mich in Ruhe auf der Arbeit. Letztens sah ich ihn nach Arbeitsschluss viele Meter vor mir laufen mit wohl einem neuen Freund auf dem Weg zur Strassenbahn. Seit dem habe ich ihn nicht mehr gesehen. Er arbeitet in einer anderen Abteilung und ist die letzte Zeit wohl krank keine Ahnung.

05.03.2015 17:35 • #5





Dr. Reinhard Pichler