Pfeil rechts
4

Hallo ihr, bin ganz neu hier und Frage mich ob jemand von euch ähnliche Probleme hat.

Ich bin 33Jahre alt,leider Übergewichtig und ernähre mich vegan.

Seit langem habe ich immer wieder Bauchschmerzen, so das letztes Jahr eine Magen und Darmspiegelung erfolgte, ohne großartige Befunde, mein Darm ist lediglich deutlich geschlungener als bei anderen. Vor einigen Monaten fing es dann an, dass ich ziemlichen Druck im Oberbauch bekam und permanent Aufstoßen musste, mir war übel, konnte und wollte nichts mehr essen. Der Biliwert war leicht erhöht. Ultraschall ohne Befund, MRT ohne Befund bis auf eine Gasansammlung ungefähr dort wo ich den Druck hatte. Ging dann irgendwann weg. Vor ein paar Wochen ähnlich, ein paar Tage mega Druck, als hätte ich einen Balkon im Bauch, dann wieder gut. Und jetzt habe ich den Spaß schon wieder. Ich habe Druck im Oberbauch, muss andauernd Aufstoßen, Blähungen, Rückenschmerzen. Da ich auch gleichzeitig noch zyklusstörungen habe (wurde im Ultraschall auch nichts auffälliges gefunden) habe ich teilweise echt schon Sorge was das denn nun sein kann?

Reizmagen? Reizdarm? Hormone?
Gibt's ihr wen dem es ähnlich geht? Was hilft euch?

Liebe Grüße

27.05.2021 16:04 • 27.05.2021 #1


13 Antworten ↓


Calima
Zitat von Regenfrau:
Reizmagen? Reizdarm? Hormone?

Ich würde schlicht auf schlechte Ernährung tippen. So lange ich übergewichtig war, hatte ich ständig derartige Probleme. Seit ich abgenommen habe und mich gesund und vernünftig ernähre, ist Ruhe damit.

27.05.2021 16:44 • #2



Druck im Oberbauch, permanentes Aufstoßen, Bauchweh

x 3


@Calima
Danke dir, aber ich würde Mal stark behaupten, dass ich mich relativ gesund ernähren. Könnte allerdings sein, dass ich die Hülsenfrüchte schlecht vertrage und es das eventuell schlimmer macht

27.05.2021 17:18 • #3


Calima
Zitat von Regenfrau:
Ar. ich mich relativ gesund ernähren

Wäre für jemanden mit Übergewicht zumindest ungewöhnlich. Zunehmen tut man in erster Linie durch Zucker, sprich: Kohlehydrate in Form von Getreide, Nudeln und Co. und durch Fett.

Zucker sorgt für die falschen Bakterien im Darm und das macht Beschwerden ohne Ende.

27.05.2021 17:25 • #4


Nur weil man Übergewicht hat heißt das nicht unbedingt dass man sich nicht gesund ernährt, Oder super ungesund. Gibt ja auch noch andere Ursachen.

27.05.2021 17:34 • #5


Calima
Zitat von Regenfrau:
Gibt ja auch noch andere Ursachen.

Klar. Und normalerweise klärt die ein Arzt. Man kann sich nur auf Spurensuche begeben, wenn es auch ausreichend Informationen gibt.

Aus meiner eigenen Übergewichtserfahrung weiß ich, dass ich mir in Sachen Ernährung sehr erfolgreich in die eigene Tasche gelogen habe . Mir einzugestehen, dass ich mich sowohl nicht wirklich gut ernähre als auch aus den falschen Gründen Nahrung konsumiere, hätte ja bedeutet, dass ich etwas verändern muss, wozu ich lange Zeit nicht bereit war.

Das muss für dich nicht gelten, aber hinterfragen könnte sich dennoch lohnen. Die Art und Weise, in der du das Thema abblockst, lässt vermuten, dass es eine Baustelle ist, die du grade nicht so gerne betrachtest.

27.05.2021 17:43 • #6


Schlaflose
Zitat von Regenfrau:
Könnte allerdings sein, dass ich die Hülsenfrüchte schlecht vertrage und es das eventuell schlimmer macht

Ich bekomme von allem Grünzeug und insbesondere von Kohlsorten und Hülsenfrüchten Wahnsinnsblähungen. Vegetarische oder gar vegane Ernährung wäre mein Untergang.

27.05.2021 18:45 • x 1 #7


Südmama
Hej,
ist man denn den erhöhen Billirubinwerten nicht näher nachgegangen?
Die Galle/Stau/Steine führt zu erhöhten Billirubinwerten und kann Schmerzen sogar im Rücken verursachen. Auch die Oberbauchschmerzen und das Aufstoßen würde m. M. n. dazu passen.
Ich hatte letztes Jahr Gallenblasenentfernung und 1:1 Deine Symptome...
Alles Gute!

27.05.2021 20:51 • x 1 #8


@Schlaflose ja da könnte schon was dran sein . Angeblich stellt sich der Körper da um und wenn man's regelmäßig isst, hat man die Probleme nicht mehr, aber ich denke dass ist auch bei Jedem anders!

27.05.2021 20:59 • #9


@Südmama
Ja hätte ich auch vermutet, aber Ultraschall und MRT waren unauffällig . Habe aber in zwei Wochen einen Termin bei einem Internist der auf Gastro spezialisiert ist, Mal schauen was der sagt!
Mi der Entfernung der Gallenblase war dann wieder alles ok?

27.05.2021 21:02 • #10


Südmama
2 Wochen vor der OP hat man mir gesagt, im Ultraschall würde man lediglich kleine Minismarties sehen, nicht weiter schlimm, hätten viele Menschen.

Trigger

Dann kamen 2 heftige Koliken im Abstand von 3 Tagen und zack, schnell die OP. Ein kleines Smartie Gallensteinchen war Schuld an den Schmerzen . Es hing im Gallengang und die Gallenflüssigkeit konnte nicht mehr richtig fließen. Daher auch die erhöhten Leberwerte.

27.05.2021 21:07 • #11


Südmama
Ups und ja, mit Entfernung der Gallenblase war bei mir alles wieder in Ordnung.

27.05.2021 21:09 • x 1 #12


Ja sowas ist immer super. Naja mehr als zum Arzt rennen kann ich ja auch nicht. Schauen wir Mal was der Internist sagt

27.05.2021 21:13 • #13


Südmama
Drück Dir die Daumen

27.05.2021 21:19 • x 1 #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag