2

Panic101

Panic101

47
3
8
Ich fand nur 3 andere Beiträge über Xanax, wird das nicht häufiger verschrieben?
Meine Ärztin meinte es kann abhängig machen, aber nicht in der Art wie ich es nehme. Ich bemühe mich ganz enorm keine Panik-Meds zu nehmen, da sie mir ja nicht wirklich helfen, sondern nur die Symptome ausschalten.. ich würde gerne die Panik loswerden.

Ich nehme 0.25mg im Bedarfsfall. Vorher hatte ich Lorazepam 0.5 und vertrug es überhaupt nicht. Ich nahm eine Tablette und fühlte mich wie unter Wasser.
Xanax kriegt meine Panik binnen 20 min in den Griff. Aaaaaber.... ich weiß wie süchtig die machen! Ich nehme sie im Bedarfsfall, also alle paar Tag eine. Brauchen würde ich sie im Moment fast täglich, aber wenn ich sie 3 Tage hintereinander nehme, hab ich so eine Panik vor Abhängigkeit, dass ich sie dann eine Woche nicht nehme.
Heute bin ich wieder zusammengebrochen und hab eine genommen (nach 10 Tagen Pause). Es ist Samstag, ich hab ca. 10h Arbeit dieses Wochenende, mein Mittlerer braucht neue Schuhe, meine Kleine eine Jacke, wir müssen unser Testament mit Zeugen unterschreiben... und und und... die Panik sitzt fest und churnt und churnt in mir... nunja, jetzt nicht mehr...

Wie merke ich wenn ich abhängig bin? Woran merkt man sowas? Ich weiß, dass ich eine körperliche Abhängigkeit zu meinen Effexor-Depri-Meds habe, denn wenn ich eine vergesse, bekomme ich Blitze im Gehirn. Woran merkt man Abhängigkeit zu Xanax?

16.08.2014 18:21 • 25.08.2014 #1


16 Antworten ↓


Kern12


Zitat:
Woran merkt man Abhängigkeit zu Xanax?

-dass du immer häufiger deine Medikation brauchst.
-dass die alte Dosierung zunehmend weniger hilfst, sprich, dass du eine zunehmend höhere Dosis brauchst

Abhängigkeit = du brauchst es immer häufiger und immer mehr

16.08.2014 18:43 • #2


Panic101

Panic101


47
3
8
Zitat von Kern12:
Zitat:
Woran merkt man Abhängigkeit zu Xanax?

-dass du immer häufiger deine Medikation brauchst.
-dass die alte Dosierung zunehmend weniger hilfst, sprich, dass du eine zunehmend höhere Dosis brauchst

Abhängigkeit = du brauchst es immer häufiger und immer mehr


Danke!
Naja, brauchen würde ich oft was... hach, ich würde gerne komplett von Panik-Meds loskommen, außer die Depri-Meds, ohne die gehts gar nicht. Mehr nehme ich nicht, sonst funktioniere ich nicht gut. Also wenn es mir nicht mehr hilft, darf ich nicht mehr nehmen, da Abhängigkeit beginnt, gut zu wissen!

16.08.2014 18:55 • #3


Schlaflose

Schlaflose


18759
6
6780
Xanax ist das gleiche wie Alprazolam. Darüber gibt es im Forum viele Beiträge. Ich nehme es im Bedarfsfall zum Schlafen.

16.08.2014 19:05 • x 1 #4


Panic101

Panic101


47
3
8
Zitat von Schlaflose:
Xanax ist das gleiche wie Alprazolam. Darüber gibt es im Forum viele Beiträge. Ich nehme es im Bedarfsfall zum Schlafen.


Danke! Da hab ich noch einiges zu lernen...

16.08.2014 20:21 • #5


waage

waage


5647
2688
Hallo Panic,

wie geht es Dir?

L.G. Waage

16.08.2014 20:23 • #6


Kater Carlo


In den USA wird es unter dem Namen Xanax verkauft. Man kann auch gut von schlafen, primär ist es aber ein sehr effektiver Angstlöser, einer der besten.

16.08.2014 20:34 • #7


Panic101

Panic101


47
3
8
Zitat von waage:
Hallo Panic,

wie geht es Dir?

L.G. Waage


ok, danke der Nachfrage!

Habe mehr oder weniger mit leichter Panik 6h gearbeitet... war Schuhe einkaufen.. nix gefunden uns muss dann wohl morgen noch mal los. Konnte mich aber immerhin auf die Arbeit konzentrieren. Nun um 19.00 bin ich mit der heutigen Arbeit wenigstens fertig...

Wie geht es dir?

17.08.2014 00:05 • #8


Panic101

Panic101


47
3
8
Zitat von Kater Carlo:
In den USA wird es unter dem Namen Xanax verkauft. Man kann auch gut von schlafen, primär ist es aber ein sehr effektiver Angstlöser, einer der besten.


Ja, wirkt schnell, aber eine leichte Unruhe blieb heute den ganzen tag... aber kein Vergleich zu vorher

17.08.2014 00:06 • #9


waage

waage


5647
2688
Morgen Panic,

diese Unruhe kenne ich auch, versuche mich viel abzulenken und Sport ( Schwimmen) hilft mir.

Aber du hast ja auch eine Menge " am Hals" das geht nicht alles so an einem vorbei.

Wünsche dir einen schönen Tag....


L.G. Waage

17.08.2014 08:22 • #10


Kater Carlo


Ja, besten wie Frau Waage es empfohlen hat, ablenken, Sport ist eine gute Möglichkeit.

Aber wenn es nicht hilft und die Unruhe zu sehr belastet, kannst Du auch eine Xanax nehmen. Wenn Du sie nicht täglich nimmst, ist die Gefahr eine Abhängigkeit gering oder zumindest überschaubar.

17.08.2014 08:26 • #11


Panic101

Panic101


47
3
8
Ich habe es heute ohne geschafft, aber mein ganzer Körper kribbelt und ich stehe unter Feuer...
Sport wäre unbedingt nötig. Ich habe ein ganz arges Zeitproblem, bin viel zu überlastet, aber ich weiß, dass schon 10 min hier und da helfen würde mich zu entspannen. Der innere Schweinehund halt...

17.08.2014 21:13 • #12


waage

waage


5647
2688
. Morgen Panic,

Das ist ein schreckliches Gefühl , ich kenne das auch sehr gut.
Das "Kribbeln und unter "Feuer " stehen ist dein vegetatives Nervensystem. Irgendwo muß der Körper sich entladen. Du solltest dringend was für dich tun....
Diese Überbelastung die du hast ist nicht gut für dich, ich weiß leicht gesagt ( von mir) . Aber es ist deine Gesundheit und du hast Kinder, die brauchen eine gesunde Mutti. Ich höre öfter Entspannungs-CD, hilft mir gut. Oder Autogenes Training.


Wünsche dir einen "entspannten " Tag

L.G. Waage

18.08.2014 06:39 • x 1 #13


Panic101

Panic101


47
3
8
Zitat von waage:
. Morgen Panic,

Das ist ein schreckliches Gefühl , ich kenne das auch sehr gut.
Das "Kribbeln und unter "Feuer " stehen ist dein vegetatives Nervensystem. Irgendwo muß der Körper sich entladen. Du solltest dringend was für dich tun....
Diese Überbelastung die du hast ist nicht gut für dich, ich weiß leicht gesagt ( von mir) . Aber es ist deine Gesundheit und du hast Kinder, die brauchen eine gesunde Mutti. Ich höre öfter Entspannungs-CD, hilft mir gut. Oder Autogenes Training.


Wünsche dir einen "entspannten " Tag

L.G. Waage


Danke, liebe Waage.
Ich war geschäftlich ein paar Tage weg.. im sonnigen Kalifornien, aber von der Sonne hatte ich nicht so viel Ich brauchte allerdings auch keine einzige Xanax, das ist schon was.

23.08.2014 22:51 • #14


waage

waage


5647
2688
Hallo liebe Panic,

schön das du wieder da bist, hört sich gut an das du keine Xanax brauchtest. Das heißt du fühlst dich besser? Hoffentlich bleibt das auch so....wünsche ich Dir.

L.G. Waage

24.08.2014 13:24 • #15


Panic101

Panic101


47
3
8
Zitat von waage:
Hallo liebe Panic,

schön das du wieder da bist, hört sich gut an das du keine Xanax brauchtest. Das heißt du fühlst dich besser? Hoffentlich bleibt das auch so....wünsche ich Dir.

L.G. Waage


Ich glaube nicht, dass ich die Angst so schnell loswerde, die ist mein ständiger Begleiter. Ich versuche allerdings keine Panik-Meds zu nehmen. Ich muss das irgendwie anders in den Griff kriegen, vor allem weil es stärker wird.
Ich muss versuchen hier mehr Tipps zu finden. Im Moment lässt mich das Forum eher neue Probleme finden, ist ja toll wenn man so viele Hypochonder und Panikler auf einen Haufen hat, da bekommt man die besten Anregungen .

24.08.2014 19:01 • #16


waage

waage


5647
2688
Morgen Panic,

ich nehme auch so wenig wie möglich..... Stimmt man liest hier vieles und bekommt Tipps und Anregungen , aber jeder muß für sich den richtigen Weg finden mit der Angst umzugehen..... Verhaltens-und Gesprächstherapie ist sicher auch ein guter Weg.

Schönen Tag für Dich


L.G. Waage

25.08.2014 06:56 • #17



Dr. med. Andreas Schöpf