Pfeil rechts

Hallo,
Seit einigen Tagen nehme ich Opipramol 50 mg wegen einer depressiven Verstimmung. Seit der letzten Einnahme bin ich vollkommen sediert, hab fast 24 Stunden am Stück geschlafen und fühle mich total benommen und kann auch kein Auto fahren.. Hilfe ! Weiß jemand was man in so einem Fall machen kann ? Es hört einfach nicht auf zu Wirken
Vielen Dank schonmal

13.08.2017 12:20 • 13.08.2017 #1


5 Antworten ↓


Schlaflose
Das ist normal am Anfang, wenn man sedierende ADs nimmt.
Du scheinst sehr gut darauf anzusprechen, vielleicht probierst du es zunächst besser mit 25mg und steigerst nach ein paar Tagen auf 50. Es dauert 2-3 Wochen, bis der Körper sich an das Medikament gewöhnt und diese Nebenwirkungen abklingen.

13.08.2017 12:56 • #2



Totale Sedierung nach Opipramol

x 3


Danke für deine Antwort, aber bei den ersten Malen ist sowas aber nicht passiert..gibt es denn etwas, was man jetzt akut machen kann das ich mich nicht mehr so fühle ? Schlafe alle halbe Stunde ein

13.08.2017 13:10 • #3


petrus57
Kannst es ja mal mit einem Spaziergang probieren. Ich schlafe vom Mirtazapin auch immer ein wenn ich auf dem Sofa liege. Das legt sich bei mir auch erst gegen Abend.

13.08.2017 13:21 • #4


Schlaflose
Zitat von Hannah410:
Danke für deine Antwort, aber bei den ersten Malen ist sowas aber nicht passiert..gibt es denn etwas, was man jetzt akut machen kann das ich mich nicht mehr so fühle ? Schlafe alle halbe Stunde ein


Nimmst du es denn tagsüber? Am besten nimmt man es abends. Es ist ja ein schlafanstoßendes AD.

13.08.2017 13:27 • #5


Kadam
Opipramol hat mich auch total müde gemacht, selbst wenn ich es abends genommen habe, fühlte ich mich den morgen danach noch ziemlich neben der Kappe. Wenn das nicht besser wird, solltest wohl am besten mit deinem Arzt über mögliche andere Medikamente sprechen. Gibt ja welche, die keine Müdigkeit als Nebenwirkung haben.

13.08.2017 14:52 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf