Pfeil rechts

Nochmals Hallo,

mein Sodbrenne, dass nach Antibiotika wg. einer Erkältungskrankheit für ca 14 Tage Ruhe gab, ist wieder massiv da.

Ich möchte die Säureblocker ungern nehmen, da sie ja den Stuhl gerne in Durchfall oder Brei verwandeln, und ich davon selbst genug produziere.

Hat jemand noch weitere Hausmittel für mich? Ich probiere es oft mit Möhren,Milch, Nüsse und auch mal mit trocken Brot. Hilft mehr oder minder.
Weiss jemand vielleicht Teesorten, die die Säure hemmen. Vertrage nämlich mittlerweile fast keine Tees mehr, da sie zuviel säuern.

Danke
Sabine

02.04.2003 10:30 • 03.04.2003 #1


4 Antworten ↓


Hallo Sabine,

versuch doch mal Heilerde. (Ultrafein)
Die gibt es mittlerweile sogar in Supermärkten. Aber auch in Dro. und Apotheken.
Wenn mein Mann Sodbrennen hat, hilft es sofort!

Gruss, Melli

02.04.2003 11:34 • #2



Sodbrennen nach Antibiotika Einnahme - Hausmittel?

x 3


Hallo Sabine,
kennst du Natron? Man nimmt es für Lebkuchen z.B., gibt es bei jedem Supermarkt (größeren) im Backregal. Einfach in Wasser einen Teelöffel auflösen und trinken, mein Mann schwört darauf.
Viele Grüße Gisela

02.04.2003 18:19 • #3


Hallo Sabine! Schade, leider nicht für immer weggebracht. Ich habe bei meinen Sodbrennanfällen immer mit Maaloxan-Beuteln gearbeitet. Und keine süßen Sachen gegessen. Viel Zwieback und Reiswaffeln gegessen, eigentlich nur. Hatte das Gefühl, daß es die Säure "aufsaugt". Nach 2-3 Tagen war alles wieder in Ordnung.
Trinken kann ich - außer Wasser - auch nur noch Rooiboshtee. Ich liebe ihn, habe ihn in sämtlichen Sorten hier.
Liebe Grüße, Romi

02.04.2003 21:55 • #4


Hallo,

danke für die Tipps.

Werde ich mal testen.

Liebe Grüsse
Sabine

03.04.2003 09:28 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag