Pfeil rechts
9

GhostX
Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal ganz dringend ein nettes Wort. Mir wird morgen ein Zahn im Oberkiefer gezogen. Der macht nun schon ewig Probleme und wurde versucht zu retten, aber die Entzündung geht nicht ganz raus und flammt immer wieder auf. Ich freue mich auch mittlerweile drauf, wenn er endlich raus ist und dieses Problem erstmal weg ist.
Mein Problem: Ich hab panische Angst vor dem Betäubungsmittel oder dass der Arzt irgendwie falsch spritzt.
In dem Mittel ist ja oft Adrenalin und ich habe dabei doch eh schon Herzrasen vor Angst und hab Angst dass sich das dann alles zu heftigem Herzrasen/Panik/Herzinfarkt steigert.
Außerdem hab ich Angst, dass der Arzt irgendwie falsch spritzt und das Mittel irgendwo hingelangt, wo es nicht hin soll.
Ich hab zwar auch keine Lust auf das Zahn ziehen an sich, aber die schlimmsten Probleme hab ich mit dieser Betäubung
Den Zahn ohne Betäubung ziehen zu lassen ist leider ausgeschlossen.

12.07.2022 10:08 • 15.07.2022 #1


11 Antworten ↓


Afraid1992
@GhostX ich habe auch Probleme mit Herzrasen und Angst vor einem Herzinfarkt. Sitze schon immer mit einem Puls von gefühlt 150 auf dem Behandlungsstuhl. Ich würde dem Zahnarzt auf jeden Fall deine Ängste mitteilen. Er kann dir dann alles genau erklären und dir bestimmt auch die Angst nehmen. Er wird da ganz bestimmt nichts falsch spritzen, denn er macht das täglich und wahrscheinlich schon jahrelang. Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Mir wurden mal alle 4 Weisheitszähne gleichzeitig gezogen und ich hatte auch Angst wegen der Betäubung und um mein Herz. Da ist aber gar nichts passiert. Am Ende ist ein kranker Zahn auch viel gefährlicher für dein Herz, als so eine Spritze. Du schaffst das!

12.07.2022 10:28 • x 2 #2


A


Zahn wird gezogen Angst vor Betäubung

x 3


GhostX
Danke für die Worte! 3 Ja, ich werde ihm sagen, dass ich Angst habe und etwas empfindlich mit Kreislauf etc. reagiere. Ich mag den Zahnarzt immerhin sehr gerne und habe ihn extra ausgewählt weil ich mich ernstgenommen fühle. Habe meinen vorigen Zahnarzt gewechselt der sehr erfahren, aber total grob und teilweise richtig unfreundlich/ungeduldig mit mir war. Nun habe ich ein besseres Gefühl. Ich habe ihn beim letzten Termin gefragt, ob er denn überhaupt gut Zähne ziehen kann oder ob er mir empfiehlt lieber zu einem Kieferchirurgen zu gehen Er hat es mit Humor genommen und mir freundlich erklärt, dass er selbst Oralchirurg sei und schon tausende Zähne gezogen hat und wir das schon hinbekommen.

12.07.2022 10:33 • x 1 #3


Afraid1992
@GhostX na siehst du, du bist da gut aufgehoben
Am Ende wirst du sehen, dass du dir umsonst sorgen gemacht hast und es wird alles gut, da bin ich mir sicher. Alles Gute wünsche ich dir

12.07.2022 10:37 • x 1 #4


JniL
Es gibt auch die Möglichkeit die Betäubung mit Lachgas durchführen zu lassen, wird bei Angstpatienten oft gemacht.

12.07.2022 12:08 • x 1 #5


Cathy79
Es gibt auch Betäubung ohne Adrenalin. Die bekomme ich schon seit Jahren, da sich das Adrenalin mit meinem Medi nicht verträgt. Vorletztes Jahr wurde mir damit auch ein Zahn gezogen. Hat alles prima geklappt. Frag deinen ZA mal danach, eigentlich haben die sowas immer vorrätig.

12.07.2022 12:40 • x 2 #6


Wofo
Hi es gibt auch ohne Adrenalin
Das vertrage ich auch besser als
Das mit Adrenalin hab dann immer
Herzrasen bekommen aber das wird
Alles halb so schlimm ich bin froh
Das ich alles fertig machen lassen
Habe obwohl ich da auch nicht gerne bin
Drücke dir die daumen

LG

12.07.2022 14:31 • x 1 #7


Cathy79
Ich hatte so ein Teil auch, ist leider nicht immer zu vermeiden dass man die Klammer sieht. Besorge dir auf jeden Fall Haftcreme damit alles gut hält. Du könntest dir auch eine Brücke setzen lassen, dann müsstest du nicht so lange warten und es ist auch billiger.

14.07.2022 20:15 • #8


Cathy79
Ups falscher Thread. Mods bitte löschen danke.

14.07.2022 20:17 • #9


D
Ich weiß jetzt nicht ob dir das weiterhilft
aber ich lass mir die Zähne ohne Betäubung ziehen.
Das erste mal mit Hypnose die weiteren 5x ohne
Alles halb so wild, allerdings ist mein Zahnarzt ein Zahnzieh Profi und das ganze ist in 2 Minuten erledigt.
Die Angst vor der Spritze empfinde ich als weitaus unerträglicher

15.07.2022 03:50 • #10


Schlaflose
Zitat von die püppi:
Ich weiß jetzt nicht ob dir das weiterhilft aber ich lass mir die Zähne ohne Betäubung ziehen. Das erste mal mit Hypnose die weiteren 5x ohne Alles halb so wild, allerdings ist mein Zahnarzt ein Zahnzieh Profi und das ganze ist in 2 Minuten erledigt. Die Angst vor der Spritze empfinde ich als weitaus ...

Zu spät, der Zahn ist schon draußen
Hypnose wäre bei mir unmöglich, da ich nicht hypnotisierbar bin. Zum Glück habe ich keine Angst vor den Spritzen Ich lasse mir auch beim einfachen Bohren eine geben, hätte am liebsten auch bei Zahnsteinentfernung eine

15.07.2022 05:49 • x 1 #11


D
Fein dann hast du es ja geschafft, bei mir hat die Hypnose auch nichts gebracht
Als er mit leiser Stimme sagte und wenn du bereit bist, dann öffne den Mund
Ich dachte nur sch*** ich bin nicht bereit, aber ich kann auch nicht ewig hier sitzen und dann wärs auch ruckzuck vorbei

Vor Spritzen direkt hab ich auch keine Angst, nur vorm Inhalt.

Das letzte Mal lag ich 3h nach der Spritze im Krankenhaus, dieser Zahnarzt hat mich dann auch nie wieder gesehen.

Wie auch immer, dein Zahn ist draußen und nun kehrt Ruhe ein. Falls du dich später wie Klitschko mach der dritten Runde fühlst.. Das ist normal und wenn du 3 Tage auf Milchprodukte verzichtest heilt es schneller ab.
Liebe Grüße

15.07.2022 09:49 • #12


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf