Pfeil rechts

Black Sheep
In letzter Zeit habe ich eine Menge über mich erfahren, eines davon war das es eher die unscheinbaren Sachen sind die mich geprägt haben, die unscheinbaren Sachen die den Menschen aus mir machten, der ich Heute bin, es waren diese kleinen Erlebnisse die dafür sorgten das ich Jahrzehnte später Probleme bekam, die kein Mensch braucht...

Über 3 dieser Erlebnisse möchte ich hier mit euch sprechen, sie mit euren Erfahrungen vergleichen....also lasst uns die Zeit zurückdrehen und über den ersten Kuss, den ersten Sex, und die erste Liebe sprechen, und lasst uns ergründen ob das für euch vielleicht auch einschneidende Erlebnisse waren....ja, ja ich weiß, aber für die Bravo bin ich echt zu alt, also nun hier.

Und noch was....das ist ein Mitmachthema, also macht mal mit

Der erste Kuss....

ich bekam ihn irgendwann, ich war noch recht jung, was folgte waren 2 Nächte voller feuchter Träume, und der Hoffnung das es sich bald wiederholen möge, überschwappende Fantasien, die Hoffnung sich bald Wiederzusehen, und vielleicht auch ein Stück weiter zu gehen....dann trafen wir uns wieder, und es war ein wenig ernüchternd, weil sie mir beichtete das sie in meinen besten Freund wohl mehr verliebt war als in mich.....ich fand ihre Offenheit gut, und auch die meine Freundes....blöd war nur das jetzt nicht mehr geküsst wurde....mist Happens.

Der erste Sex....

war ne coole Sache....ich war immer noch recht jung.....wir trafen uns, verabredeten uns, taten was wir tun mussten, hatten eine Menge Spaß, ich weiß noch wie sie aussah.....aber nicht mehr ihren Namen, nach diesem verschwitzten Tag, sahen wir uns nie wieder, was mich, und wahrscheinlich auch sie nicht weiter störte....die Welt gehörte mir, und es gab so viele....

Die erste Liebe....

wir trafen uns und es knallte.....wir verbrachten unsere gesamte freie Zeit zusammen, die meiste davon im Bett, es kam was kommen musste, wir zogen nach einiger Zeit zusammen, und alles war schön...ich machte mir keine Gedanken um Treue, oder Unehrlichkeit, ich lebte mein Leben, und es war schön.....Dann kam der Tag, der Tag an dem sie nicht von der Arbeit nach Hause kam, es gab keine Handys, aber auch das Festnetz wollte einfach nicht klingeln, so verbrachte ich eine Nacht voller Angst ihr könnte was zugestoßen sein, sie kam am frühen Vormittag......war total lieb und bemüht, sie hätte einen alten Freund getroffen, und währe nach dem 2 B. dort eingeschlafen.....gut, ich wollte das glauben, also hackte ich es ab, und war froh das ihr nichts passiert war.

2 Wochen später.....bemerkte ich dann allerdings das ich einen Tripper hatte, und mein Leben und meine eh schon sehr lockere Einstellung veränderte sich, ich wurde nicht etwa eifersüchtig.....sondern frei.

Wir blieben noch eine Weile zusammen....in der ihre Freundinnen, auch zu meinen Freundinnen wurden, und nicht nur die, ich ließ nichts aus um Spaß zu haben, und mein Leben machte mir mehr Spaß als jäh zuvor.

Irgendwann lief diese Beziehung aus, sie hatte danach noch einige andere, aber wir trafen uns ab und zu egal mit wem sie zusammen war, und ließen es krachen.....ich trage ihr nichts nach, wir waren jung...und wild, gierig nach Leben.....R.I.P

Es sollte 10 Jahre dauern, bis ich mich erneut verliebte....10 Jahre, in denen mein Lieblingsspruch war.. Ich bin kein Mann für eine Nacht - mir reicht ne halbe Stunde....und das war genau was ich dachte, ich war nur ehrlich.

Und auch diese Beziehung war recht interessant....aber das ist eine andere Geschichte.

So was ist mit euch...traut ihr euch?

19.08.2015 11:40 • 21.08.2015 #1


22 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von Black Sheep:
Über 3 dieser Erlebnisse möchte ich hier mit euch sprechen, sie mit euren Erfahrungen vergleichen....also lasst uns die Zeit zurückdrehen und über den ersten Kuss, den ersten Sex, und die erste Liebe sprechen, und lasst uns ergründen ob das für euch vielleicht auch einschneidende Erlebnisse waren....ja, ja ich weiß, aber für die Bravo bin ich echt zu alt, also nun hier.


Da kann ich nicht mitreden, ich hatte noch nie etwas davon erlebt Bei mir müssen es völlig andere Erlebnisse sein, die so einschneidend waren, dass sie mich fürs Leben geprägt haben.

19.08.2015 15:11 • #2



The First Cut - der erste Schnitt ist der tiefste

x 3


Black Sheep
Mit dir hatte ich hier auch gar nicht gerechnet.... Du bist entschuldigt.

19.08.2015 15:29 • #3


Schlaflose
Dann in ich ja beruhigt

Aber ich bin der Beweis dafür, dass man nicht notwendigerweise diese Erfahrungen machen muss, um später Probleme mit der Psyche zu haben.

19.08.2015 15:45 • #4


Black Sheep
Ich sage auch nicht das ich durch diese Sachen Probleme bekommen habe, aber das sind halt ein paar der Ereignisse die aus mir den Menschen machten, der mit seinem heutigen Leben Probleme bekam....siehst du den Unterschied?

19.08.2015 16:40 • #5


Schlaflose
Das kann ich nicht wirklich beurteilen.

19.08.2015 17:45 • #6


Black Sheep
Den Unterschied zu dem was du davor geschrieben hast könntest du schon beurteilen....ob ich nun richtig liege mit der Annahme, das mich das geprägt hat kannst du natürlich nicht beurteilen, würde ich auch nicht von dir verlangen.....

Lustig finde ich ja, das gerade du die einzige bist die hier überhaupt was geschrieben hat, entweder ist das Thema zu langweilig....oder die sind alle schüchtern.....

19.08.2015 19:19 • #7


Zitat von Black Sheep:
Lustig finde ich ja, das gerade du die einzige bist die hier überhaupt was geschrieben hat, entweder ist das Thema zu langweilig....oder die sind alle schüchtern.....


Ich gehöre auch zu den ca. 100 Clicks die gelesen hat, aber nichts geschrieben hat. Ich bekenne mich
Ich werde aber nicht berichten, da mir das zu intim und persönlich ist.

Ich könnte mir vorstellen, dass andere User auch so denken!?

Liebe Grüße
Bonnalone

19.08.2015 19:56 • #8


ich antworte dir, morgen

19.08.2015 20:03 • #9


Black Sheep
Zitat von Bonnalone:
Ich werde aber nicht berichten, da mir das zu intim und persönlich ist.
Ich könnte mir vorstellen, dass andere User auch so denken!?


Da könntest du recht haben....und es ist natürlich auch jedem selbst überlassen wie weit er/sie geht, aber es ist so das ich nicht zum Spaß hier bin, auch wenn ich gerne Spaß habe.....ich möchte für mich selbst was erreichen, und das klappt am besten wenn ich mein innerstes nach außen kehre, mich hinstelle und der Welt zeige wer ich bin, wenn mir dann egal ist was die Welt von mir denkt......werde ich frei sein.

19.08.2015 20:56 • #10


Black Sheep
Zitat von Bilbo:
ich antworte dir, morgen


Freu mich schon.....was mich echt wundert ist das gerade aus deinem Home Thread hier, keiner Lust hat mal die Anfänge seiner Ängste zu ergründen....immer wenn ich bei euch mal reinschaue wird Seitenweise über die derzeitigen Gefühle, und wie schrecklich die sind berichtet.....aber auf Ursachenforschung hat wohl keiner wirklich Bock.....Anwesende ausgeschlossen.

20.08.2015 07:51 • #11


Du ich denke es ist ein Prozess der länger dauert, gerade in dem elendig langen Threat bei uns. Was mir auch auffällt, es gibt bei uns sehr viele sehr junge Leute, das hängt wohl auch ein wenig damit zusammen. Irgendwann kommen viele auf den Dreh das das Problem bei einem selbst liegt und nicht an anderen. In jungen Jahren ist man weniger auf sich fokusiert. Nun denn, zum eigentlichen Thema hier.


Der erste Kuss. Hmm das war nicht nur einer, sondern ganze 52 x, ich weiss es noch wie heute. Wir waren zusammen und sehr sehr jung. Schulzeit. Sie hatte mich besucht und wir gingen in den Keller (*g*) und hatten uns durch eine Kleberbox gearbeitet. Zur Erklärung: Ich hatte in jungen Jahren viele Kleber gesammelt, alle mögliche. In dieser Box gab es auch welche die mit 2 gezeichneten Kindern bestückt waren die sich Küssen. Von diesen gab es 52 Stück und bei jedem gab es einen Kuss. Das war sehr sehr prägend.  Irgendwann nach ein paar Wochen hat sie mir gesagt wir sind jetzt nicht mehr zusammen und das war es. Nun ja, das hat geschmerzt, aber mehr nicht. Ich behaupte sogar, das war nicht der tiefste Cut in meinem Leben! Das war eine gute Zeit…

Der erste Sex. Phu war das doof. Also es war ein fliessender Übergang zu der Beziehung, ich hab einer den Schuh gegeben, per Telefon und bin mit Ihr zusammengekommen. Früher war alles noch nicht so verkopft, man ist zusammen und es ist gut. Grosse Verliebtheitsgefühle waren da auch nicht, es war aufregend mehr nicht. Reicht ja eig. auch. Nun ja Sie war etwas komisch…Eines schönen Tages hatte Sie freie Bude, wohnte natürlich noch bei Ihren Eltern, ich war gerade 15 geworden. Ich war so nervös aber habe wohl alles richtig gemacht, naja nach 10 Minuten meinte Sie sie mag nicht mehr. Naja wohl nichts richtig gemacht, keine Ahnung. War auch egal, ich fühlte mich als der König der Welt, wow Sex. Ich schlief bei Ihr, zum Glück. In dieser Nacht war ein grosser Polizeieinsatz zu Hause wegen meinem Vater, da er wieder einmal mit einer Schusswaffe durchgedreht ist. Aber das ist ein anderes Thema. Meine Exfreundin rutschte dann irgendwann in die rechte Szene hinein, heute hat Sie sich erholt, hat 2 Kinder und wir haben keinen Kontakt. Es hat gepasst.

Die erste Verliebtheit. Das war glaub ich in der 2. Klasse, als ganz kleiner Wurzel. Man war ich verliebt, aber nie etwas erwähnt. Ich wurde richtig nervös als ich neben Ihr sitzen musste in der Unterstufe! da gab es keine Verletzung, es hatte sich dann einfach in Luft aufgelöst!

Eigentlich mehr oder weniger normale Dinge in Sachen prägende Erlebnise. Die Schnitte sind dann erst später gekommen, siehe mein Vorstellungsthreat! 

Ich grüsse dich!

20.08.2015 08:27 • #12


Bride
Ich musste grad überlegen, wie und wann der erste Kuss war
Es war nichts besonderes. Wir waren 1-2 Monate zusammen. Ich hatte es mir ganz anders vorgestellt. Wir haben uns getroffen und bei der Verabschiedung, hatten wir uns geküsst.
Er hat einfach die Zunge in den Hals gesteckt, das wars

Die erste Verliebtheit: Das war schön das war in der Schulzeit in der 6. Klasse glaub ich. Damals hatte er mich gefragt, ob ich mit ihm gehen will Ich hab aber nein gesagt, weil er davor schon mit allen Mädchen aus unsere Klasse zusammen war. Seid daher war unsere Freundschaft kaputt. Was ich ziemlich schade fand. Dann mit 19 die erste Liebe, wir waren verlobt. Es war eine Fernbeziehung. Er war aber sehr eifersüchtig. 1 Jahr später hab ich mich getrennt.
Dann kam ein Engel. Er war so ein herzensguter Mensch. Er ist immer an unsere Wohnung vorbeigefahren, damit er mich sieht. Wir haben uns danach paar mal getroffen, bis er mir eine Nachricht geschickt hat, das er Krebs hat. Er war 22-23 Jahre alt. Es war Lymphknotenkrebs. In dieser Zeit hatten wir nur Telefonkontakt und SMS. Während seiner Chemo wollte er mich sehen. Wir haben uns getroffen. Den Tag werde ich nie vergessen. Er hat mir von seinen Träumen erzählt von seiner Traumhochzeit. Wir konnten aber nicht lange im Cafe sitzen, weil es ihm schlecht ging von der Chemo. Er hat es aber nicht geschafft. Es ging so schnell. Das letzte mal hatten wir im Oktober telefoniert und eine woche später ist er gestorben.

Dann hatte ich ein paar Beziehungen die nie länger angehalten haben. Da ich, als es ernst wurde, abgehauen bin.

Und dann hab ich meinen Mann kennengelernt.

20.08.2015 09:50 • #13


Black Sheep
Gruß zurück, Bilbo....

Du hast ja recht, es muss sich nicht auf jeden prägend ausgewirkt haben.....was mir beim lesen aufgefallen ist, ist das ich die Sachen in den wirklich jungen Jahren vollkommen ausgelassen habe.....ich meine diese niedlichen Sachen in der Grundschule, erste Küsse in Kellern und solche Sachen, ich habe scheinbar mein Augenmerk nur auf die Sachen gerichtet die mir selbst als prägend eigefallen sind.

Eine Sache die mir einfällt, ist aus meiner Grundschulzeit, vielleicht 4 - 5 Klasse, da war ich wahrscheinlich das erste mal verliebt, es war eine Türkin, was damals vor über 40 Jahren noch neu war, und man wusste gerade als Kind noch nicht, warum da alles anders war als bei uns, sie durfte Nachmittags nie mit uns spielen wenn wir bei ihr klingelten.

Ich bemerkte das da wohl was war, weil ich zu ihr immer viel gemeiner war als zu allen anderen Mädchen......Jungs halt, irgendwann bekam ich einen mehrseitigen Liebesbrief, dessen Buchstaben komplett aus der Zeitung aufgeschnitten waren, er endete mit der typischen Frage......die ich leider nicht beantworten konnte weil nicht dabei stand von wem er war......hach goldig
ich weiß bis Heute nicht von wem er war.....

Ich bin auch vorher schon mit einigen Mädchen gegangen....aber das war nicht dasselbe wenn du verstehst, so wie die ersten Küsschen, die haben mir wohl wohlige Schauer über den Rücken gejagt, mehr aber auch nicht......die Gier nach einem wilden freien Leben erwachte aber, mit dem ersten richtigen Kuss.

Das Gefühl der König der Welt zu sein.....wo bekommen wir das wieder her?

20.08.2015 10:59 • #14


Black Sheep
Zitat von Bride:
Er hat einfach die Zunge in den Hals gesteckt, das wars


Der Schuft.....ich hätte keine 2 Monate gewartet, Ungeduld ist mein 2 Vorname...

Zitat von Bride:
Dann kam ein Engel. Er war so ein herzensguter Mensch. Er ist immer an unsere Wohnung vorbeigefahren, damit er mich sieht. Wir haben uns danach paar mal getroffen, bis er mir eine Nachricht geschickt hat, das er Krebs hat. Er war 22-23 Jahre alt. Es war Lymphknotenkrebs. In dieser Zeit hatten wir nur Telefonkontakt und SMS. Während seiner Chemo wollte er mich sehen. Wir haben uns getroffen. Den Tag werde ich nie vergessen. Er hat mir von seinen Träumen erzählt von seiner Traumhochzeit. Wir konnten aber nicht lange im Cafe sitzen, weil es ihm schlecht ging von der Chemo. Er hat es aber nicht geschafft. Es ging so schnell. Das letzte mal hatten wir im Oktober telefoniert und eine woche später ist er gestorben.


Das ist sehr traurig, und war bestimmt sehr schwer für dich, meinst du das es dich geprägt hat.....und wenn ja, was meinst du was sich in dir verändert hat....ich meine was an der heutigen Bride, beruht auf dem was du damals erlebt hast?

20.08.2015 11:09 • #15


Zitat von Black Sheep:

Das Gefühl der König der Welt zu sein.....wo bekommen wir das wieder her?


Hmm ich nenne dies MagicMoments die es bei mir 4 x auf natürliche Weise gab.

- erste Sex
- Fahrprüfung im 3. Anlauf bestanden, dann die erste Fahrt alleine
- bestandener Lehrabschluss entgegen aller Kritiker mit einer miserablen Vornote
- bestandener Fachausweis nach 2 Jahren unten durch

dann gab es noch die Momente, viele Momente mit Dro....aber ja, lassen wir das Thema....das geht unter künstlich...

Ich glaube viel kann da nicht mehr so wirklich kommen. In der Jugend war alles neu und erstrebenswert. Mittlerweilen hat man ja eig. so ziemlich alles was man möchte. Man soll sich sein Glück selber suchen und nicht in äusseren Begebenheiten, das wird unser Weg sein. Vielleicht müssen wir gar nicht mal König der Welt sein, warum auch. Wenn wir es schaffen zum inneren Frieden zu kommen, da brauchen wir nix mehr. Aus diesem Grund interessiert mich Buddhismus etc....

Wenn der Kopf ruhig ist, der Körper ausgeglichen, ja dann sind wir angekommen.

Was ich mir noch vorstellen könnte ist die Geburt des eigenen Kindes, das werde ich ja bald erleben. Ist wohl auch ein Schlüsselmoment im Leben!

20.08.2015 12:08 • #16


Black Sheep
Zitat von Bilbo:
die Geburt des eigenen Kindes, das werde ich ja bald erleben. Ist wohl auch ein Schlüsselmoment im Leben!


Na da gratuliere ich dir herzlich....bei mir kam der Moment erst danach, Nacht durchgemacht, und die Süße war endlich da, ich saß allein draußen rauchte.....und innerer Frieden überkam mich.

20.08.2015 12:59 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ichbinMel
Was ich mir noch vorstellen könnte ist die Geburt des eigenen Kindes, das werde ich ja bald erleben. Ist wohl auch ein Schlüsselmoment im Leben!

Das wird der unvergesslichste Moment in Deinem Leben --genieße jeden Augenblick davon ----ker ich bin schon wieder am heulen da fallen mir meine Momente wieder ein ...das emotionalste was es gibt ....

20.08.2015 13:04 • #18


lasst uns wie Könige der Welt fühlen

20.08.2015 13:52 • #19


Black mir ist das schon so oft aufgefallen das du in meinen Augen irgendwie ein ambivalentes Leben lebst. Auf der einen Seite Familie auf der anderen dein Drang auszubrechen, kann das sein? Woher kommt das?

20.08.2015 18:36 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag