Pfeil rechts

Hi ihr,

habe seid Jahren die Probleme,die ihr wohl alle kennt.

Zu Ärzten gehe ich wegen der Sache schon lange nicht mehr.Das habe ich aufgegeben.

Nun habe ich mich entschlossen,nochmal einen Versuch zu starten.

Meine Frage : Was für Untersuchungen gibt es eigentlich alles,um Magen-Darmkrankheiten ausschließen zu lassen ?

Magenspiegelung ist mir bekannt
Darmspiegelung auch,kommt für mich aber nicht in Frage
Oberbauchsonografie

Was gibt es da noch ? Wo zb.kann ich mich auf Lebensmittelallergien testen lassen ? Und auch auf Lakoseintoleranz ?

Würde mich über Antworten freuen !

LG Bianca

10.12.2004 16:25 • 22.12.2004 #1


8 Antworten ↓


Bei einem Gastroenterologen bist du bestimmt gut aufgehoben!

10.12.2004 18:36 • #2



Noch einen Versuch !

x 3


Hallo,

du bist witzig. Darmspiegelung kommt für dich nicht in Frage? Denkst du, hier wäre einer, dem das Spaß gemacht hätte? Um Morbus Crohn oder Ähnliches ausschließen zu können, ist eine Koloskopie erforderlich. Wenn du dazu nicht bereit bist, musst du eben weiter mit deinen Beschwerden leben, ohne zu wissen, ob du nicht eine chronisch entzündliche Darmerkrankung hast. Klingt hart, ist aber so.

Robin

10.12.2004 19:38 • #3


Ne,nach Witzen ist mir sicherlich nicht zumute.Ich habe viel Deiner Beiträge gelesen,das heisst,gerade Du Robin müsstest wissen,wie ich mich fühle.Ich bin genauso verzweifelt wie Du und habe null Bock mehr.Jedoch bin ich nicht der Typ der das hier ständig posten muß.Ich habe keine Kraft und Lust mehr ständig über meine Beschwerden zu reden.Helfen tut doch eh keiner...

Nun zu dem das ich witzig bin.Ich habe einen Grund weshalb eine Darmspiegelung nicht in Frage kommt.Ganz einfach,ok ?

Ich habe aber gefragt,wo man zb.einen Allergietest machen lassen kann ? Oder einen Laktosetest ? Und wie wird das eigentlich gemacht ?

Also,wenn jemand diese Fragen beantworten kann wäre ich dankbar !

In diesem Sinne...

10.12.2004 19:58 • #4


Du bräuchtest wohl erstmal einen Arzt (Hausarzt?) oder Heilpraktiker dem Du vertrauen kannst und mit dem Du mal besprechen könntest, welche Untersuchungen Du machen lassen wolltest. So jemanden zu finden ist nicht immer ganz einfach. Ich war bei mehreren Gastros und die haben erstmal das übliche Programm durchgezogen (incl. Magen- Darmspiegelung) und nach Nachfragen einen Lactose-Test. Der lief bei mir so, dass mir Blut abgenommen wurde, dann musste ich eine bestimmte Menge einer Milchzuckerlösung trinken und dann wurde zwei Stunden lang mehrmals Blut abgenommen. Danach wurde ich nach Hause geschickt. Mit dem Hinweis, wenn Beschwerden auftreten, soll ich mich melden. War aber nix und mein Test war auch negativ.

Eine gute Info zur Diagnostik gibt es unter der Adresse:


Die Diagnostik in dieser Klinik wird nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Also entweder aus eigener Tasche bezahlen oder wenn man das Privileg hat, über die private Krankenkasse.

Ich hoffe, das hilft Dir etwas weiter

10.12.2004 22:23 • #5


@ Tron : Danke für den Link.Habe mir das mal durchgelesen.Sehr interressant.Scheint ein guter Arzt zu sein,der wirklich genau untersucht.Leider findet man das sehr selten.Ich bin ewig nicht mehr zum Arzt gegangen,weil ich mich nicht erst genommen fühle.Hab das Gefühl man versteht mich eh nicht.Denke ich werde mir einen Gastro suchen.Vielleicht arbeiten die genauer als ein Allgemeinmediziner.

Liebe Grüße B.

11.12.2004 13:35 • #6


Hallo Bianca29

Gastros sind als Fachärzte schon genauer bei Magen-Darm Erkrankungen als ein Allgemeinmediziner. Am besten wäre natürlich ein Hausarzt, der einen gut kennt und sich auch genügend Zeit nimmt, auf die Probleme einzugehen und dich dann zu einem wirklich guten Facharzt schickt. So einen Hausarzt habe ich aber auch nicht.

Wenn Du zu einem Gastro gehst, suche Dir einen, der auch alternative Behandlungswege miteinbezieht. Mein Gastro z.B. war nicht zu einer Abklärung einer Pilzinfektion zu überreden. Seine Antwort lautete nur: Ich glaube nicht, dass das bei Ihnen der Fall ist.
Nur, der soll nicht glauben sondern untersuchen und abklären, ob es so ist. Aber durch die Gesundheitsreformen knausern die Ärzte mit allem rum was Geld kostet und ihnen kein Geld bringt.
Man müsste Privatpatient sein, dann gäbs keine Diskussionen.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du einen guten Arzt findest.

Auch liebe Grüße
Tron

12.12.2004 17:58 • #7


Hallo Bianca!
Ob du eine lebensmittelallergie hast kannst du am besten selbst
testen.Bei einem allergietest können sie dir nur zu 100%sagen
auf was du sicher nicht allergisch bist.Von den sagen wir 20
sachen die übrig bleiben tun dir mit großer wahrscheinlichkeit 19 nichts.Also wenn du glaubst du verträgst keine milch dann trinke einen halben liter auf einmal.Verschlechtert sich dein zustand innerhalb der nächsten 2-3std.nicht dramatisch dann vergiß es.
mfg Ralf

20.12.2004 17:05 • #8


Hi Ralf,

danke für Deine Antwort.

Habe nochmal nachgedacht und werde keinen Allergietest machen.Denke auch,der der net viel aussagen wird.Denke man muß selbst schauen was man verträgt und was net.Haben mir die Ärzte damals auch immer gesagt.Hab es schon lange aufgegeben zu Ärzten zu rennen.Verschwendete Zeit ! Also muß man schauen das man das ganze selbst in die Hand nimmt !

Lg Bianca

22.12.2004 12:44 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag