Pfeil rechts

Muqq
Hallo,

ich nehme seit ein paar Tagen 25mg Sertralin und halte es nicht mehr aus. Mir geht's sehr schlecht. Gefühlt habe ich alle Nebenwirkungen, die man nur haben kann. Mein Kopf dröhnt, die Ohren sausen und ich habe ständig Panikanfälle
Jetzt zu meiner Frage, wie setzte ich die schon eh geringe Dosis von 25mg am besten ab? Die Tablette ist nicht mehr teilbar.

LG
Steffi

03.11.2020 19:30 • 17.11.2020 #1


11 Antworten ↓


Lichtmädchen
Hi, ich habe zwar nie Sertralin genommen, aber grundsätzlich kommen meiner Erfahrung nach oft Nebenwirkungen vor, wenn man ein Antidepressivum neu nimmt und es kann auch durchaus passieren, dass erst einmal alles schlimmer wird. Aber: Das geht vorbei und dann kommt die positive Wirkung zum Vorschein. Ich würde also trotzdem empfehlen, noch ein bisschen durchzuhalten, auch wenn es schwer fällt .

03.11.2020 19:35 • #2



Starke Nebenwirkungen bei 25mg Sertralin - wie setze ich ab

x 3


Muqq
Zitat von Lichtmädchen:
Hi, ich habe zwar nie Sertralin genommen, aber grundsätzlich kommen meiner Erfahrung nach oft Nebenwirkungen vor, wenn man ein Antidepressivum neu nimmt und es kann auch durchaus passieren, dass erst einmal alles schlimmer wird. Aber: Das geht vorbei und dann kommt die positive Wirkung zum Vorschein. Ich würde also trotzdem empfehlen, noch ein bisschen durchzuhalten, auch wenn es schwer fällt .


Ich weiß nicht. Fühle mich irgendwie nicht gut dabei und mein Arzt hat leider im Moment Urlaub.
Dieses dröhnen und sausen im Kopf macht mich auch wahnsinnig

03.11.2020 20:08 • #3


Auch ich kenne das vom Citalopram, dass die ersten 2 bis 4 Wochen recht hart sind. Danach wird es besser. Das ist häufig bei AD. Wenn du jetzt absetzt, hast du mit dem nächsten Medikament nicht unwahrscheinlich das gleiche Problem.
Durchhalten ist in den meisten oder sehr vielen Fällen angeraten.
Aber natürlich nur bis zu einem gewissen Grad.

03.11.2020 20:18 • #4


Lichtmädchen
Zitat von Pauline333:
Auch ich kenne das vom Citalopram, dass die ersten 2 bis 4 Wochen recht hart sind. Danach wird es besser. Das ist häufig bei AD. Wenn du jetzt absetzt, hast du mit dem nächsten Medikament nicht unwahrscheinlich das gleiche Problem. Durchhalten ist in den meisten oder sehr vielen Fällen angeraten.Aber natürlich nur bis zu einem gewissen Grad.


Genau, so sehe ich das auch

03.11.2020 20:23 • #5


Muqq
Zitat von Pauline333:
Auch ich kenne das vom Citalopram, dass die ersten 2 bis 4 Wochen recht hart sind. Danach wird es besser. Das ist häufig bei AD. Wenn du jetzt absetzt, hast du mit dem nächsten Medikament nicht unwahrscheinlich das gleiche Problem. Durchhalten ist in den meisten oder sehr vielen Fällen angeraten.Aber natürlich nur bis zu einem gewissen Grad.


Aber geht denn das Ohrensausen usw auch wieder weg? Mich machen die Nebenwirkungen im Moment völlig fertig.

03.11.2020 20:40 • #6


Ina2509
Zitat von Muqq:
Aber geht denn das Ohrensausen usw auch wieder weg? Mich machen die Nebenwirkungen im Moment völlig fertig.


Das nennt man erstverschlimerung, ist leider bei den ad sehr häufig. Vielleicht gehst du mal zu der Vertretung von deinem Psychiater, es gibt Möglichkeiten dir zb ein bedarfsmedikament zu verschreiben um die erste Zeit erträglicher zu machen.

03.11.2020 20:50 • #7


Monschu
Hallo Muqq
Mir hat der Thread von kewa sehr geholfen wo sie die Einschleichphase von Sertralin beschreibt
Ich hatte auch ziemliche Erstverschlimmerung die dann bei der Hochdosierung nach einer Woche auf 50mg verschwunden sind

03.11.2020 21:30 • #8


Muqq
Also meint ihr, ich soll durchhalten und sie weiter nehmen?

04.11.2020 00:59 • #9


Muqq
Ich wollte mal fragen, wer von euch beim Sertralin auch Ohrenpiepen hat.

LG
Steffi

14.11.2020 01:46 • #10


Bei mir piept es auch seit gestern

17.11.2020 20:55 • #11


klaus-willi
Hallo!
Natürlich können Medikamente wie Sertralin Nebenwirkungen haben und gerade am Anfang kann es vorkommen das es sich
etwas verschlechtert.
Bin aber der Meinung ,das man sich auch viele einbildet.
Wenn man den Beipackzettel gelesen hat und die Horrorgeschichten in den verschiedensten Foren fleißig ließt dann ist es ja schon vorprogramiert welche zu bekommen.
Ich nehme auch 50mg Sertralin und vertrage sie ganz gut.
Außerdem haben sie mir sehr geholfen mit den Problemen, die echt schlimm waren, fertig zu werden.
Lg ..

17.11.2020 21:17 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf