3

HeikoEN

HeikoEN

1461
51
160
Ich habe einen Link über eine aktuelle Studie gefunden, die ganz spannend ist.

Es geht darum, dass alleine das Beobachten stressiger Situationen bei anderen Menschen, eine eigene körperliche Stressantwort auslösen kann.

http://www.bionity.com/de/news/147959/d ... tress.html

24.04.2014 09:27 • 07.05.2014 x 2 #1


6 Antworten ↓


Delphin2


Hallo HeikoEN,

danke für diesen Link!

Der ist echt gut. Aber auch gut nachvollziehbar. Wenn ich jemanden sehe, der gestresst ist, kann es echt schnell passieren, das ich langsam mit angespannt werde...also die ist echt gut die Studie und interessant.

Mit lieben Grüßen,
Delphin

24.04.2014 10:37 • #2


lokigirl


972
1
29
auch von mir Danke für den Link,

Da ist durchaus was dran, wenn mein Mann nervös rumhampelt und mal was nicht so hinhaut werde ich auch immer ganz unruhig,

24.04.2014 15:08 • #3


Jana_


313
2
12
Mit Menschen habe ich relativ wenig Mitgefühl, aber wenn man zu Tieren schlecht ist, bin ich völlig gestresst und reagiere auch mit Aggressionen gegen die Menschheit.

24.04.2014 15:26 • #4


juwi

juwi


10841
10
7384
Für mich ist das auch nicht weiter überraschend, sondern klar und nachvollziehbar. Da hätte es keine Studie gebraucht. Auf mich übertragen sich Stimmungen anderer auch total. Wenn jemand hektisch und angespannt ist, werde ich auch unruhig. Das liegt wohl in unserer Natur. Wir "erspüren" mögliche Gefahren, unter anderem auch durch z.T. unbewusste "Beobachtung" der Mitmenschen, und bereiten uns mit einem Adrenalinstoß auf einen anstrengenden Kampf oder eine Flucht vor.

24.04.2014 15:57 • #5


Delphin2


hallo,

@juwi,

womit du recht hast, das die dafür keine Studie gebraucht hätten. Aber irgendwie machen viele ja schon Studien über alles mögliche, doppelt und dreifach und zudem völlige unsinnige Studien, wo einen das schon der normale Menschenverstand das sagt das es dafür keine Studie gebraucht hätte!
Finde den Artikel aber trotzdem interessant !

Das stimmt, bestimmt bereitet sich der Körper dann auf Flucht oder Kampf vor...manchmal mache ich es auch so, wenn ich merke das jemand sehr gereizt oder nervös ist, das ich mich dann zurückziehe. Versuche dem anderen dann erst zu helfen, wenn er damit nicht klar kommt(also jetzt so familie oder so) aber wenn der andere dann zu gestresst ist, ziehe ich mich dann zurück, wenn möglich.

Mit lieben Grüßen,
Delphin

24.04.2014 17:53 • #6


Kirmev


Hi

Habe eine andere Studie gelesen, in der Frauen und Männer vorsätzlich gestresst wurden. Frauen waren danach offener für Problemsituationen anderer Menschen und konnten noch zuhören, wo Männer abgeschaltet haben.

07.05.2014 16:52 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag