Pfeil rechts
6

Hallo

Sehr gut,dass ihr nochmal mit dem Arzt gesprochen habt.
Das wird ihm das Aufdosieren erleichtern und der Arzt weiß ja,dass man bei deinem Mann auf das Herz achten muss.
Es scheint also kein Problem zu sein.
Es ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich aber ob man nach 4 Wochen oder nach 8 Wochen ausschleicht macht in der Regel keinen sooo großen Unterschied.
Es ist ja auch Gott sei Dank keine riesen Menge.

09.05.2016 17:44 • #21


Tinka01
Genau, dass denke ich auch. Wenn man hier so liest wie vieviel mg Tavor andere so nehmen... da wird mir sogar schwindelig...

09.05.2016 21:28 • #22



Trevilor/Venlafaxin ausschleichen

x 3


Ja,bei manchen hilft eben leider nur ein Benzo
Wie gehts deinem Mann denn heute?

10.05.2016 10:23 • #23


Tinka01
Hi Alex,
heute Morgen nach dem Aufwachen gleich wieder zittrig und ängstlich und die NW gehen gerade wieder los, pünktlich 3 Std. nach Einnahme. Am Nachmittag wird's dann wieder etwas besser meistens. Ist immer so ein auf und ab. Hoffentlich wird das nach dem Eingewöhnen und Hochdosieren nach und nach besser!

10.05.2016 11:00 • #24


Hi Tinka01

Ich denke schon,dass es ihm dann besser geht.
Hoffen wir es einfach mal.
Wie lange hat er morgens dieses Zittern?
Auch nur relativ kurz?

10.05.2016 11:03 • #25


Tinka01
Das Zittern wird dann ca. ne halbe Stunde nach der 0,5 mg Lorazepam besser. Ohne würde er sich immer mehr reinsteigern, bis es nicht mehr auszuhalten ist. Und DAS wiederum ist nicht gut fürs Herz, weil Stresssituation. Daher meinte der Arzt muss man die NW des Lorazepam (Gewöhungsffekt) gegen ein z. B. Infarktrisiko abwägen... da ist uns das Lorazepam dann doch lieber!

10.05.2016 16:58 • #26


Okay,ich verstehe.
Ich hoffe,es geht deinem Mann bald besser.

10.05.2016 17:06 • #27


Tinka01
Das hoffe ich auch und dass hoffentlich bald der Tag kommt an dem es aufwärts geht!

10.05.2016 21:18 • #28


und

10.05.2016 21:22 • #29


Tinka01
Huhu, ich glaube heute war so ein Tag an dem es aufwärts geht Hoffentlich war das nicht nur ein Strohfeuer...es schwankt halt immer!
Aber: Mein Mann hat mich mit dem Rad von der Arbeit abgeholt, hat das Mittagessen vorbereitet, war mit dem Hund raus..... Was war das schön! Jetzt ist er zwar fix und alle...aber wenn DAS kein Fortschritt ist...

11.05.2016 18:59 • #30


Hallo Tinka01

Das sind meist erstmal Auf und Abs .
Das hört sich super an und er hat es bestimmt in vollen zügen genossen Sehr schön Freut mich für euch!

12.05.2016 11:35 • #31


Vergissmeinicht
Hallo Tinka,

schön zu lesen Gib ihm noch ein wenig Zeit; Du machst das schon prima.

12.05.2016 14:50 • #32


Tinka01
Hallo,

waren heute beim Doc und sie war auch zufrieden, er würde wieder besser aussehen, meinte sie. Haben uns drauf geeinigt, dass er ab Samstag (ab da hab ich 3 Tage frei) auf 2 x 37,5 mg Trevilor ret. steigert, also morgens und abends, damit es besser verträglich ist. Nicht gleich die 75 mg auf Schlag. Wollen wir das Beste hoffen
Laborwerte werden dann am Dienstag gemacht, gucken ob da alles ok ist mit Kalium, Magnesium, Leberwerten usw., Routinelabor halt + EKG.

12.05.2016 21:30 • #33


Vergissmeinicht
Hey Tinka,

dann bin ich gespannt, wie es ihm damit ergehen wird. Berichte mal.

13.05.2016 05:06 • #34


Tinka01
Mache ich

13.05.2016 13:31 • x 1 #35


Hallo Tinka01

Wie gehts euch?

17.05.2016 15:25 • #36


Tinka01
Hallo Alex,

da bin ich mal wieder! Tja, wie geht's uns...? Nachdem das Hochdosieren am vergangenen Wochenende auf 75 mg ja in die Hose gegangen ist mit extremen NW, haben wir mit dem Doc Rücksprache gehalten und mein Männe soll jetzt erstmal auf 37,5 mg bleiben, sich keinen Stress mit dem Hochdosieren machen und erstmal zusehen, dass er wieder den stabilen Zustand von vor dem Aufdosieren zurückgewinnt...hat bis jetzt aber leider noch nicht geklappt. Und er soll erstmal zusehen, dass sein wurzelbehandelter Zahn entfernt wird, der ihn ja schon eine ganze Weile "nervt". Montag geht's zum Zahnarzt zum Angucken und Zahn-OP ist dann am 13.06. geplant, hoffen aber auf früher! Ist halt blöd, er muss das im Krankenhaus machen lassen unter Monitoring und venösem Zugang wegen evtl. auftretender Rhythmusstörungen unter der Lokalanästhesie, da geht dass leider nicht in der Praxis...also ein zusätzlicher absoluter Stressfaktor...! Hoffe, dass sich dann sein Zustand etwas stabilisiert, wenn er das hinter sich hat!
Seine Therapeutin meinte auch er solle erstmal auf 37,5 mg bleiben, wenn er darunter schon einmal stabiler war und sich keinen Stress machen. Nur ob er nochmal das Aufdosieren in Angriff nimmt, da bin ich mir nicht so sicher...

21.05.2016 18:41 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo Tinka01

Och nö Dann hoffe ich mal,dass er ganz bald stabiler wird.
Oje,das is allerdings ein riesen Stressfaktor .
Was für ein Umstand wegen einem Zahn,mist.
Falls es ihm besser geht und er nicht mehr Aufdosieren möchte,dann kann er die auch ganz weg lassen.
Also,ich schreibe aus meiner Erfahrung,entscheiden wird sein Arzt.
Die Dosis is so niedrig,dass sie glaub gar keinen antidepressiven Effekt haben kann.
Aber das wird ja jetzt eh alles noch dauern und dann bin ich gespannt,ob er weiter macht oder u.U. sogar ein ganz anderes Medi bekommt.
Ich wünsche euch,dass es schnell bergauf geht!

22.05.2016 10:27 • #38


Tinka01
Hallo Alex,

ja, alles ein Umstand!
Mein Mann merkt ja selbst, dass er mit 37,5 mg nicht weiter kommt, wie auch....Wir werden uns morgen Leerkapseln in der Apotheke besorgen und das Aufdosieren mit der "Kügelchenmethode" ganz sachte angehen. Was man beim Ausschleichen machen kann, kann man ja auch beim Einschleichen machen. Der Doc findet es eine gute Idee. Er wird die Kügelchen halbieren und somit erstmal nur die Hälfte von 37,5 mg dazunehmen, dann ist er bei ca. 56 mg, das dann für ca. 1 Woche. Mal sehen wie das klappt, zu jeder Einnahme eine 0,5 mg Lorazepam dazu und dann anschließend auf 75 mg hoch.
Später dann, wenn er mal irgendwann eine gute Dosis für sich erreicht hat , dann muss er noch irgendwie vom Lorazepam weg, und da, meinte der Doc, könnte man mit Lyrica ganz gut arbeiten. Aber das ist noch "Zunkunftsmusik"! Ein Schritt nach dem anderen...

22.05.2016 15:02 • #39


Hallo Tinka01

Ich wusste gar nich,dass es Leerkapseln gibt
Das is ja ne gute Sache.
Richtig,eins nach dem anderen.
Halt uns auf dem Laufenden.
Die Daumen sind weiter gedrückt.

23.05.2016 11:44 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf