Pfeil rechts

Dubist
Meine Mutter weiß leider nicht, ob ich die Masern als Kind durchgemacht habe, ich habe was in Erinnerung.
Mit 10 oder 11 Jahren.
Kann eine Kopf-oder Sommergrippe eine Folge von Masern sein? Nur so ne Frage.
Wie lief das bei euch oder bei den Menschen die ihr nah kanntet ab?
Habt ihr einen Schutz, bzw die Masern durchgemacht mal?
lg Dubi

05.07.2013 18:52 • 10.07.2013 #1


21 Antworten ↓


ja und ich war 9 jahre alt,sehr krank und bin sogar in der genesungszeit umgekippt....

05.07.2013 18:59 • #2



Hattet ihr die Masern? Oder jemand in eurer Nähe?

x 3


Dubist
Gottes Willen das hört sich ja schrecklich an.
Wie kam das?
Lag es an deinem Alter das es dich heftiger erwischte?
oder an was? Warst du im Krankenhaus deshalb?
Wie war die Erkrankung ich meine, hattest du schmerzen oder warst du bewußtlos?
wie schlimm: Level 1-10


schlimmer wie influenza(virusgrippe?).
schlimmer wie Scharlach?

05.07.2013 19:01 • #3


Ich kann mich an die Masern nicht erinnern. Ich hab sie aber gehabt als ich fünf war. Ein halbes Jahr später ist meine Mutter gestorben. Daran kann ich mich noch sehr gut erinnern.

05.07.2013 20:48 • #4


ja dubist....könnte sein, dass damals mein herz zumindest einen funktionellen schaden erlitt, denn da kamen nachher zum ersten mal Herzrasen...und ich habe mich lange nicht wohl gefühlt...nein ,war zuhause...kann mich noch erinnern, dass ich wohl einen schock erlitt, als ich aus der ohnmacht aufwachte, konnte ich mit weinen lange nicht aufhören...

06.07.2013 07:11 • #5


das herzrasen kommt nach jeder schweren erkrankung,da der körper egschwächt ist das ist völlig normal.es ist als sei man eben völlig untrainiert,dies braucht zeit bis man wieder ok ist,auch ist es nornmal das man gelegentlich traurig ist weil man eben schweres hinter sich hat,der kollaps spricht z.b. auch für eine schwäche nach überstandener erkrankung.wie schlimm eine erkrankung sich zeigt ist unterschiedlich,es kommt immer auf das eigene abwehrsysthem an.man muss lernen seinem körper zu vertrauen er ist ein wunderwerk und schafft so so vieles mehr als wir immer so glauben.das allerwichtigste ist keinen stress,nicht das man diesen vermeiden könnte aber man kann lernen ihn abzubauen,das ist das wichtigste im leben. und nee leicht ist es nicht und oft ein langer weg.
übrigens ich hatte niemals masern,wurde damals noch geimpft...und ich bin echt froh darüber.eine durchgemachte erkrankung oder impfung schützt meist lebenslang vor einer neuen ,masernerkrankung oder sie lässt sie wesentlich milder verlaufen...

06.07.2013 07:26 • #6


damals gabs noch keine masernimpfung und die meisten kinder machten diese krankheit durch.

06.07.2013 08:35 • #7


Hallo, und eine aktuelle und interessante Info zum Thema Masern :

http://www.dw.de/der-kampf-gegen-die-masern/a-16929640

06.07.2013 09:15 • #8


Dubist
Danke Beo.

10.07.2013 12:54 • #9


Peppermint
Ich habe meine Masern damals mit 30 Jahren erst bekommen und habe direkt alle mene Kinder angesteckt....
As war ne echt harte schlimme zeit....aber wir haben alle ohne Spätfolgen überlebt....

Geimpft wurde niemand....glaube auch heutzutage würde ich nicht impfen lassen...

10.07.2013 13:11 • #10


Wer sie einmal gehabt hat ist ja auch imun (quasi geimpft).

PS:
In den USA macht man sogar Maserpartys als Impfersatz.

10.07.2013 13:19 • #11


Dubist
Ach ne.

10.07.2013 13:20 • #12


Peppermint
Ich mein wenn meine Kids jetzt nochmal klein wären....

Meine Oma sagte immer das sind Kinderkrankheiten die müssen raus....

Wir hatten auch alle Windpocken zusammen

10.07.2013 13:23 • #13


Zitat von Dubist:
Ach ne.


Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Masernparty

10.07.2013 13:34 • #14


Dubist
Hattest du die masern beo?

10.07.2013 13:55 • #15


Schlaflose
Ich hatte die Masern, als ich fünf Jahre alt war. Es war wohl sehr schlimm, mit so hohem Fieber, dass ich 2-3 Tage gar nicht bei Bewusstsein war. Ich kann mich an diese Tage nicht erinnern, ich weiß es nur von meiner Mutter. Das erste woran ich mich erinnern kann, ist, dass ich aufwachte und mein Opa an meinem Bett saß. Da war das Schlimmste vorbei und ich hatte Hunger wollte gekochten Schinken essen. Dann habe ich mich aber sehr schnell erholt.

10.07.2013 14:00 • #16


Dubist
Schön wie du das beschreibst schlaflose. Ausser dem Bewußtlossein. Das andere hört sich gut an, wie du guten Hunger hattest und dich schnell erholt hattest.
peppi, windpocken ist wohl viel harmloser als die Masern.

10.07.2013 14:08 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Dubist:
Hattest du die masern beo?


Ich hatte mit Sicherheit die Windpocken und auch Mums.
An Masern kann ich mich aber nicht erinnern . . .

Bin aber auch allgemein sehr resistent gegen Bakterien
und Viren (diesbezüglich gute Imunabwehr/Gene).
War noch nie (ausser Magen als Neugeborener) ernst-
haft körperlich krank, auch kaum Grippe etc.
Ja, selbst die Mücken mögen mich nicht stechen und mein
Blut saugen ...

10.07.2013 14:26 • #18


so so, der Mums, eine minderschwere Form des Mumps? ..mit abgeflachtem Verlauf?

Vielleicht mögen die Mücken ja lieber Blut mit Vitaminen?

10.07.2013 14:30 • #19


Zitat von *Jana*:
so so, der Mums, eine minderschwere Form des Mumps? ..mit abgeflachtem Verlauf?


Wenn ich jetzt sagen würde, das p habe auf meiner Tastatur geklemmt,
wer würde mir das glauben ?

Zitat von *Jana*:
Vielleicht mögen die Mücken ja lieber Blut mit Vitaminen?


Nöö, nach dem letzten Blutbild war mein Blut noch recht vitaminreich.
Wo die allerdings hergekommen sind bleibt ein Mysterium, vielleicht
macht es wirklich die Milch.

( Bin aber auf dem Weg der Besserung, habe gestern Bananen gekauft,
und am Wochenende gibt es erstmals seit langer Zeit Tomatensalat )

So, nun noch 15 Minuten im Duden blättern, und dann kann ich diesen
Beitrag angstfrei absenden ...

10.07.2013 14:51 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag