Pfeil rechts
15

Ein kluger Mensch hat mir mal gesagt, man müsse sich Ziele setzen im Leben. Und zwar erreichbare. Meine Ziele für das Jahr 2017 sind:

- zu Weihnachten 2017 wieder in das wunderschöne Cocktailkleid passen (ergo Kilos runter)
- die Lebensenergie (=Energie für Arbeit UND daneben noch ein erträgliches Leben haben) auf 50 % steigern
- eine 50 % Anstellung finden, bekommen und behalten können
- einen Speckstein Kurs besuchen
- ein 7Tage Retreat machen
- neue Bekanntschaften knüpfen
- mich mehr mit den ExInsassen der Klinik treffen (vom stationären Aufenthalt)
- mind. 6 Mal pro Monat ins Fitness (Cocktailkleid!)
- geschmeidig bleiben (Yoga oder sowas, etwa 2 Mal im Monat)

Was sind eure?

08.12.2016 19:27 • 19.12.2016 #1


21 Antworten ↓


Mondkatze
ich würde gerne einiges im nächsten Jahr machen.
Dazu ist es aber notwendig, dass ich auch zunächst mal mehr Lebensenergie bekomme. Wie ich diese steigern kann, weiß ich allerdings nicht so recht.

Dann würde ich gerne:
- abnehmen. Ich bräuchte nur das ganze süße Zeug weglassen.
- meinen Körper und Geist stärken.
- wieder Motorrad fahren ohne Angst
- Sprachen lernen. D.h. mein Russisch und chinesisch weiter vertiefen. Und als neue Sprache möchte ich gerne spanisch lernen. Habe mir schon ein Buch mit CD gekauft.
- ich möchte so gerne Krav Maga lernen. Leider muß ich erst mit Rehasport anfangen, bevor ich daran denken kann, Kampfsport zu machen.
- ich möchte endlich Kontakt zu einer buddhistischen Gemeinschaft aufnehmen. Ich hätte da sooooo viele Fragen.

08.12.2016 20:39 • x 2 #2



Was sind eure Ziele für das Jahr 2017

x 3


igel
Wenn Du auf der Suche nach einer effektiven Selbstverteidigung bist, würde ich Dir eher zum WIng Tsun raten. Da muss man nicht sportlich sein und lernt auch die psychologische Ebene einer Notwehrsituation. Sehr wichtig. Krav Maga ist nicht schlecht, aber ziemlich hart.

Mache Kampfsport seit meiner Jugend, weiß, wovon ich rede.

08.12.2016 21:31 • x 1 #3


Mondkatze
Zitat von igel:
Wenn Du auf der Suche nach einer effektiven Selbstverteidigung bist, würde ich Dir eher zum WIng Tsun raten. Da muss man nicht sportlich sein und lernt auch die psychologische Ebene einer Notwehrsituation. Sehr wichtig. Krav Maga ist nicht schlecht, aber ziemlich hart.

Mache Kampfsport seit meiner Jugend, weiß, wovon ich rede.


ich auch mein lieber Igel
lach
aber danke trotzdem

08.12.2016 21:34 • #4


@Mondkatze wow, russisch und chinesisch, das ist cool! Hut ab! Also...buddhistische Gemeinschaft anrufen (oder vorbei gehen) kannst du ganz rasch erreichen. Die sind in der Regel sehr nett (müssen sie ja, sonst wären es keine Buddhisten, muaha). Körper und Geist stärken, das finde ich auch ein super Ziel. Das übernehme ich gleich mit in meine Zieleliste.

08.12.2016 22:06 • x 1 #5


Ziele.... Mal schauen was ich schaffe:
- eine Ausbildung oder ein Studium anfangen
-ausziehen und mein Leben irgendwie auf die Beine stellen
-mir ein Auto kaufen
-wenn ich mach dem Autokauf noch das Geld dafür hab Urlaub machen ohne meine Eltern und am besten mit fliegen....so ein Sprung ins Kalte Wasser....
Sind zwar gar nicht viele Sachen aber irgendwie so entscheidende Dinge.....

08.12.2016 23:58 • x 1 #6


Hoonstar
Mein Ziel für nächstes Jahr
ist mit meinem Engel nachts
Arm in Arm liegend am Ufer
der Salzach den Sternenhimmel
über der Festung zu schauen.
Ach ja und den Acer Predator 17...

09.12.2016 03:33 • x 2 #7


@Maluu ja, deine Ziele sind bedeutende, grosse Ziele. Aber Gute

@engelswächter ooh, schön

09.12.2016 13:28 • x 1 #8


Philomena
-Klinikaufenthalt im Januar 2017
-wieder eine eigene Wohnung finden
-Zahnarztbesuch den ich schon lange vor mir herschiebe
-Reitunterricht nehmen
-mehr auf mich achten und bei mir bleiben
-wieder anfangen zu arbeiten - später im Jahr hoffentlich
-Entscheidungen treffen
-jeden Tag neu leben und nicht in der Verganganheit hängen mit hätte, wäre, etc

09.12.2016 13:55 • x 2 #9


Reich werden und nie wieder arbeiten müssen.

09.12.2016 15:13 • #10


Zitat von Intimidator:
Reich werden und nie wieder arbeiten müssen.


09.12.2016 15:37 • x 1 #11


Zitat von Intimidator:
Reich werden und nie wieder arbeiten müssen.

Endlich jemand, der Klartext redet und die Wahrheit ausspricht!

Mein Ziel für 2017 und die Folgejahre: noch reicher werden. Aber bei möglichst geringen Schwankungen im Depot. Ich hasse Kursschwankungen. Das ist auch die eigentliche Herausforderung: Verluste so klein wie möglich halten. Verlustpositionen nicht aussitzen, sondern frühzeitig abstoßen, bevor aus 10 Prozent Minus 20 oder sogar 30 werden, Gewinnpositionen dagegen laufen lassen.

09.12.2016 20:01 • #12


Was sind eure Ziele für das Jahr 2017

so bleiben wie 2016 - mit allen Vorzügen, aber auch mit allen Ecken und Kanten.

19.12.2016 10:08 • x 2 #13


Alles ruhiger und mit bedacht angehen.Nicht so viel über das (hoffentlich) noch ferne Ende nachdenken. Im Herbst in den Flieger steigen ohne Panik. Die Kinder freie Zeit mit meiner Partnerin nutzen und genießen. Mich mehr um meine Gesundheit kümmern. Nicht mehr ausrasten. Sich von lästigen Altlasten befreien. Mehr für andere da sein!

19.12.2016 10:52 • x 1 #14


kl Schnecke
Gerd besuchen

19.12.2016 12:09 • x 1 #15


Zitat von kl Schnecke:
Gerd besuchen


ist er davon schon in Kenntnis gesetzt worden ?

19.12.2016 12:16 • #16


kl Schnecke
Zitat von Painfull:
Zitat von kl Schnecke:
Gerd besuchen


ist er davon schon in Kenntnis gesetzt worden ?




........es steht jetzt ja hier

19.12.2016 12:52 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von kl Schnecke:
Zitat von Painfull:

ist er davon schon in Kenntnis gesetzt worden ?




........es steht jetzt ja hier

19.12.2016 13:01 • #18


kl Schnecke
Zitat von Gerd50:
Zitat von kl Schnecke:


........es steht jetzt ja hier


Vor mir muss man nicht flüchten höchstens vor dir

19.12.2016 13:35 • #19


Was sich neckt, daß liebt sich

oder so...... oder ist es eine Art Hassliebe

19.12.2016 13:48 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag