Pfeil rechts

Huhu Sabine,
ich bin wieder dahaaa! Und weisst Du was? Ich hatte doch tatsächlich Entzugserscheinungen...., die sich in notorischer Unruhe und Fingergetrommel auf sämtlichen Tischen äusserten.

In der PC-Zwangspause hatte ich auch viel Zeit zum Nachdenken. Die 3 Mittel, die am häufigsten bei Reizdarm eingesetzt werden (vorausgesetzt die psychischen Symptome stimmen) sind doch wohl Sulf., Calc.-c. und Lyc.!
Und - alle 3 haben ganz oben die Acidose stehen. Soll uns das tatsächlich sagen: totale Übersäuerung?

Ähhhh, ich weiss jetzt nicht wie weit Du Dich schon eingelesen hast?
Im Laufe meiner hom. Behandlung konnte ich aber schon feststellen, dass da einiges an Säure "rauskam". Die Durchfälle waren manchmal ganz schön ätzend, soll heissen, Po war wund und rot wie beim Pavian. Na ja, ist ja jetzt überstanden. Im Moment habe ich dank Sulf. (nur noch sehr selten) neongelbe Stühle. Ja, ja, der Schwefel......

Was sagst Du dazu, und wie geht es Dir momentan?
Freu mich schon auf Antwort!

Melli

11.02.2003 20:53 • 18.02.2003 #1


28 Antworten ↓


Hi Melli,

schön dass Du wieder da bist, habe schon bald jeden Tag reingeschaut, ob Du schon wieder ein Lebenszeichen von Dir gegeben hast. Pass mir schön auf Deinen Computer auf, damit er sich nicht wieder "erkältet" []

Mit dem Thema Übersäuerung habe ich mich auch schon ein bisschen beschäftigt, auch eine zeitlang ein Gebräu auf rohen Kartoffeln getrunken.
Allerdings halte ich nichts von der Urinmessung, da ich denke, es ist doch gut, wenn die Säure rauskommt.
Den gelblichen Stuhl kenne ich allerdings auch.

Ich habe momentan das Gefühl, dass mein Calc. wieder ausläuft, jetzt bin ich am überlegen, ob ich die XM zum zweiten mal nehmen , oder gleich meine Heilpraktikerin anrufen soll.Aber mir graut ein wenig vor einem neuen Mittel, weil ich nicht weiss, was dann wieder in meinem Bauch läuft.Irgendwie hat das Mittel seit der letzten Einnahme nicht so toll gewirkt, jetzt weiss ich nicht, ob es von irgendwas gestört worden ist, oder einfach nicht mehr passt.
Ich kämpfe nämlich immer noch mit der Erkältung rum, hatte nochmal einen Rückschlag und seitdem kriege ich mein Mandelbeschwerden nicht mehr so richtig los.Mein Halsmittel ist normalerweise Hepar sulf in der C 30, momentan traue ich es mir aber nur in der D12 zu nehmen, da ich mein Konstitutionsmittel nicht stören will. Und in dieser Potenz hilft es mir nicht so richtig. Zum Doc mag ich aber auch nicht, da ich fürchte, dass ich Antibiotika kriege.
Was meinst Du, kann es sein, dass durch die Erkältung das Mittel gestört hat?

Kaum bist Du wieder da, schon jammere ich Dir die Ohren voll.
Aber ich freue mich riesig, wieder mit Dir posten zu können.

Liebe Grüsse
Sabine

12.02.2003 09:09 • #2



Gelber Stuhlgang / Säure und Schwefel

x 3


Hi Melli,

Hi Sabine,

Pass mir schön auf Deinen Computer auf, damit er sich nicht wieder "erkältet" []
----

Ich trau dem Frieden noch nicht ganz. 'Der' hat immer noch Mucken.
---


Allerdings halte ich nichts von der Urinmessung, da ich denke, es ist doch gut, wenn die Säure rauskommt.
---

Genau!
---
Den gelblichen Stuhl kenne ich allerdings auch.
---
Hinweis auf Sulfur?
---

Ich habe momentan das Gefühl, dass mein Calc. wieder ausläuft, jetzt bin ich am überlegen, ob ich die XM zum zweiten mal nehmen , oder gleich meine Heilpraktikerin anrufen soll.Aber mir graut ein wenig vor einem neuen Mittel, weil ich nicht weiss, was dann wieder in meinem Bauch läuft.
-----
Ja das kenne ich auch. Hab beim Mittelwechsel immer eine "ruhige Zeit" für mich ausgesucht. Nur Mut, Sabine - es kann ja nur besser werden.
Wenn Du das Gefühl hast Calc. ist ausgereizt, und NUR dann, erst auf ein neues Mittel gehen.
-----
Ich kämpfe nämlich immer noch mit der Erkältung rum, hatte nochmal einen Rückschlag und seitdem kriege ich mein Mandelbeschwerden nicht mehr so richtig los.Mein Halsmittel ist normalerweise Hepar sulf in der C 30, momentan traue ich es mir aber nur in der D12 zu nehmen, da ich mein Konstitutionsmittel nicht stören will. Und in dieser Potenz hilft es mir nicht so richtig. Zum Doc mag ich aber auch nicht, da ich fürchte, dass ich Antibiotika kriege.
---
Hast Du bei Erkältung & Co. schon mal Enzyme probiert? (Wobenzym z.B.)
Soll sehr gut helfen, und ist doch allemal besser als Antibiotika!
---
Was meinst Du, kann es sein, dass durch die Erkältung das Mittel gestört hat?
-----
Nee, auf keinen Fall! Wenn ein Mittel "sitzt", schmeisst so'ne kleine Erkältung das nicht aus der Bahn. Was mich allerdings stutzig macht bei Dir, ist, eigentlich müsste Dein Immunsystem schon so weit gestärkt sein, dass fast keine grippalen Infekte mehr vorkommen dürften. Wie lange bist Du denn schon in hom. Behandlung? Meine Hom. hat mir eingeschärft, auch die Hände von Tiefpotenten zu lassen. Jetzt hab' ich auch gelesen, dass die nicht stören können..... Ja, watt denn nu??
----

Kaum bist Du wieder da, schon jammere ich Dir die Ohren voll.
---
Na und? Jammer doch! Das erleichtert!
----
Aber ich freue mich riesig, wieder mit Dir posten zu können.
---
dto.

Liebe Grüsse
Sabine

Auch liebe Grüsse und gute Besserung!
Melli

12.02.2003 11:04 • #3


Hi Meli,

Dein Feedback ging ja flott.
Wegen meinem Immunsystem: Es ging jetzt eigetnlich immer ganz gut. Keine Erkältungen. Als ich Mitte Januar auf die XM-Potenz umgestiegen bin, war schwuppsdiewupps auch ne Riesenerkältung da. Vielleicht holt die XM-Potenz ja auch was altes raus. Ich glaube ich telefoniere doch mal mit meiner Homöopathin.
Übrigens ist meine Haut viel reiner geworden. Keine undefinierbaren Pickel mehr. Zwar auch kein Kinderpopo,aber halt so wie früher.

Tja, mit den Tiefpotenzen ist das so eine Sache. Normal halte ich ja auch nicht soviel davon. Ein Homöopath sagt dazu dies,der andere das. Was sich für mich so rauskristallisiert hat, ist halt, sie sind so eine Notlösung, wenn man wegen einer Konstitutionsbehandlung nicht höher gehen kann. Allerdings halte ich auch nichts von den übertriebenen häufigen Dosierungen, wie sie in vielen Laienliteraturen auftauchen.

Ich habe meine Konstitutionsbehandlung ca. im September angefangen. Vorher war ich ja auf dem Bioresonanztrip, zu dem mir übrigens meine Homöopathin geraten hat. Diese wurde bei meinem jetzigen hausarzt gemacht.Vorher hatte ich nur so ab und zu so SOS-Mittel von meiner Homöopathin wegen meinem Darm gekriegt, sie wollte nämlich erst die Bioresonanz abgeschlossen sehen, bevor wir so richtig zur Sache gegangen sind.

Enzymbehandlung: Ich habe früher öfter Wobenzym (diese roten Dinger) genommen, bis ich mir einbildete eine Gallenkolik davon zu bekommen. Bei der Bioresonanz hat sich voriges Jahr rausgestellt, warum. Da sind Enzyme von der Ananas drin, und auf die bin ich hochallergisch und unverträglich. Darum lass ich lieber die Finger davon.

So jetzt muss ich mein Kindchen abholen. Schaue morgen wieder vorbei und freue mich schon auf Deine Rückmeldung.

Mich würde sehr interessieren, wie lange Du schon Konstitutionsbehandlung machst, und wie der Stand der Dinge bei Dir ist.

Servus
Sabine

12.02.2003 11:57 • #4


Hallo Ihr zwei, darf ich mich kurz einschalten?

Bin seit kurzem auch in Heilpraktiker-Behandlung wegen RD und schlechtem Immunsystem. Der hat mir Lycopodium gegeben. Bekam daraufhin in den ersten Tagen etwas Zahnweh. Ansonsten habe ich jetzt aufm Klo mit den Blähungen immer mal etwas Flüssigkeit dabei, die brennt. Kennt das eine von Euch? Hat das was mit Entsäuerung zu tun?

Seid lieb gegrüßt,

Tobi

12.02.2003 13:32 • #5


Dein Feedback ging ja flott.
---
Jo Sabine, ich bin von der fixen Sorte.....*grins*
------
Wegen meinem Immunsystem: Es ging jetzt eigetnlich immer ganz gut. Keine Erkältungen. Als ich Mitte Januar auf die XM-Potenz umgestiegen bin, war schwuppsdiewupps auch ne Riesenerkältung da. Vielleicht holt die XM-Potenz ja auch was altes raus.
----
Hört sich so an. Meine Hom. sagt dazu: "Begruessen Sie das!"
---

Allerdings halte ich auch nichts von den übertriebenen häufigen Dosierungen, wie sie in vielen Laienliteraturen auftauchen.
-----
Jepp! Da kann doch glatt eine AMP stattfinden, die sich gewaschen hat!
---

Ich habe meine Konstitutionsbehandlung ca. im September angefangen. Vorher war ich ja auf dem Bioresonanztrip, zu dem mir übrigens meine Homöopathin geraten hat.
-----
Na, dann bist Du ja noch ein Frischling. *ggg* Von Bioresonanz hab ich keine Ahnung.
----
Enzymbehandlung: Ich habe früher öfter Wobenzym (diese roten Dinger) genommen, bis ich mir einbildete eine Gallenkolik davon zu bekommen. Bei der Bioresonanz hat sich voriges Jahr rausgestellt, warum. Da sind Enzyme von der Ananas drin, und auf die bin ich hochallergisch und unverträglich. Darum lass ich lieber die Finger davon.
----
iiiihhhhh, Allergieen auch noch... Arme Sabine!
----
Mich würde sehr interessieren, wie lange Du schon Konstitutionsbehandlung machst, und wie der Stand der Dinge bei Dir ist.
----
Ich bin 2 Jahre und 2 Mon. dabei. Nach den ersten 3 Mon. hatte ich schon mein Normalgewicht wieder. Vorher war ich ein Klappergestell und fühlte mich todkrank. Konnte kaum schlafen und noch weniger essen. Die Lebensqualität war fast null. Dann fogten noch ein paar andere Mittel, die mich jedesmal ein Stück weiterbrachten.
Heute habe ich das Gefühl vielleicht noch ein oder höchstens zwei Mittel zu brauchen. Im Laufe der Behandlung hat sich nicht nur mein Darm beruhigt, sondern es hat sich auch noch allerhand anderes getan. *freu*
Vielleicht einmal in der Woche hab ich noch mal Durchfall und manchmal nach dem Essen noch etwas Druck im Bauch, der sich aber nach ca. 1/2 Std. legt. Essen kann ich wieder ALLES!! *megafreu*
----

Servus
Sabine
---
Bis dann
Melli

12.02.2003 17:29 • #6


Hallo Ihr zwei, darf ich mich kurz einschalten?
---
Hallo Du einer, klar darfst Du. Gerne!
---

Bin seit kurzem auch in Heilpraktiker-Behandlung wegen RD und schlechtem Immunsystem. Der hat mir Lycopodium gegeben.
----
Au, das war auch mein erstes Mittel. Das hat bei mir gaaanz schön was ausgelöst.....
-----
Bekam daraufhin in den ersten Tagen etwas Zahnweh. Ansonsten habe ich jetzt aufm Klo mit den Blähungen immer mal etwas Flüssigkeit dabei, die brennt. Kennt das eine von Euch? Hat das was mit Entsäuerung zu tun?
-----
Hihi, Zahnweh hatte ich auch. Der Zahnarzt hat Bildchen gemacht, nix gesehen, doch aufgebohrt, nix gefunden, wieder zu. Das Ganze 2x innerhalb paar Wochen. Meine Hom. meinte: "Das hätten Sie sich sparen können. Altes Phänomen in der Homöopathie!"
Die brennende Flüssigkeit kam bei mir nach Lyc. literweise. Da bist Du ja noch gut dran. Schmier mal anschliessend Ringelblumensalbe drauf. Das lindert sehr!
Du hast das richtig erkannt, Tobi. Dein Körper fängt jetzt an zu entsäuern.
-----

Seid lieb gegrüßt,

Tobi
---
Alles Gute für Dich

Melli

12.02.2003 17:41 • #7


Hi Melli, danke für die Antwort!

Is ja echt spannend, was so ne unscheinbare Flüssigkeit bewirken kann, oder? V.a. kann ich mir nach Deinem Statement sicher sein, daß ich mir das alles nicht einbilde. Hattest ja genau die gleichen Symptome!
Kann man das Entsäuern noch anderweitig unterstützen? Z.B. kein saures Obst essen oder so? Hat das was damit zu tun? Mein HP hat mir dazu nix weiter gesagt.
Wie ging das denn bei Dir genau weiter? In welchem Stadium bist Du jetzt?

Viele Grüße,

Tobi

12.02.2003 21:55 • #8


Guten Morgen Melli,

..na dann werde ich mal alles Symptome "begrüssen" , die da so auftauchen.....()
Du beisst Dich schon ganz schön lange durch. Ich freue mich für Dich, dass Du so ein gutes Gefühl hast bald gesund zu sein. Als ich voriges Jahr anfing und es mir nach ein paar Wochen besser ging, habe ich meine Homöopathin freudestrahlend angerufen, denn ich glaubte schon, nun hast Du es geschafft. Sie meinte aber auch, es sei ja toll, dass es mir so bald schon wesentlich besser geht, aber sie schätze so ca. 2 Jahre dauerts schon, bis ich wieder die Alte, bzw. vielmehr geheilt bin.
Und Du bist anscheinend das beste Beispiel dafür, dass die Zeitangabe in etwa stimmt.
Aber ich freue mich, dass ich ja schon fast wieder alles essen kann.
Kannst Du Dir vorstellen, dass ich mittlerweile schon wieder fast zu viel auf die Waage bringe? Ich hatte voriges Jahr wahnsinnig abgenommen - zumindest für meine Verhältnisse--andere hätten gesagt, na endlich Idealgewicht.

Wie war das eigentlich bei Dir mit den Mittelwechseln? Hat Dein Heilpraktiker das alleine bestimmt, oder hat Dein "Bauchgefühl" dabei eine Rolle gespielt. Ich frage, da meine Homöopathin meistens mich fragt, ob ich meine das Mittel passt nicht mehr so recht, da ich in der Vergangenheit schon oft einen richtigen Riecher hatte. Und diesesmal bin ich mir ziemlich unsicher. Aber ich würde sagen, ich probiers noch einen Monat mit meinem Calcium. Vielleicht findet sich dann leichter ein Folgemittel.
Hoffentlich nicht Lycopodium --- ich hasse Zahnschmerzen. Nein 'Scherz am Rande, muss ja nicht jeder kriegen. (Melli sag, dass das nicht jeder kriegt (i)) )

Bis zum nächsten Mal
Sabine

13.02.2003 09:03 • #9


Hi Tobi,

freut mich, dass Du Dich hier einklinkst. So Mittelreaktionen bildest Du Dir mit Sicherheit nicht ein. Es gibt zwar viele, die von Homöopathie nichts halten, aber ich glaube jeder der an einen guten Homöopathen kommt, wird schnell eines besseren belehrt.

Zum Thema Entsäuern bin ich nicht so der absolute Profie. Aber wie Du Deinen Stuhlgang beschreibst, tut sich da auf jeden Fall was.
Es gibt schon gewisse Nahrungsmittel, die eher basisch sind, als säurebildend. Aber ich weiss nicht mehr so genau. Habe lediglich eine zeitlang Kartoffelsaft genommen. Vorsicht schmeckt ekelig, aber wie heissts so schön: Die Medizin muss bitter schmecken, sonst wirkt sie nicht.

Stimmt aber bei Homöopathie nicht, gelle?

Begrag doch einfach mal unser grosses und schlaues Web, da müsste doch bestimmt jede Menge über Entsäuerung zu finden sein.

Liebe Grüsse
Sabine

P.S. Bist Du eher der Durchlauferhitzertyp, oder der Verstofpungstyp?

13.02.2003 09:11 • #10


Bin eher der Verstopfungstyp.

Besteht Kartoffelsaft einfach aus entsafteten Kartoffeln? Könnte man dann ja eigentlich auch selber mit einem Entsafter machen, oder? Werde mich jedenfalls mal im Web zum Thema "Entsäuerung" kundig machen.

Überhaupt: Was wäre ich ohne das Web?

Ich wüßte nicht, daß ich RD habe (kein Arzt hat das Wort von sich aus in den Mund genommen oder überhaupt eine gescheite Diagnose gestellt!), ich wüßte nichts damit anzufangen, hätte keinen Kontakt zu anderen Leuten wie Euch und an meinen HP bin ich auch über das Netz gekommen - über den Verband klassischer Homöopathen.

Geht Euch denn auch schon irgendwie besser in Bezug auf den RD?

Lieben Gruß,

Tobi

13.02.2003 10:20 • #11


Hi Tobi,

Kartoffelsaft kannst Du auch selber machen. Einfach rohe Kartoffeln selbst reiben. Mir wurde von einem naturheilkundlichen Arzt einmal gesagt, 1 halbes Glas pro Tag, nicht mehr.

Du hast recht, Internet ist auch für mich eine grosse Hilfe.

Ansonsten kann ich Dich trösten, RD kann viel besser werden. Es gibt auch genügend Leute, die "geheilt" werden. Ich glaube, man hat nur einen anderen Eindruck, da sich hier in den Foren halt meist nur die Nochbetroffenen zu Worte melden.

Ich habe seit Januar 2002 ganz akut mit RD zu tun. Du hast sicher schon rausgelesen, dass er ich der Durchfalltyp bin. Ging schleichend 2001 schon los. Voriges Jahr wurde es ganz schlimm. Mir klappte sozusagen weniger Wochen das Immunsystem zusammen. Hört sich schlimmer an, als es ist. Mittlerweile habe ich es im Griff. Über die Homöopathie versuche ich in erster Linie meine Phsyche in Griff zu kriegen. Und ich glaube auch, dass das das grösste Problem von uns RD`lern ist. Schaffst man dass, dann hat man gute Chancen den Schitt loszukriegen. Aber das ist einfacher gesagt als getan. Bei mir hat sich die Bauchsache auch schon sehr verankert.
Aber ich merke, dass es besser wird.
WeisstDu ich habe manchmal irgendwie die Schnauze voll, ständig meinen Stuhl, meine Essgewohnheiten und,und...zu kontrollieren. Ich versuche bewusst mich nach Stuhlgang nicht mehr umzudrehen, und nachzuschauen,wie war er heute. Ich sage mir, Du fühlst Dich wohl, basta.
Auch versuche ich aufzuhören, zu kontrollieren, wie oft ich aufs Kloo muss.

Man darf nicht aufhören aus diesem Teufelskreis rauszukommen.

Liebe Grüsse
Sabine

13.02.2003 11:12 • #12


Guten Morgen Melli,

Moin Sabine,
---
Kannst Du Dir vorstellen, dass ich mittlerweile schon wieder fast zu viel auf die Waage bringe?
-----
Hihi, ich sag nur "Calc.-Mittelbild"! Ich "mutiere auch langsam vom klapperdürren Sulfur zum gutgenährten Calc.! Gestern war ich los um zwei neue Jeans zu kaufen. ZWEI Nummern grösser!!Von 36 auf 40.
---
wie war das eigentlich bei Dir mit den Mittelwechseln? Hat Dein Heilpraktiker das alleine bestimmt, oder hat Dein "Bauchgefühl" dabei eine Rolle gespielt. Ich frage, da meine Homöopathin meistens mich fragt, ob ich meine das Mittel passt nicht mehr so recht, da ich in der Vergangenheit schon oft einen richtigen Riecher hatte. Und diesesmal bin ich mir ziemlich unsicher. Aber ich würde sagen, ich probiers noch einen Monat mit meinem Calcium. Vielleicht findet sich dann leichter ein Folgemittel.
----
Wir besprechen das auch immer gemeinsam. Das ergibt sich ja auch meist aus dem Frage-Antwortspiel.
----
Hoffentlich nicht Lycopodium --- ich hasse Zahnschmerzen. Nein 'Scherz am Rande, muss ja nicht jeder kriegen. (Melli sag, dass das nicht jeder kriegt (i)) )
---
Ich sage hiermit ganz offiziell: Zahnschmerzen kriegt nicht jeder. Und Du schon gar nicht! *tröööst*
----

Bis zum nächsten Mal
Sabine

Schön mit Dir zu plaudern
Tschüssi Melli


Auf diese Nachricht antworten

13.02.2003 11:12 • #13


Hi Melli, danke für die Antwort!

Hi Tobi, bitteschön, gerngeschehen!
Hach, was sind wir heute wieder freundlich
---

Is ja echt spannend, was so ne unscheinbare Flüssigkeit bewirken kann, oder? V.a. kann ich mir nach Deinem Statement sicher sein, daß ich mir das alles nicht einbilde.
---
Nee, tu'ste garantiert nicht!
---

Kann man das Entsäuern noch anderweitig unterstützen? Z.B. kein saures Obst essen oder so? Hat das was damit zu tun? Mein HP hat mir dazu nix weiter gesagt.
---
Du kannst das natürlich unterstützen. Darüber gibt es auch sehr gute Bücher. Bei mir war das so, dass ich während der Behandlung einfach gegessen habe worauf ich Appetit hatte, wenn ich denn mal welchen hatte...Ich war froh, überhaupt mal wieder was vertragen zu können. Hast Du eigentlich bei Lyc. eine Veränderung in Deiner Psyche gemerkt. Bist Du z.B. ne Ecke ruhiger geworden, oder nicht mehr so "knurrig"?
----
Wie ging das denn bei Dir genau weiter? In welchem Stadium bist Du jetzt
---
Das hab ich Sabine geschrieben. Lies doch da mal nach! Also ich bin nach guten zwei Jahren kurz vor'm Countdown!
----

Viele Grüße

Tobi

Tschüssi
Melli

13.02.2003 11:26 • #14


Also ich hab schon seit fast 10 Jahren mit RD zu tun. Fing damals mit vierteljährlichen Bauchschmerzen an (Blähbauch) und hat sich im Laufe der Jahre immer mehr festgesetzt. Mittlerweile habe ich täglich Blähungen und mitunter Schmerzen.

Obs mir psychisch besser geht weiß ich nicht. Vielleicht etwas, aber das kann auch mit dem Frühling zu tun haben (mehr Sonne etc.) und außerdem gehe ich gerade wöchentlich 1-2 mal schwimmen, das tut mir insgesamt gut.

Ansonsten versuche ich natürlich schon, den RD nicht so ernst zu nehmen. Seit ich weiß, daß nix schlimmeres dahinter steckt, geht das auch ganz gut. Aber trotzdem drängt er sich täglich auf und ganz ignorieren geht halt auch nicht.

Die Zahnschmerzen waren übrigens nur am ersten Tag wirklich unangenehm, da hatte ich an einem Zahn, dessen Nerv sowieso empfindlich ist, ziemlich starke Kälteempfindlichkeit. Ansonsten wars mehr so ein "Ziehen" in den Zähnen. Also keine Angst vor Lycopodium!

Tobi

13.02.2003 14:12 • #15


Hi Tobi,

na Du bist ja schon ein alter Hase, was RD angeht meine ich. ()

Habe meine Homöopathin gestern immer noch nicht erreicht. Sie hat nachmittags oft Telefonsprechstunden, was ja ganz toll ist, weil man dann nicht immer persönlich antanzen muss. Aber leider wählt man sich da die Finger wund, weil ständig besetzt ist.

Dass mit den Zahnschmerzen beruhigt mich sehr. Hatte übrigens nach der Einnahme von Calcium auch Kieferprobleme, und zwar schmerzte ein paar Tage höllisch die Stelle, wo vor etlichen Jahren mein Zahnfleisch wegen ner Weissheitszahngeschichte aufgeschnitten wurde.

Du hast recht, es ist ja n u r Reizdarm. Gibt echt schlimmeres. Ein Nachbar von mir sagt immer: "in hundert Jahren kratzt uns das alles nicht mehr".
Könnte was wahres dran sein.

In diesem Sinne
ein schönes sonniges Wochenende

Sabine

14.02.2003 09:03 • #16


Hi Melli,

tja, Jeans-Grössen habe ich auch verschiedene im Schrank hängen. Voriges Jahr um diese Zeit haben sogar die 40er ein wenig geschlottert. Mittlerweile sitzen die 42er wieder.

Mein Mann kriegt zur Zeit übrigens auch (wie meine Tochter) Calcium sulfuricum. Der hat schon länger so undefinierbare kleinere Stellen an der Lippe und am Auge mit Ausschlag. Als es am Jahresanfang wieder besonders schlimm war, fragte ich ihn, ob er nun endlich mal zum Hautarzt geht, oder - eher spasshalber- gleich zu meiner Homöopathin. Er hat sich für meine Homöopathin entschieden. ****freu****
Das Mittel scheint zu wirken. Jetzt kommt alles raus. Vor ein paar Tagen sah er aus, als ob er geschlägert hätte. (Ich hoffe ich habe recht,dass das vom Mittel kommt - nicht dass mein Götterich sich doch geprügelt hat.() )
Aber da muss er jetzt durch.

Auch Dir ein wunderschönes Wochenende mit viel Sonnenschein.

Servus
Sabine

14.02.2003 09:17 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallooo Melli,

heute nachmittag kam ich endlich mit meiner Homöopathin zu sprechen.
Ich schilderte ihr meine ganzen neuen Wehwehchen, und dass ich mir vom Darm her ein bisschen unsicher bin, ob das Mittel noch arbeitet.

Sie meint schon ,dass das Mittel noch im vollen Gange ist, und ich solle noch 2 Wochen abwarten. Ihr Kommentar zu meinem Klagelied: " Des is doch schee"
Das ist das bayrische Synomym für "Begrüssen sie das"

Übrigens, wie lange hattest Du mit RD schon zu tun, bevor Du Dich in homöopathische Heilkunst begeben hast?
Und wenn es Dir nicht zu persönlich ist, wie alt bist den Du? Ich bin 35.

Also, tschüüüüss
Sabine

14.02.2003 20:01 • #18


Mensch, supi Sabine, dass sich Dein Mann zur Hom. traut.
Heeeerrrrzlichen Glückwunsch !
Wie geht er selbst denn mit der Reaktion um? Oooch, kranke Männer haben's wirklich schwer...... *ggg*
Grüss mal von mir, und sing ihm "Heile, heile Gänschen".

Gute Besserung für Deine bessere Hälfte!

Melli

14.02.2003 21:41 • #19


Hallooo Melli,

N'abend Sabine,
---

Sie meint schon ,dass das Mittel noch im vollen Gange ist, und ich solle noch 2 Wochen abwarten. Ihr Kommentar zu meinem Klagelied: " Des is doch schee"
---
Ja, ja, das kenn ich. Man braucht einen ganz schön langen Atem!
---
Übrigens, wie lange hattest Du mit RD schon zu tun, bevor Du Dich in homöopathische Heilkunst begeben hast?
----
Ach, ich weiss gar nicht so genau. Es fing bei mir so um die 20 an. Schlich sich leise an der Sch......!
---
Und wenn es Dir nicht zu persönlich ist, wie alt bist den Du? Ich bin 35.
---
Bin 46.

Also, tschüüüüss
Sabine

Schlaf guat (war das richtig bayrisch?)

PS: Deine Homöopathin, scheint mir, hat echt was auf'm Kasten!

14.02.2003 21:51 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag