17

Hallo ihr, schlafe schon ganz lange nicht durch und manchmal sind die Nächte noch dazu sehr kurz und da gehts mir dann auch nicht so gut... Echt belastend...

LG Finja

15.08.2019 04:41 • #21


waage
Huhu liebe Finja,

kenne das auch, sobald noch was belastendes dazu kommt nimmt man das ja auch mit in den Schlaf.

L.G. Waage

15.08.2019 06:36 • x 1 #22


Guten Morgen ,

Es tut mir so leid das es so viele Menschen gibt die leid sowie miterlebt haben mussten.
Das ist wirklich sehr traurig.
Und belastet den Menschen.
Ich bringe sehr viel Mitgefühl auf für uns allen.
Das dadurch unser Selbstwertgefühl nieder gemacht wurde ,ist auch sehr belastend.
Da sind ja nicht nur die negativen Bilder und starke Gefühle.

Ende.
Es gibt auch ein Hier und Jetzt.
Der jetzige Augenblick,der ist es der zählt.

Unsere Zukunft nur ungewiss also können wir auch etwas dafür tun.
Wir haben zwar keine Kontrolle über unsere Zukunft aber so ein bisschen .

Wir können das was schmerzt , loslassen.
Loslassen wie ein Luftballon ,ziehen lassen ,mit all den schmerzlichen Gefühlen .
Das loslassen befreit uns , unsere Seele.
Zum Selbstwertgefühl ,brauchen wir es nicht mehr , es gibt andere Wege ,wo wir uns behaupten können ,nicht immer mit der Angst.
Wir sind mehr als unsere Vergangenheit.
Wir sind es nicht .
Es ist uns wiederfahren ,aber wir sind es nicht.

Wir müssen uns nichts verzeihen oder andere ,nein wir müssen nicht nach dem Motto ,leben ,du muss aber.
Wir entscheiden heute ,was richtig für uns ist ,.

15.08.2019 07:31 • x 2 #23


Ich möchte euch etwas schenken.

Stressfaktoren den Wind aus dem segeln nehmen.

Permanenter negativer Stress fordert den Drang ,sich belohnen zu wollen,wodurch wir aber nicht zufriedener werden.

Achtsamkeit und Sport helfen ,dem Gefühl der Überforderung , Herr zu werden.
Auch wichtig!

Ausreichender Schlaf.
Bei Stress wird er oft schlechter ,was den Stress noch verstärkt.

15.08.2019 07:50 • #24


Mindhead
Zitat von Finja:
Hallo ihr, schlafe schon ganz lange nicht durch und manchmal sind die Nächte noch dazu sehr kurz und da gehts mir dann auch nicht so gut... Echt belastend...LG Finja


Hallo Finya,
das kenne ich leider zu gut. Ich denke das kennt fast jeder, mit einer ptbs.
Sehr belastend. Dazu die Albträume. Hast du auch Albträume? Oder geht das bei dir?

Ich hoffe du kannst dich heute sonst ausruhen

Liebe Grüße

15.08.2019 10:49 • #25


Danke liebe waage, tuffy und Mindhead.

War heute schon sehr zeitig unterwegs, hatte Termine. Aber ab Nachmittag konnte ich mich ausruhen, gut gings mir allerdings nicht...

Wünsche euch noch einen angenehmen Abend,

LG Finja

15.08.2019 17:03 • x 2 #26


schnapper
Ich wünsch euch viel Kraft. Und ganz profan bessere Träume.

15.08.2019 17:12 • #27


Danke schnapper. Kraft können wir alle gut gebrauchen...

@ Minhead

Zur Zeit geht es mit den Alpträumen, war aber auch schon schlimm... LG

16.08.2019 05:17 • #28


Sara80
Wie geht ihr mit bestimmten Jahrestagen um, falls das erlebte zeitlich begrenzt war? Ein Datum vergessen ist schwer möglich. Weglaufen, verdrängen, ablenken hat bei mir in den letzten Jahren nur bedingt funktioniert. Ich habe Angst vor den Gedanken und Flashbacks an Tag x

26.09.2019 18:22 • #29


schnapper
Na schwierig, Totale Abschotung funktioniert nicht. Bei mir hat auch ein zwar befürchtetes aber nicht unbedingt erwartetes Ereignis zu einer schweren Reaktion geführt an meinem Geburtstag. Also leider kann man sich nicht gegen alles schützen. Ablenken, unter freunde gehen usw. kann helfen.

26.09.2019 21:38 • #30


Mindhead
Mir hilft es am besten Kopfhörer auf, Musik an, Zuhause bleiben, ablenken mit Serien.
Und wenn ich komplett dissoziiere oder es nicht mehr geht, dann den Tag durch schlafen.
So doof das auch sein mag. Ich bin lieber weg im Schlaf als den Tag durch Flashbacks.

Vermeidung und Verdrängung sind keine Lösungen, aber ich finde manchmal darf man das. Wenn es gerade nicht anders geht

26.09.2019 21:47 • #31


Das hilft mir auch meistens, Kopfhörer und Musik.

23.11.2019 11:05 • #32


schnapper
Remmi Demmi? Oder sanftes?

23.11.2019 14:14 • #33


Remmi Demmi nicht. Habe so meine Lieblingsmusik. Aktuelle Hits, 70er, 80er. Schlager, von überall was. Ich mag auch ein paar Volks- und Weihnachtslieder, die ich auch gerne selber mal spiele.
Wie ist das bei euch? LG Finja

23.11.2019 15:19 • #34


schnapper
Ich nutze da keine Musik. Grundsätzlich muss es aber schon was sein, was meine Aufmerksamkeit zieht oder mich fordert. Bei Musik müsste es also schon Krawall sein. Ansonsten auch Mal was mich an meine physischen Grenzen bringt oder sogar etwas Schmerzen verursacht.

23.11.2019 16:36 • #35




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag