Pfeil rechts
5

Hallo,Guten Tag!

Habe mich hier extra angemeldet, weil mich meine Schüchternheit und meine Schamgefühle mich schon sehr belasten.

Ich war schon seit ich ein Kind bin immer sehr schüchtern, und ängstlich.
Hatte seit ich 10 bin keine Freunde mehr was mich meine Jugend auch sehr belastet hat. Mittlerweile hab ich mich schon daran gewöhnt, und jetzt bin ich 25 und wohne noch immer bei meinen Eltern.

Ich kenne niemanden der so verschlossen ist wie ich. Einerseits will ich ja mit anderen Kontakt haben, aber es ergibt sich nie eine Freundschaft, höchstens einmal ein kurzes Gespräch. Andererseits ist das für mich auch wahnsinnig anstrengend, weil ich nie so sein kann wie ich bin und ich mich bei den Leuten immer verstelle.

Dazu kommt dass ich keinen guten Job finden kann, da ich kein Selbstbewusstsein habe. Und ausserdem bin ich in der Arbeit immer extrem vergesslich weil ich immer darüber denke, was die anderen über mich denken.

Ich kann bei niemanden ich selbst sein, ausser bei meiner Schwester.
Schon öfter war ich bei einem Psychotherapeuten, was leider nie wirklich was gebracht hat.

Ausserdem bin ich dazu noch ein Hypochonder, und ich habe in den letzten 4 Jahren fast immer Angst vor irgendeiner Krankheit gehabt.

Ich gehe sehr gerne auch shoppen und ich liebe es mich schön einzukleiden, und seit längerem gebe ich immer so viel Geld für Sachen aus, manchmal kann ich mich gar nicht mehr stoppen. Ich gehe auch sehr häufig heimlich shoppen, weil ich Angst habe das meine Eltern sehen könnten wieviel ich schon wieder gekauft habe. Deswegen ist es mir auch extrem peinlich und unangenehm shoppen zu gehen.

Aus Scham lüge ich sogar manchmal Leute an, wo ich mich dann irgendwie auch immer voll schlecht fühle.

Aber es gibt noch soviele Sachen die mir peinlich sind, für die sich normale Leute nicht schämen z.B. welche Musik ich höre oder mit anderen geneinsam zu essen usw.

Seit kurzem gehe ich auch ins Fitnesstudio, und mache bei einem Pilateskurs mit, einfach um Sport zu machen, und auch um Leute kennenzulernen, aber ich bin dann immer gleich wie erstarrt und ich kann einfach nicht länger mit jemanden reden, vielleicht nur kurz woher kommst du?, oder so, aber dann fällt mir schnell auch nichts mehr ein was ich reden könnte.

Ich bin auch nicht besonderes intelligent, und ich kenne auch viele Wörter nicht (kennen schon aber ich sage sie nicht), deswegen rede ich immer in einfachen Wörtern wie ein Kind - ich weiss das klingt komisch aber vielleicht kann dass ja jemand nachvollziehen
Das kommt wahrscheinlich daher, dass ich immer sehr wenig geredet habe.

Vielleicht gehts jemanden ähnlich wie mir oder kann mir ein paar Tipps geben
Wenn ich mir dass so durchlese denke ich mir, wie komisch ich eigentlich bin, und warum ich nur so bin .

17.10.2020 14:57 • 02.02.2021 x 1 #1


4 Antworten ↓


Was andere über dich denken muss, dir egal sein denn niemand ist so wie du. Die Schüchternheit musst du schon überwinden um Leute kennen zulernen. Gebe dich so wie du bist und stehe zu deiner Meinung. Ich habe eine Nachbarin die mit 71 immer noch so ist wie du dich beschreibst und ich glaube das sie auch ungeöffnet zurückgeht. Ich verstehe deine Ängste aber bei dieser Entscheidung sich zu ändern bist du, der es auch ändern kann.

17.10.2020 16:48 • x 2 #2



Extreme Schüchternheit und Schamgefühle

x 3


hereingeschneit
Hier ist ein guter Ort so zu sein, wie du bist ohne dich zu verstellen. Und ein guter Übungsort was zu sagen (schreiben), was man sich sonst nicht traut. Hier ist alles annonym. Hier wird nicht hintenrum getrascht (mir ist zumindest nichts bekannt, und wenn dann sind das auch fremde Menschen, mit denen du wahrscheinlich nie was zu tun hast). Hier kannst du dann erkennen, dass es auf ein und diesselbe Aussage verschiedene Reaktionen gibt und du kannst dann lernen, wie du damit umgehen möchtest. Ich habe es so gemacht und es war sehr anstrengend, denn irgendwie will man ja gemocht werden, aber mir war es wichtiger ich zu sein, meine Meinung zu vertreten, egal ob beliebt oder nicht. Und für mich hat es sich definitiv gelohnt.
Und hier gibt es sooooo viele verständnisvolle Menschen, die viele deiner Sorgen verstehen und wenn du bei Kritik keine beleidigte Kuh bist und um dich schlägst, dann werden dich sicherlich auch viele auffangen bei deinen Sorgen.

17.10.2020 17:12 • x 2 #3


Anto
Was würdest du sagen wie du wärst, wenn du dich nicht verstellst vor anderen?

Stell dir vor dir steht jemand der dich wirklich so mag wie du bist, was wäre bei ihm/ihr anders als bei den anderen? Würde mich freuen das zu erfahren

31.10.2020 16:29 • #4


Rudi
Hallo Valeria,
Schüchternheit und Schamgefühl sinnt Eigenschaften die ich sehr schätze, es hilft dir aber nicht viel wenn es dich belastet.
Nicht alle Menschen erwarten von dir Selbstsicherheit ,und ich bin mir sicher dass du sehr gute Eigenschaften hast von den du hier nichts geschrieben hast.

02.02.2021 12:55 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag