18

Safira

Safira


2718
6
1494
Zitat von Mindhead:
da mir momentan das Geld fehlt

ich habe schon oft gebrauchte Bücher bestellt. Über Amazon und woanders. Ist relativ gut verlinkt und meist für sehr kleines Geld.

Qualität war bis jetzt immer top. Manchmal zwar nicht wie neu aber wen interessiert. Ab und an ein Eselsohr.

20.07.2019 14:53 • x 2 #21


Mindhead

Mindhead


1381
12
618
Zitat von Safira:
ich habe schon oft gebrauchte Bücher bestellt. Über Amazon und woanders. Ist relativ gut verlinkt und meist für sehr kleines Geld.Qualität war bis jetzt immer top. Manchmal zwar nicht wie neu aber wen interessiert. Ab und an ein Eselsohr.


Ja sowas kann man machen
Mein Zwang/eine Phobie lassen es leider nicht zu (die ich hier gerade auch nicht näher ausführen möchte), aber ich finde es echt toll, dass es das gibt!

20.07.2019 15:06 • #22


Safira

Safira


2718
6
1494
@Mindhead was lässt es nicht zu? Gebrauchte Bücher zu bestellen?

20.07.2019 15:19 • #23


schnapper

schnapper


1231
17
302
Blöd wenn das Geld auch noch knapp ist, erst Recht wenn es nicht reicht für wesentlich hilfreiche Dinge. Da beisdt sich die Katze in *beep*.

20.07.2019 15:23 • #24


Safira

Safira


2718
6
1494
Ich habe mir vor Jaaahren das Buch mit dem Inneren Kind versöhnen gekauft. Natürlich gebaucht ich finde es sehr inspirierend, finde aber, das tiefergehende Arbeit damit, nur in die Hände eines guten Therapeuten gehört, besonders dann, wenn eine Amnesie nicht ausgeschlossen werden kann oder so tiefsitzende Traumen innerhat, die man unmöglich daheim auf dem Sofa bewältigen kann.
Die Arbeit mit den inneren Kind Anteilen ist im höchsten Maße Emotional und kann mehr schaden als richten wenn es falsch läuft

20.07.2019 15:29 • x 1 #25


Mindhead

Mindhead


1381
12
618
Zitat von Safira:
@Mindhead was lässt es nicht zu? Gebrauchte Bücher zu bestellen?


Allgemein gebrauchte Wahre zu kaufen :/ Leider...

@schnapper
Naja meine Priorität liegt gerade beim Sparen für ein Auto, weil ich sonst mehr Probleme habe. Ich muss mir das Geld sehr gut einteilen und kaufe mir gerade gar nichts, was nicht unbedingt sein muss.

20.07.2019 15:32 • #26


schnapper

schnapper


1231
17
302
Wofür ist denn das Auto so wichtig? Magst du nicht mit ÖPNV fahren?

Mein Vertrauen in Therapeuten ist nach meinen Erlwbnussen damit auch nicht mehr gerade voll gegeben. Da kann eine Therapie nicht fruchten, wenn ich mich deswegen nicht mehr anvertrauen würde. Ich kann mir das nicht mehr richtig vorstellen, mit jemandem über meine tiefsten Emotionen zu reden, der das in erster Linie doch nur als Job macht und kein echtes Interesse an mir als Person hat

20.07.2019 15:34 • #27


Mindhead

Mindhead


1381
12
618
Zitat von schnapper:
Wofür ist denn das Auto so wichtig? Magst du nicht mit ÖPNV fahren?


Doch, aber damit komme ich nicht überall wo ich hin muss hin. Richtig ärgerlich.
In der Stadt kein Problem, da ist es gut vernetzt. Aber ich muss auch außerhalb und da komme ich oftmals nicht anders hin, es sei denn ich plane mehrere Stunden ein und das geht nicht.

Aber ansonsten zum Buch: Ich persönlich brauche es eben nicht unbedingt, da ich bezweifle, dass es gut für mich ist. Ich habe ja auch vieles, woran ich mich vom Trauma nicht erinnern kann.
Ich würde es auch nur kaufen, um es zu versuchen (wie @Safira geschrieben hat). Deswegen ist es für mich kein Muss, aber bedeutet nicht, dass ich es nicht gerne hätte. Da setze ich aber eben meine Prioritäten.

20.07.2019 15:38 • #28


schnapper

schnapper


1231
17
302
Schon gut. Ist ja sowieso nicht bei j dem das gleiche hilfreich. Man muss für sich das finden, was einen hilft und nicht nur noch mehr schadet.

20.07.2019 15:41 • #29


Mindhead

Mindhead


1381
12
618
Zitat von schnapper:
Schon gut. Ist ja sowieso nicht bei j dem das gleiche hilfreich. Man muss für sich das finden, was einen hilft und nicht nur noch mehr schadet.


Es ist auf jeden Fall super, dass es das gibt. Ich habe bis her auch nur Positives darüber mitbekommen
Ja natürlich, jeder muss das für sich finden und wir sind ja auch nicht alle gleich.

20.07.2019 15:43 • x 1 #30


Jochanan

Jochanan


2927
20
1078
Es gibt aber auch einige Internetseiten und YouTube Videos, in dem das Prinziep der Arbeit mit dem inneren Kind erklärt wird.

20.07.2019 17:15 • #31


Acipulbiber

Acipulbiber


2489
817
Zitat von Safira:
ich habe schon oft gebrauchte Bücher bestellt. Über Amazon und woanders. Ist relativ gut verlinkt und meist für sehr kleines Geld.


kann ich bestätigen

20.07.2019 17:49 • #32


schnapper

schnapper


1231
17
302
Eben habe ich etwas in den Unterlagen aus der Klinik zur Arbeit mit dem inneren Kind geblättert. Die Vorbereitungsschritte kenne ich ja durch das Buch. Bin daher gleich zur Königsdisziplin gegangen, das innere Kind einzuladen mit ihm zu reden, und auch mit ihm was schönes zu machen (spielen).

Hab ihm versichert, dass ich es an die Hand nehmen und niemals auf sich allein gestellt lasse. Und auch gefragt was es sich wünscht (was das konkret ist möchte ich jetzt nicht schreiben). Ausserdem hab ich es gefragt, ob es Vögel mag (weiss ich ja). Dann wir gemeinsam meine Wellensittiche beobachtet.

Das ist jetzt absichtlich in der Form ich, es, wir geschrieben. Das hat nichts mit multipler Persönlichkeit zu tun. Es ist auch beabschtig um klar zu machen, dass das eben nicht (bzw. nicht in allen Teilen) mein Erwachsenen ich ist.

26.07.2019 23:10 • #33


kritisches_Auge

kritisches_Auge


5179
26
2960
Ich höre erst einmal zu und werde später etwas dazu sagen. Ich

27.07.2019 00:07 • #34


Safira

Safira


2718
6
1494
Zitat von schnapper:
Das ist jetzt absichtlich in der Form ich, es, wir geschrieben. Das hat nichts mit multipler Persönlichkeit zu tun.

genau ich habe mich auch schon dabei ertappt das so erklären zu müssen weil man meinen könnte, die anderen könnten einen für bekloppt erklären

ich habe den Kontakt auch in dieser Form zu meinem Kind. Um es besser trennen zu können und für sich selbst klar zu bekommen ist das der beste Weg. Ich werde auch nie vergessen wie es war, als ich mein Kind gefunden, gesehen und gespürt habe.

Der Kontakt zu dem Kind ist schon eine tolle und hilfreiche Sache.

27.07.2019 10:32 • x 1 #35


kritisches_Auge

kritisches_Auge


5179
26
2960
Ja, ich und das innere Kind sind ein Wir, eigentlich lebe ich mit dem meinigem in relativer Harmonie.

27.07.2019 10:39 • #36


Safira

Safira


2718
6
1494
ja genau ein Wir. Aber der Kontakt ist ein ich und es, was in ein einheitliches Wir-Ich mündet und auch immer so ist

(Ogott wie kompliziert)

27.07.2019 10:47 • #37


schnapper

schnapper


1231
17
302
Ich du er sie es wir ihr sie Über ich

27.07.2019 11:36 • x 1 #38


Mindhead

Mindhead


1381
12
618
Es ist schön, dass du so viel mit deinem inneren Kind unternimmst! Sicher sehr wichtig und schön, für das Kind.
Natürlich gehe ich bei dir nicht von einer DIS aus. Die Arbeit mit dem inneren Kind ist in der Psychologie etwas, das oft gemacht wird, vor allem in der Verarbeitung/Aufarbeitung von Traumata. Somit schlüssig.

27.07.2019 13:59 • #39


Idefix13

Idefix13


375
4
255
Zitat von Safira:
genau ich habe mich auch schon dabei ertappt das so erklären zu müssen weil man meinen könnte, die anderen könnten einen für bekloppt erklären


Weiss ja wie du das gemeint haben könntest, doch für DISler oder DSNNSler ist das immer noch ein Moment in dem man sehen darf, wie man wirklich über Sie denkt. Selbst in so einem lapidaren Satz, wie dem deinen.
Ich (wir) würden Lügen, wenn wir sagen würden, es schmerzt 'nicht'!
Dies nur als kleine Anekdote..

Zitat von schnapper:
Bin daher gleich zur Königsdisziplin gegangen, das innere Kind einzuladen mit ihm zu reden, und auch mit ihm was schönes zu machen (spielen).


Vielleicht ist das bei jenen die multipel sind anders und ich weiss nicht wie das bei dir in der Kindheit war, aber schnapp dir einfach ein Matchbox-Auto oder Truck (Werbegeschenk oder ähnliches) setz dich auf den Boden, leg dich hin und spiele "einparken" mit zu Hilfe nehmend von Fliesenkanten, Dielenkanten oder auf dem Teppich, der ein Muster hat und lass alles andere von dir abfallen. Beim Truck oder LKW "aufladen oder abladen, rückwärts einparken". Versuche einfach, die Maske die deine Kindheit verdeckt, abzulegen, mal vorübergehend wegzulegen und sei einfach wieder das, was du einst warst und noch immer in dir wohnt.

27.07.2019 21:20 • #40




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag