vande

2
1
oh man leute , ich bin froh das ich diese seite hier gefunden habe

ich renne nun schon seid mehr als 1 jahr mit den panikanfällen durch die gegend.
komisch ist nur, dass ich sie über monate nicht mehr hatte
und nun sind sie plötzlich wieder da..

aber anders als vor ein paar monaten
kein herzrasen, kein schwindel

sondern linke seite komplett wie gelähmt gribbeln in den armen, beine, gesicht am hals ( an der stelle der halsschlagarder)
schlimm... gestern musste ich mir einen notarzt rufen, krankenhaus.. nix gefunden ..
ich dachte ich bekomme nen schlaganfall...


nun wieder.. wie letzte nacht gribbeln u ich versuche mich abzulenken
verspannungen im nacken bis hin zur brust vorne... was soll ich denn noch machen..
nehme antidepressiva seit monaten u mache auch eig sehr erfolgreich eine therapie
aber jetzt kommen sie wieder ((((

06.10.2011 01:34 • 06.10.2011 #1


3 Antworten ↓


funkel36

funkel36


888
52
90
hallo vande..

und willkommen hier ...

ich glaube schon das vieles auch mit dem wetter zusammenhängt...die umstellung...zum herbst...wenn ich das so lese, haben viele symptome...der körper stellt sich um..diese dunkelheit die früher eintritt...also wie iches bei mir feststellen konnte, hab ich auch wieder verstärkt symptome der angst..obwohls mir vorher auch monatelang gut auszuhalten war...


lg

06.10.2011 07:03 • #2


soso1


16
1
Hallo

Ich habe die selben Probleme und besonders Nachts. Aber mir ist bis jetzt noch nichts passiert ist wohl ein Syntom von Angst. Ich bekomme das immer wenn ich daran denke echt voll schlimm.


Bekomme mich aber dann wieder beruhigt.

Weiß auch nicht was man dagegen machen kann.

06.10.2011 07:12 • #3


funkel36

funkel36


888
52
90
ich denke ablenken hilft immer..ist zwar schwer aber ne übungssache...denke ich...denn wenn man dran denkt..wirds schlimmer...aus diesen gedankenkreislauf rauszukommen ist nicht immer leicht

06.10.2011 07:29 • #4