Pfeil rechts
24

TheViper
Jeder Körper reagiert anders, ich denke das du eine enzündung hast, den eine enzündung kann auch hämoriden auslösen

07.02.2022 16:58 • x 1 #21


Ankergirl
Ich kann dich da auch beruhigen. Ich hatte das auch kam bei mir durch den harten Stuhlgang, hatte innen wie einen kleinen Riss das hat extrem geblutet. Ich musste dann zur darmspiegelung und der Arzt dort hat mir erklärt, wenn das Blut hell rot ist ist es meistens nicht schlimm. Es sei denn es ist von starken Schmerzen begleitet. Ist das Blut allerdings nicht hell rot und der Kot richtig schwarz dann dringend untersuchen lassen. Liebe Grüße

07.02.2022 17:08 • x 1 #22



Angst - Harter Stuhlgang mit Blut

x 3


@Ankergirl
Okay, dankeschön. Ich hatte sowas noch nie und da bekommt man echt Angst wenn man das sieht

07.02.2022 19:32 • #23


Ankergirl
@Sweetheart1986 Das verstehe ich. Es ging mir ganz genau so. Das Problem bei Blut ist tatsächlich es braucht nicht viel und es sieht gefährlich aus.

07.02.2022 19:35 • x 1 #24


Ich nochmal... muss doch nochmal etwas fragen. Hatte die ganze Nacht komische Gedanken und natürlich kaum geschlafen
Hatte das den schon mal jemand? Harter Stuhlgang aber trotzdem täglich auf die Toilette können. Ich kenne Verstopfung nur so, dass man tagelang nicht auf die Toilette kann.

08.02.2022 12:37 • #25


TheViper
Zitat von Sweetheart1986:
Ich nochmal... muss doch nochmal etwas fragen. Hatte die ganze Nacht komische Gedanken und natürlich kaum geschlafen Hatte das ...

Verstopfung ist es kommt kaum bis schwer raus. Habe ja gestern auch was geschrieben. Habe jetzt nicht alles weiter verfolgt. Wieso jetzt Verstopfung? Wie kommst du darauf?

08.02.2022 12:39 • #26


Ich dachte harter Stuhl ist immer Verstopfung. Den habe ich täglich seit 5 Wochen. Immer hart. Nie Durchfall.

08.02.2022 12:47 • #27


Abendschein
Zitat von Sweetheart1986:
Aber kann man von Hämorrhoiden auch harten Stuhlgang bekommen?

Vom harten Stuhlgang bekommst Du Hämorrhoiden, nicht umgekehrt.
Ich habe auch oft harten Stuhl und dann passiert sowas, was Du beschreibst.

Wie schon gesagt oder geschrieben wurde, mußt Du was gegen den harten Stuhl tun und nicht erst
nach 5 Wochen. Ich habe einen Tipp bekommen, Morgens auf nüchternen Magen und dann über
den Tag verteilt, Zitronenwasser trinken, mit frischen Zitronen.

Ich wünsche Dir für Donnerstag alles Gute.

08.02.2022 12:48 • x 1 #28


TheViper
Zitat von Sweetheart1986:
Ich dachte harter Stuhl ist immer Verstopfung. Den habe ich täglich seit 5 Wochen. Immer hart. Nie Durchfall.

Ja und nein. Bei einer richtigen Verstopfung kommt eigendlich garnichts. Nur weil das ausgeschiedene hart ist heisst das noch lange nicht das du eine Verstopfung hast

08.02.2022 12:49 • x 1 #29


@Abendschein
Ja ich habe die letzten Wochen mehr Wasser getrunken und nehme seit 4 Tagen täglich 1mal Flosamen. Bisher noch keine Besserung.
Danke dir

08.02.2022 12:57 • x 1 #30


Abendschein
Zitat von Sweetheart1986:
@Abendschein Ja ich habe die letzten Wochen mehr Wasser getrunken und nehme seit 4 Tagen täglich 1mal Flosamen. Bisher noch keine Besserung. Danke dir

Wenn ich Dir noch einen Tipp geben darf, Du solltest jeden Tag trinken also Wasser, warmes Wasser, wäre noch besser. Eingeweicht wäre auch noch besser, Flosamen einweichen, über Nacht oder Pflaumen einweichen. Das dann am Morgen essen und danach viel trinekn, das es gar nicht erst zu hartem Stuhlgang kommt.

08.02.2022 13:01 • x 1 #31


@Abendschein
Danke für den Tipp
Komme aktuell so auf ca. 1,5 Liter Wasser am Tag. Und nehme einmal am Tag Mucofalk Flosamen. Mal schauen wie lange es dauert

09.02.2022 14:02 • #32


Ist diesmal echt hartnäckig. Die Krämpfe haben sich deutlich gebessert und sind seltener seit ich keine Süssigkeiten mehr esse.

09.02.2022 14:03 • #33


Den Arztbesuch hätte ich mir sparen können
Wieder nicht ernst genommen worden. Stuhlprobe macht keinen Sinn, Darmspiegelung bekomme ich bei meinen Symptomen auch nicht. Soll erstmal viel Magnesium zu mir nehmen und viel trinken. Wenn es in einer Woche immernoch nicht besser ist soll ich nochmal vorbeikommen. Mehr nicht..

10.02.2022 21:55 • #34


Sie denkt es kommt von der Antibiotikaeinnahme vor ein paar Wochen und dass die Psyche ihr übriges dazu tut.
Ich hab mich gerade gewogen. Gewicht geht jede Woche etwas weiter runter. Ich hoffe das kommt davon, dass ich sehr wenig bis keine Süssigkeiten mehr esse und versuche fettarm zu essen

10.02.2022 21:58 • #35


portugal
Versuch das mal mit den Plänen in Wasser und zwar die getrockneten Pflaumen, die es abgepackt gibt.

Die tust Du in ein Glas und tust Wasser dazu, so das sie mit Wasser bedeckt sind.

Das hilft wirklich und schmeckt sogar. Wir machen das immer so, ist ein uraltes Hausmittel.

10.02.2022 22:01 • x 1 #36


Sümy
Ich kann dir von mir aus was schreiben ich hatte auch mal solche Blutungen gehabt wo ich aber stark gepresst habe da hat es voll viel geblutet ich hatte so ein Panik es war natürlich an einen Sonntag und bin dann ins Krankenhaus gefahren und die meinten das ist eine Analfissur also ein Riss… seitdem hab ich manchmal schmerzen bei Stuhlgang und wenn der hart wird blutet der auch wieder.. du muss wirklich dafür sorgen dass der stuhl nicht hart wird…. Es gibt extra so Mittel die den Stuhl weich halten… zum Beispiel movicol vielleicht mal damit probieren bei mir klappt das dann sobald ich merke dass der Stuhlgang hart ist nehme ich diese Mittel an nächsten Tag ist er weich… und vielleicht solltest du mal zu ein proktologen die kennen sich damit besser aus.

11.02.2022 03:04 • x 1 #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Ok, ich nehme seit 1 Woche Flosamen und es hilft leider nicht. Dann probier ich jetzt das mit den Pflaumen aus.
Ich hoffe es wird bald alles wieder normal Schmerzen habe ich aktuell keine, nur nach wie vor der harte Stuhlgang. Blut habe ich jetzt gott sei Dank keines mehr entdeckt. Zumindest denke ich das....
Ich hoffe, dass ich meinem Darm einfach nur zu viel zugemutet habe und er sich bald wieder beruhigt.

Eine Darmspiegelung bekomme ich erst wenn ich abwechselnd Durchfall und Verstopfung habe sagte mein Hausarzt.

Danke für eure Tipps.

12.02.2022 15:20 • #38


TheViper
Zitat von Sweetheart1986:
Ok, ich nehme seit 1 Woche Flosamen und es hilft leider nicht. Dann probier ich jetzt das mit den Pflaumen aus. Ich hoffe es wird bald alles wieder ...

Versuch mal ein bissen ruhiger zuwerden. Du hast keine schlimme Diagnose erhalten. Ich sagte es dir ja schonmal du musst gegen deine Angst kämpfen

12.02.2022 15:22 • #39


Vielleicht würde es auch helfen wenn ich meinen Darm aufbaue. Da gibt es doch Probiotika.
Aber da gibt es auch so viele verschiedene Bakterien die man einnehmen kann. Weiß auch nicht was das Richtige ist.

12.02.2022 15:23 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag