Pfeil rechts
4

Zitat von Stedefreund:

Übrigens ich habe nicht viel übrig für *beep*. Die entwickeln sich mit der Zeit zu lästigen Kröten.


Du bist ein richtiger Sonnenschein.

01.08.2013 12:19 • #41


Dubist
Benji und wer hat dein Buch übearbeitet?
Grammatik und so weiter.

01.08.2013 12:21 • #42



Buch schreiben

x 3


Zitat von Dubist:
Benji und wer hat dein Buch übearbeitet?
Grammatik und so weiter.

Ich glaub nicht, dass Ben das nötig hat.


Eine Bekannte von mir aus Jugendtagen wollte mal von mir, dass ich ihr "Buch" auf Fehler durchsehe.

Das hätte bedeutet, dass ich praktisch das ganze Buch hätte neu schreiben müssen. Nach knapp 10 Seiten habe ich ihr das Werk zurückgegeben. Ich weiß bis heute nicht, ob das Buch irgendwo erschienen ist, aber ich bezweifle es stark. Zumal ihre Erlebnisse überwiegend davon lebten, dass einige Beiteiligte Prominente waren, deren reale Namen sie genannt hat. Ohne diese Klarnamen wäre das Ganze aber völlig uninteressant geworden.

01.08.2013 12:42 • #43


Dubist
haha, ohne diese klarnamen, grinsebacke.

01.08.2013 14:20 • #44


Schlaflose
Machen das nicht Lektoren in den Verlagen selbst?

01.08.2013 15:37 • #45


Zitat von Schlaflose:
Machen das nicht Lektoren in den Verlagen selbst?



Auf jeden Fall. Ein Verlag lässt jedes Buch vor der Veröffentlichung lektorieren.

01.08.2013 15:50 • #46


Lioness9411
Habe mal eine Geschichte veröffentlicht und schreibe seit einer gewissen Zeit an einem Buch. Mir fällt aber momentan die Zeit und die Muse küsste mich ja auch nicht immer.

01.08.2013 17:05 • #47


Zitat von islandfan:
Zitat von Schlaflose:
Machen das nicht Lektoren in den Verlagen selbst?

Auf jeden Fall. Ein Verlag lässt jedes Buch vor der Veröffentlichung lektorieren.

Aber wohl kaum, wenn das Manuskript von einer Agentur kommt. Da wird sicher erwartet, dass diese die Arbeit macht, falls nötig. Es soll ja sogar Leute geben, die von sich des Deutschen mächtig sind.

02.08.2013 12:21 • #48


Dubist
Lioness, wer schriftsteller werden will, der muss jeden Tag glaub ich schreiben.
Aber ich weiß warum du grad nicht kannst.

02.08.2013 13:53 • #49


Lioness9411
Zitat von Dubist:
Lioness, wer schriftsteller werden will, der muss jeden Tag glaub ich schreiben.
Aber ich weiß warum du grad nicht kannst.


Schriftsteller hauptberuflich möchte ich gar nicht werden. Ich mache es einfach als Hobby. Wenn mir danach ist, schreibe ich einfach. Aber wie gesagt, mir fällt momentan echt die Zeit dafür und die innere Ruhe.

03.08.2013 09:28 • #50


Dubist
Schreiben macht spass.

03.08.2013 09:38 • #51


Dubist
Lioness, kannst du auch das 10-Fingersystem?

03.08.2013 09:39 • #52


Lioness9411
Zitat von Dubist:
Lioness, kannst du auch das 10-Fingersystem?


Ja, das kann ich, seit ca. meinem 13./14.Lebensjahr. Wieso?

03.08.2013 10:03 • #53


Hallo,

schönes Thema und für mich sehr aktuell, da ich momentan an einem Roman schreibe.
Tja, was heißt momentan?
Die Idee entstand schon vor ca. 14 Jahren mit einer einfachen Landkarte einer Fantasiewelt die sich eines Nachts vor meinem inneren Augen abzeichnete.
Es gab immer wieder kürzere oder längere kreative Pausen, viele Ideen, die ich im Laufe der Jahre entwickelte, habe ich verworfen, aber heute kann ich sagen, dass mein Konzept vollends ausgereift ist.
Ca. 100 Seiten in Buchformat kann ich schon nachweisen und bin sehr zufrieden, bis auf einige Feinheiten um die ich mich noch kümmern muss.
Leider fehlt mir in letzter Zeit die nötige Ruhe zum Schreiben, aber ich habe es mir zum Ziel gemacht den Roman in spätestens zwei Jahren an verschiedene Verleger zu schicken.

Grüße,
Soulstorm

04.08.2013 03:29 • #54


Lioness9411
@Soulstorm:

100 Seiten sind schon viel. Bezüglich der Feinheiten kann dir sicher ein Verlag helfen.

Ich wünsche dir für dein Vorhaben sehr viel Glück und Erfolg, damit es mal veröffentlicht wird!

05.08.2013 08:08 • #55


rero
Ich grabe da ein Beitrag von 2013 aus.

Buch schreiben ist das eine.... veröffentlichen das Andere.
Ich glaube der Anfang ist das schwierigst.

Falls es hier Buchschreiber gibt. Weis man wie die Geschichte ausgeht wenn man anfängt zu schreiben ?

05.05.2020 17:29 • #56


Mondkatze
Ich habe in meiner Jugendzeit die Klassiker Western Romane verschlungen.
Western mit Indianern und so fand ich so toll. Solche Romane wollte ich auch schreiben.
Also habe damals angefangen, solche Western zu schreiben.
Ich habe immer erst eine Überschrift / Titel im Kopf gehabt und danach habe ich den Western geschrieben. Das Ende ergab sich dann später, je nachdem was sich alles so ergab in dem Roman.
Ich weiß noch, dass die Putzfrau in der Apotheke, in der ich gearbeitet habe, meine Manuskripte gelesen hat.
Ich habe sehr viele Romane geschrieben. Aber sie einem Verlag anzubieten, das habe ich irgendwie nie gemacht.

Und später hatte ich immer viele Ideen für Kinderbücher im Kopf. Auch heute noch. Ich könnte sofort loslegen und ganz viele Kindergeschichten aufschreiben.

08.08.2020 23:06 • x 1 #57

Sponsor-Mitgliedschaft

@Mondkatze dann mache das doch finde ich eine gute Idee.

08.08.2020 23:07 • x 1 #58


Mondkatze
Zitat von Annalehna:
@Mondkatze dann mache das doch finde ich eine gute Idee.


Vielleicht wenn ich Rentnerin bin.

08.08.2020 23:08 • x 1 #59


cliffy
Ich schreibe schon seit meinem 9. Lebensjahr, habe einige Kindergeschichten, Gedichte, Gedanken, Sprüche und vieles andere geschrieben. Leider wollte bis jetzt kein Verlag etwas davon veröffentlichen. Ich schreibe seit 5 Jahren an einem Drehbuch und habe auch noch ein zweites angefangen, Auch schreibe ich an einem Kinderzeichentrickfilm. Mal sehen wann das alles mal fertig wird

22.11.2020 19:11 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag