Pfeil rechts

Ich nehme seit gut 6 Jahren 10 mg von dem Cipralex...Seit 3 Monaten allerdings nehme ich, da die Krankenkassen das Cipralex ja nicht mehr übernehmen, Citalopram ein, auch 10mg. Ich habe gemerkt, dass es mir dadurch psychisch nicht gut ging und bin jetzt wieder allein zurück auf Cipralex und trage die Kosten selber. Seitdem merke ich, dass mir dauernd schwindelig ist, ich Hitzewallungen habe, wieder Angstgefühle hochkommen und ich ständig müde bin. Kann das wieder von der Umstellung kommen?

Habe außerdem gelesen, dass man Citalopram in der doppelten Dosis einnehmen sollte, also wenn ich 10mg von dem Cipralex einnehme, sollte ich 20mg vom Citalopram einnehmen. Das hat mir aber kein Arzt und kein Apotheker gesagt ...Kennt jemand noch das Problem oder geht es jemandem ähnlich? Stehe total neben mir

19.07.2015 12:30 • 23.07.2015 #1


17 Antworten ↓


Hazy
Nachdem ich von Cipralex auf Citalorpram gewechselt habe, musste ich auch die doppelte Dosis nehmen. Spricht deinen Arzt auf jeden Fall noch mal an.

19.07.2015 12:32 • #2



Rückfall durch Citalopram?

x 3


@sinchen1987

In welchem Land lebst du?

19.07.2015 12:46 • #3


Du bringst da irgendwas durcheinander. Hier schreibst du von Citalopram, im anderen Thread schreibst du , du nimmst Escitalopram.

Escitalopram IST Cipralex. Es gibt keine Unterschiede. Eventuell ist da wasvmehr oder weniger Maisstärke etc. drin , aber das hat eigentlich keinen Effekt.

Nimmst du jetzt Citalopram oder Escitalopram?

19.07.2015 12:54 • #4


Oh sry , ich nehme ESCITALOPRAM...Ich finde nicht das es das gleiche ist, da es mir da schlimmer geht , Müdigkeit und extremer Schwindel. Muss man denn von den Escitalopram auch die doppelte Menge nehmen?

19.07.2015 17:35 • #5


Hallo,
liebe experimentierfreudige Forumsbesucherin. Bin heute neu hier. Habe langjährige Erfahrungen mit Citralopram und leide seit einem halbem Jahr unter den sich verstärkenden Nebenwirkungen, einige davon hast Du selbst beschrieben. Beide von Dir genannten Medikamente sind Serotoninaufnahmehemmer, die Nebenwirkungen ähnlich. Nicht böse gemeint, aber man kann den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben. Mein Körper reagiert mittlerweile sehr heftig auf Citralopram: Brechreiz, Übelkeit, Gleichgewichtsstörungen, Benommenheit, Sehstörungen und Zittern. Bin deswegen seit Monaten nicht mehr arbeitsfähig. Habe jetzt alternative Heilmethoden aus probiert, bei einer Heilpraktikerin. Danach sind mindestens drei Tage die Symptome verschwunden und ich nehme ein pflanzliches Antidepressivum zusätzlich "Rosenwurz". Würde gerne auf all diese Pharmaprodukte verzichten und wieder zu mir zurückfinden. Bitte Dich von Herzen, sei achtsam bei der Einnahme von allen Medies-
Gruß von Karin

19.07.2015 18:13 • #6


boomerine
Ich frage mich nur, warum wartet ihr so lange ?
Wenn ich merke, das mir ein Medikament nicht gut tut bzw. Nebenwirkungen habe, dann melde ich das sofort meinen Arzt und Sie schaut dann, das wir schnellstens eine andere Lösung finden.
Jeder Körper reagiert anders, das ist keine Frage.
Nur wenn der eine sagt, das ist gut, muss es dem anderen nicht unbedingt dabei gutgehen.
Meine Meinung.
Ich bin da sehr empfindlich, ob das ein Cortisonpräparat ist / war / oder ein Antidepressiva.
Mittlerweile bin ich mit Sertralin super eingestellt.
lg boomerine

19.07.2015 18:32 • #7


Hallo Boomerine.
ja, Deine Frage, ist eine gute Frage. Freut mich dass, Du auf ein neues Präparat besser reagierst. Ich habe fast alle ausprobiert und auf alle dieser Medikamente reagiere ich extrem: konnte wählen zwischen Herzrasen oder Übelkeit mit Würganfällen, mal steht das eine im Vordergrund, mal das andere. Brauche oft zwei Stunden, bis ich fit genug bin, am Morgen etwas zu unternehmen. Irgendwann will der Körper nicht mehr, fehlende Compliance und dann kommt seine Reaktion. Nur im Liegen ging es mir einigermaßen gut, das über mehrere Monate. Ich wünsche diesen Zustand, den ich erlitt und erleide weder Dir noch irgendeinem anderen Menschen, nicht mal mein Facharzt für Psychiatrie, möchte eine Stunde meines Leidens aushalten. Ich kann nicht essen, weil ich keinen Appetit habe und habe keine Lebensfreude mehr. Bitte achte auf Dich und sei bei den kleinsten Anzeichen von Nebenwirkungen wachsam. Du bist noch sehr jung, ich bin 61 Jahre habe zwei erwachsene Kinder und meine Mutter sechs Jahre gepflegt, Demenz, trotzdem gearbeitet in Vollzeit, mein Mann war da und die Tagesklinik. Manchmal geht man über seine Kraft, bitte achte auf Deine. Mir ist das nicht so gut gelungen. Mit eine Mutter umzugehen, die dement ist, verbietet, ihre geistigen Leistungen zu prüfen, da geht es nur darum, jeden Tag eine kleine Freude in ihr Leben zu bringen. Niemand weiß, wie unsere letzte Stunde aussehen mag, weder Du noch ich. Ich hoffe, bei der letzten Stunde meiner Mutter, ihre Hand in meiner zu halten ich wünsche uns beiden diese liebe Hand. Denk, wenn Du magst darüber nach?
Gruß von Karin

19.07.2015 19:23 • #8


Mein Arzt ist noch 2 Wochen im Urlaub und jetzt muss ich noch so lange warten . Das Problem ist ich habe noch einen 9 Monate alten Sohn zuhause, sodass ich mich nicht mal eben an die Ecke legen kann, sondern ich muss raus mit ihm etc. . Trotzdem weiß ich nicht wo auf einmal dieser Schwindel herkommt

19.07.2015 19:37 • #9


Schlaflose
Zitat von sinchen1987:
Oh sry , ich nehme ESCITALOPRAM...Ich finde nicht das es das gleiche ist, da es mir da schlimmer geht , Müdigkeit und extremer Schwindel. Muss man denn von den Escitalopram auch die doppelte Menge nehmen?


Nein, vom Escitalopram nimmt man die gleiche Menge wie vom Cipralex.

19.07.2015 19:38 • #10


Zitat von Schlaflose:
Zitat von sinchen1987:
Oh sry , ich nehme ESCITALOPRAM...Ich finde nicht das es das gleiche ist, da es mir da schlimmer geht , Müdigkeit und extremer Schwindel. Muss man denn von den Escitalopram auch die doppelte Menge nehmen?


Nein, vom Escitalopram nimmt man die gleiche Menge wie vom Cipralex.

Hmm ok aber ich merke das es mir trotzdem schlechter geht und meine Ängste wieder hochkommen

19.07.2015 19:42 • #11


Das ist vermutlich Einbildung. Escitalopram ist zu 100% dasselbe wie Cipralex.

19.07.2015 23:32 • #12


boomerine
hallo du, liebe andere, ja ich hatte Glück mit meiner Ärztin, großes Glück, sie ist zwar schon meine 2.te, die erste ging in Rente aber auch mit der hatte ich Glück. Sie haben mir schon über viele Lebenskrisen und Gesundheitliche Aspekte geholfen.
Hast du eigentlich schon mal versucht das Medikament am Abend zu nehmen ?
Diesen Tipp hat mir ein Arzt mal gegeben um den Nebenwirkungen eventuell aus den Weg zu gehen, das Medikament erst am Abend nehmen, das war ein guter Tipp, somit hab ich die Nebenwirkungen weg geschlafen und mir ging es gut. Muss aber auch dazu sagen da ging es um eine höhere Dosis Cortison.
Ich glaube diverse Zustände hatten wir alle schon in unserem Leben, ich möchte nichts herunterspielen, jeder auf seine Art und Weise.
Im übrigen so alt bist du auch noch nicht, meine Mutter kannst du auf jedenfall nicht sein, also bist du noch jung. Was deine Mama angeht, das tut mir echt leid. Wenn man einen Menschen liebt, dann macht man es gerne und es kommt von Herzen.
Meine Mama lebt leider nicht mehr.
Mein Vater ist das krasse Gegenteil, Pflegefall, Dement im Anfangsstadium.
Meine Zeiten waren nicht besonders rosig.
Ich glaube wir beide können uns in gewisser Beziehung die Hand geben.
Ich glaube ich hätte jetzt doch eher über PN schreiben sollen, ich hoffe es stört dich nicht.
Und vor allen Dingen nicht die anderen.
Ich sende dir hiermit liebe Grüße und halt die Ohren steif.
boomerine

21.07.2015 18:38 • #13


boomerine
@ Serthralin, diesen Satz möchte ich Dir dich nicht unterschreiben.
Jeder von uns reagiert anders, auf die Medikamente.
Nur wenn ich, auf ein Medikament mit Abwehr trete, weil ich es nicht möchte, weil ich mich irgendwie dagegen sperre, dann treten diverse Nebenwirkungen auf.
lg boomerine

21.07.2015 18:45 • #14


Welchen Satz?

21.07.2015 21:43 • #15


boomerine
Den mit der Einbildung.

22.07.2015 18:05 • #16


Generika und original sind normalerweise ziemlich gleich.

23.07.2015 00:30 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

flügelpupser791
Hallo
Ich nehme schon eine Ewigkeit citalo und bin zufrieden ......
@sinchen
Warte dann bis dein Arzt da ist und bespreche es nochmal mit ihm....
Lg

23.07.2015 06:44 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf