Pfeil rechts

Hallo
Ich bin neu hier
Habe seit 25 jahren angst und panikattacken
Nahm Citalopram und xanax mit Unterbrechungen und konnte normal leben.
Jetzt wurde ich krank nichts schlimmes aber die Panikattacken kehrten ganz schlimm zurück
War bei meinem Hausarzt der mich in den Bauchscanner schickte blutprobe
Er sagte wäre zeit das medikament zu wechseln
Ich denke immer wäre was körperliches Gehirntumor etc
War auch zwischendurch in der notaufnahme
Dasselbe Ergebnis
Nehme nun Venlafaxin 75 mg und abends 37,5 mg
Nach 3 wochen ging es aufwärts
Dann erhöhte ich auf 75 mg auch abends seit dienstag und nichts geht mehr
Unwohlsein zittern magenprobleme und weinen
Ist die dosis zu hoch?
Weiss nicht mehr weiter

17.12.2021 16:13 • 17.12.2021 #1


4 Antworten ↓


HaZelGreY
Das ging mir mit sertralin bei der Dosis Erhöhung auch so, ich konnte kaum einen Stift halten so habe ich gezittert. Es war schlimm.
Dann wieder runter dosiert und es ging wieder weg. Nicht immer bedeutet mehr auch mehr Erfolg und Wirksamkeit. Ich würde das mit deinem Arzt klären und dann evtl. Die Dosis wieder runter setzen.

Alles Gute für Dich

17.12.2021 16:25 • #2



Venlafaxin bei Angsterkrankung

x 3


Hallo und willkommem hier, war die Erhöhung denn mit deinem Arzt abgesprochen? Ich meine, Sertralin kann man bis zu 200mg aufdosieren. Demnach wäre 150mg eine normal Dosis.
Oftmals ist es so, dass man beim Erhöhen der Dosis wieder NW bekommt. Diese vergehen üblicherweise innerhalb von 14 bis 21 Tagen.

17.12.2021 16:29 • #3


@HaZelGreY Danke ja fragte meinen hausarzt der sagte abwechselnd 75 mg dann wieder 37,5 mg
Ist nicht einfach

17.12.2021 16:50 • #4


@Pauline333 jaja war abgesprochen vom psychiater
Der wundere sich nur warum der Hausarzt nicht citalopram erhöht hat oder cipralex gegeben hat
Naja keine Ahnung
Ich weiss kann auch nebenwierkungen sein
Bei der Erhöhung von 37,5 mg merkte ich nichts

17.12.2021 16:54 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf