1

Nanuka
Hallo zusammen

Ich hab eine Frage zu Setralin ich nehm die jetzt schon fast 3 Jahre vertrage diese auch gut bis auf das Schwitzen und Ohrrauschen das ist aber hängt aber mit meiner Verfassung zusammen

Was mir aber aufgefallen ist das ich enorme Probleme mit der Sonne und den Temperaturen hab bin regelrecht schlapp und liege fast nur das hat sich durch Setralin verstärkt
Dazu kommt noch das ich unter Diabestes 2 leide

Könnte da ein Zusammenhang bestehen?

Geh auf jeden Fall zum Arzt muss meine Blutwerte kontrollieren lassen und spreche das an

Gruß Petra

28.05.2018 13:00 • 30.05.2018 #1


4 Antworten ↓


Skeletor
Zitat von Nanuka:
Was mir aber aufgefallen ist das ich enorme Probleme mit der Sonne und den Temperaturen hab bin regelrecht schlapp und liege fast nur das hat sich durch Setralin verstärkt
Dazu kommt noch das ich unter Diabestes 2 leide

Könnte da ein Zusammenhang bestehen?

Ja, hatte ich mit Sertralin auch. Davor: sonnenliebend und Hitze-tolerant. Auf Sertralin das Gegenteil.

Lass deinen Natrium-Blutspiegel messen...

28.05.2018 17:59 • x 1 #2



Hallo Nanuka,

Sertralin 100mg und Sonne sowie hohe Temperaturen

x 3#3


Nanuka
Zitat von Skeletor:
Ja, hatte ich mit Sertralin auch. Davor: sonnenliebend und Hitze-tolerant. Auf Sertralin das Gegenteil.

Lass deinen Natrium-Blutspiegel messen...


Danke das werde ich machen

29.05.2018 15:55 • #3


la2la2
Hey,
seit wievielen Jahren hast du denn schon Diabetes?

Sertralin bei Diabetes ist nicht optimal. Da sollte zumindest anfangs engmaschig (Labor) überwacht werden, dass es zu keinen größeren Problemen kommt. Sind denn deine Blutzuckerwerte stabil und ist mit dem Diabetes alles gut eingestellt? Also sowohl die direkten Zuckerwerte, als auch HbA1c ("Langzeit Blutzuckerwert") so wie sie sein sollen?

Hast du es schonmal mit alternativen Maßnahmen versucht, bzgl. des Diabetes II Verbesserungen zu erreichen?
- Vitamin D3 +Magnesium (kann mit etwas Glück bei entsprechender Dosierung von 5.000-10.000 IE Vitamin D3 und 500-1000mg Magnesium TÄGLICH auf Dauer deutliche Verbesserungen bringen)
- Umstellung der Ernährung (möglichst gesund und möglichst wenig Zucker)
- optimales Gewicht erreichen
- regelmäßiger Ausdauersport
- .............

30.05.2018 12:25 • #4


Frankie94
Nehme seit 13 Wochen auch Sertralin (75mg) und bin bei dieser Hitze schon 2 mal umgekippt und bin sehr schlapp, plötzlich starke Kopfschmerzen und zittrig.
Mir wurde von meiner Neurologin geraten das Haus erstmal nicht zu verlassen (und wenn doch, dann nur früh Morgens um die Einkäufe zu erledigen) bis die Hitze abgeklungen ist.
Habe auch plötzlich eine Sonnenallergie entwickelt seitdem ich Sertralin nehme.

30.05.2018 13:54 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf