Pfeil rechts
3

Hallo
Am 16 juni bekomme ich drei weisheitszaehne entfernt. Habe Mich fuer eine sedierung entschieden.
Habe aber natuerlich trotzdem angst.
Mann mir jemand positive erfahrungen mitteilen.
Vielen dank.

25.05.2015 10:52 • 29.05.2015 #1


13 Antworten ↓


Hallo becean,
da hast du mit der Sedierung genau die richtige Entscheidung getroffen Letztes Jahr wurden mir alle vier Weisheitszähne extrahiert und ich hatte mich zuvor auch für eine Sedierung entschieden. Ich war vor dem Eingriff natürlich auch total aufgeregt, aber nach der Sedierungsspritze war alles super, habe nichts von der Prozedur mitbekommen und als ich zu mir kam, war ich ich total entspannt
LG

25.05.2015 13:03 • #2



Sedierung beim zahnarzt erfahrung

x 3


SonjaGe
Huhu,
ich habe 2x2 Weisheitszahne mit Sedierung entfernen lassen und das gab keine Probleme.
Du solltest danach aber kein Auto fahren. Nimm dir jemanden mit, der fährt.
Leg vorher noch Kühlkissen kalt und kauf Strohhalme, damit ich hinterher etwas trinken kannst.

25.05.2015 13:38 • #3


Ja vielen dank,ihr seid so lieb.
Da ich kein optimist bin mach ich mir natuerlich gedanken.was ist wenn ich keine lift mehr bekomme oder das ich nicht mehr wach werde? Bescheuert ich weis aber Al's hyochonder macht man sich unnoetige gedanken.

25.05.2015 13:59 • #4


SonjaGe
Wo wird die OP gemacht (Zahnarzt, Kieferchirurg, Krankenhaus)?

25.05.2015 14:03 • #5


Fantasy
Ich hab letztes Jahr alle 4 Weisheitszähne (lagen schräg und noch komplett im Kiefer) unter Vollnarkose rausbekommen und es war die erste Vollnarkose meines Lebens. Dementsprechend Schiss hatte ich davor. Das wurde ambulant in so einer kieferchirurgischen Tagesklinik gemacht und im Endeffekt muss ich sagen, dass die Vollnarkose echt das Harmloseste daran war. Ich sollte mir dann nur noch für nächsten 24 Stunden nach der Vollnarkose jemanden suchen, der mich betreut, falls irgendwelche Nebenwirkungen auftreten - war aber nix.

25.05.2015 15:46 • #6


Beim kieferchirurg.
Der ist gott sei dank total freundlich.

25.05.2015 16:10 • #7


happy04
Hey
Ich hab 2×2 Weisheitszähne unter Sedierung entfernt bekommen und es war total unproblematisch allerdings war ich danach noch einige Zeit sehr benebelt, hab viel Unsinn erzählt und mich die ganze Zeit kaputt gelacht wollte auch immer aufstehen und losgehen, weil es mir total gut ging, habe dann aber schnell gemerkt, dass ich da etwas optimistisch war ich wurde von meiner Mama gestützt und hab ein zuhause noch ein bisschen schlafen können ich fands total super, hab nichts mitbekommen und bin froh, die Sedierung gewählt zu haben. Außer Müdigkeit und wacklig auf den Beinen, ging es mir wirklich gut danach. Meine Mama hatte nur eine örtliche Betäubung und fand es nicht gut. Sie sagt, man liegt unbequem, alles drückt, man sieht Blut und es dauert ja auch eine Weile...ich denke, du hast es gut getroffen mit der Sedierung nur, wie ja auch schon angesprochen wurde, lass dich abholen und nimm dir direkt danach nichts vor

Liebe Grüße

25.05.2015 16:30 • x 1 #8


SonjaGe
Die Geschichte erinnert mich an meine.
Meine Mutter meinte noch, dass ich die Geräusche dann nicht mitbekomme

25.05.2015 16:36 • x 1 #9


happy04
Haha ja
Und wenn man dann eh ängstlich ist und angespannt alles mitbekommt, wartet man ja auch nur darauf, ob es irgendwo weh tut oder so...da kann man ja besser einfach schlafen

25.05.2015 16:38 • x 1 #10


hab trotzdem totale angst.
da ich ein sehr guter freund von google bin(leider)mach ich mich schon wieder total verrückt.
da standen aufeinmal sachen drin
Mann bei weisheitzahn op gestorben oder mutter ebenfalls daran gestorben. ich bin echt so bekloppt.

hab noch so viel fragen aber will auch nicht als in der praxis anrufen und nerven.
vl könnt ihr mir ja etwaige fragen aus erfahrung beantworten.

am meisten angst hab ich jetzt vor der sedierung, das ich die nicht vertrage ud im zusammenspiel mit der örtlichen betäubung zu starken komplikationen führen könnte.

ich will noch herr meiner sinne sein (falls ich die überhaupt noch habe im moment).

sorry wegen der nerverei aber ich weiß nicht was ich machen soll.

29.05.2015 08:05 • #11


happy04
Hey

Ich verstehe dich gut...du hättest nicht googlen sollen, aber jetzt ist ja schon zu spät Ich google auch immer wieder, obwohl ich weiß, dass es total bescheuert ist und ärgere mich danach.
Ich denke, du solltest auf jeden Fall aufhören, weiter zu googlen, das schaffst du!
Ich kann dir nur nochmal sagen, dass das bei der Sedierung bei mir gar kein Problem war und super gut verlaufen ist. Ich hatte auch Angst, allergisch zu reagieren oder sonst was und habe das einfach auch gesagt. Mein Arzt hat mir dann einen Notfallkoffer gezeigt, in dem Medikamente und alles drin sind, was man in dem Fall braucht. Außerdem hat er mir genau erklärt, wie selten das vorkommt und wie er in diesem Fall reagieren würde. Das hat mich sehr beruhigt. Vielleicht kannst du das Problem auch vorher einfach ansprechen?
Ich versuche mir immer zu denken, wenn ich über irgendwelche Fälle lese, dass man überhaupt nicht genug weiß. Man weiß nicht, wie seriös der Bericht verfasst wurde, ob überhaupt wirklich bewiesen ist, dass das nur von der Betäubung kam oder ob derjenige irgendwelche Medikamente oder Dro. verschwiegen hat oder so, was das für ein Arzt war, ob dein Betäubungswirkstoff überhaupt der gleiche ist und soooo viel mehr...
Wenn du noch bestimmte Fragen hast, von denen du denkst, dass ich dir da irgendwie weiterhelfen kann, dann schreib einfach
Das wird alles guuuut )
Liebe Grüße und lenk dich ab, gönn dir was Schönes, wenn die Gedanken wieder hochkommen Ob du noch so sehr nachdenkst, es ändert ja im Endeffekt nichts

29.05.2015 11:09 • #12


der arzt ist zwar sehr nett, aber im nachhinein wird mir bewusst das ich zielich schnell abgefertigt wurde. er hat in meinen mund geschaut und gesagt wenn oben der weisheitszahn raus muss, müssen die unteren auch raus.
diese machen mir aber keinerlei probleme.
dann hat mir den wisch hingelegt mit dem einverständnis und macht kreuze auch bei den unteren weisheitszähnen die auch raus sollen.
ich hab unterschrieben, weil ich eh panik hatte und froh war wieder rausgehen zu dürfen.
tja. habe seid drei wochen keinerlei beschwerden mehr an dem oberen zahn. was soll ich machen?

29.05.2015 11:21 • #13


happy04
Das ist eine schwierige Frage, ich bin ja auch kein Zahnarzt
Geh vielleicht nochmal hin, teile deine Sorgen mit und schau, wie er reagiert. Oder du sagst die ganze Sache einfach ab, wenn dir das solche Sorgen bereitet und du eigentlich derzeit keine Probleme mehr hast und geh nochmal zu einem anderen Zahnarzt damit, um vielleicht eine zweite Meinung einzuholen...
Ich hatte keine Probleme mit meinen Weisheitszähnen, bei mir war allerdings auf dem Röntgenbild aufgefallen, dass die zu groß für meinen Kiefer sind und meine Zähne zusammen drücken. Da ich viel Geld für eine Zahnspange ausgegeben hatte, wollte ich nicht, dass alles sich wieder verschiebt und hab sie deshalb entfernen lassen. Bei mir wurden die beiden Seiten einzeln gemacht, was ich im Endeffekt richtig fand, da das echt dick wurde und weh tat
Ich kann gut verstehen, dass dir das nicht so lieb ist, dass dein Zahnarzt dich so abgefertigt hat, aber das muss ja nicht heißen, dass er das nicht gut macht mit der OP Vielleicht hatte er Stress und wusste gar nicht, dass du Sorgen hast

29.05.2015 11:39 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel