2

Ein serotonin syndrom ist bei mirtazapin wirklich sehr selten, ich denke du brauchst dir da keine Sorgen zu machen, dein Arzt wird schon wissen was er dir da verschrieben hat. Wie hoch ist denn die anfangsdosis?

14.04.2020 18:36 • #501


saga1978
Zitat von Braindead:
Ein serotonin syndrom ist bei mirtazapin wirklich sehr selten, ich denke du brauchst dir da keine Sorgen zu machen, dein Arzt wird schon wissen was er dir da verschrieben hat. Wie hoch ist denn die anfangsdosis?



Danke für deine Antwort die Dosis ist 7, 5 und da ich das fluoxetin noch nehme eben die blöde Angst da

14.04.2020 18:38 • #502



Serotonin-Syndrom Anzeichen / Diagnose?

x 3


Emef1989
Zitat von saga1978:
Danke für deine Antwort die Dosis ist 7, 5 und da ich das fluoxetin noch nehme eben die blöde Angst da



Kenne jemanden der sertralin 100mg nimmt und abends mirtazapin. Funktioniert wohl, vor allem weil er sagt mit einer höheren Dosis sertralin als 100 mg gehts im dreckig

14.04.2020 21:01 • x 1 #503


25.04.2020 17:56 • #504


Darcyless
Liebe grala,

Mensch, das ist ja übel, was dir passiert ist. Tut mir so leid!
Mir ist das noch nie passiert, jedoch bin ich auch Epileptikerin und kann daher bedingt mit dir mitfühlen - ich habe jedoch keine Krampfanfälle wie du sie beschreibst.
Ich kann dir eigentlich gar nicht wirklich helfen, wollte dir aber wirklich mein Mitgefühl ausdrücken.
Es gibt deutsche Epilepsieforen, erzähl doch mal dort deine Geschichte - vielleicht findest du da eher Menschen, denen Ähnliches passiert ist:
https://forum.epilepsie-netz.de/index.php
https://www.epilepsie-online.de/forum/

Ansonsten würde ich dir raten in eine spezielle Epilepsieklinik zu gehen und dich dort beraten zu lassen. Ich war damals in Freiburg und kann das sehr empfehlen.
Bei so einem Thema, solltest du wirklich unbedingt auf ärztlichen Rat vertrauen.
Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass deine Krampfanfälle wieder aufhören werden. Bei Epilepsie kann es oft sein, dass es sich über die Jahre verbessert oder gar aufhört.

Liebe Grüße!

26.04.2020 06:22 • x 1 #505


Hallo,vielen dank für deine lieben Worte! Ich habe meine Ärztin damals gefragt ob ich in eine solche spezielle Klinik könnte,sie meinte jedoch sowas sei nur für stärkere Problemfälle. Oder kann ich mich einfach selber bei so einer Epilepsie klinik melden?
LG

27.04.2020 16:49 • #506


Du kannst dich auf jeden Fall mit der Klinik in Verbindung setzen indem du deinen Fall schilderst (per E-Mail z. B. oder telefonisch) dann kann dir Klinik weitersagen was du machen kannst. Auf jeden Fall sind Krampfanfälle unter Sertralin sehr wohl bekannt und da muss man es sofort absetzen wenn man das bekommt, steht im Beipackzettel auch, wenn ich mich nicht täusche.

Wie lange hast du Sertralin insgesamt genommen?

27.04.2020 17:28 • x 1 #507


Hallo, ich werde das aufjedenfall machen,vielen dank. Ich habe die Tabletten 3 Jahre lang genommen..

11.05.2020 22:46 • #508




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf