Pfeil rechts
1

kleiner
Hallo,

ich habe ein Problem.
Ich habe vor einiger Zeit schon mal für ein paar Monate Amitriptylin genommen, in sehr niedriger Dosierung.
Ich hatte damals Reizhusten und andauernden Druck auf der Brust bekommen. Daher hab ich es auch abgesetzt.

Nehme derzeit ein SSRI, damit hab ich solche Probleme nicht.

Ich soll jetzt zusätzlich abends Opipramol nehmen, 50 mg, das mache ich seit 3 Wochen und seitdem ist der Dauerhusten wieder da.
Ich lese kaum was darüber Husten im Zusammenhang mit AD.

Mir ist nur aufgefallen dass Opipramol und Ami beides sedierende AD´s sind. Bei SSRI habe dies nicht.
kennt jemand das, dieser Druck auf der Brust ist sehr unangenehm und verstärkt eher meine Ängste.

vlg

09.03.2014 22:52 • 23.07.2014 #1


7 Antworten ↓


Schlaflose
Ich nahm 9 Jahre lang Amitriptylin und seit 6 Jahren Doxepin (auch ein sedierendes AD) aber Husten hatte ich von beidem nicht.

10.03.2014 17:22 • #2



Reizhusten von Opipramol und Amitriptylin

x 3


kleiner
Hallo,

ich habe das Opipramol wieder abgesetzt. Husten ist wieder weg
anscheinend vertrag ich so beruhigungsfördernde Wirkstoffe nicht.

18.04.2014 20:00 • #3


Hallo Kleiner,

Gleiche Erfahrung. Ich habe 50 mg Amitriptylin (AT) genommen Abends genommen seit März. Schnell bekam ich ein Kribbeln in der Luftröhre und musste immer Abhusten. Irgendwann wurde es ein richtiges Brennen mit Hustenreiz in der Luftröhre. Ganz schlimm bei Anstrengung. Ich bin vom Arzt zu Arzt gerannt. Habe mich in Krankenhaus einweisen lassen; Lunge und Nebenhöhlen röntgen, Margenspiegelung, CT der Lunge. Alles nichts. The Pneumologe diagnostizierte empfindliche Bronchien und verschrieb mir 2 verschiedene Cortisonsprays. Die brachten nichts. Irgendwann habe ich Bronchitis und Amitriptylin gegoogelt. Da fand ich Ergebnisse:

www.ehealthme.com/ds/amitriptyline+hydrochloride/cough

Dann wurde bei mir eine Bronchoskopie gemacht und eine akute Bronchitis gefunden. Keine Bakterielle Infektion oder Viraleninfekt gefunden1

Daraufhin setzte ich das AT ab.Das extreme Brennen in der Luftröhre wurde schon beim runterdosieren besser. Ich habe das Amitriptylin nun seit 2 Wochen abgesetzt habe aber immer noch Husten.

Wann ging der Husten bei dir weg? Ich bin echt eingeschränkt und kann kein Sport machen und auch dauernd schlapp.

Gib mir mal bitte bescheid. Danke!

06.06.2014 22:51 • #4


kleiner
Hallo,

du bist der erste der sowas auch hat
Bisher war das jedem unbekannt.
Oh Gott und ich habe nur höchstens 25-30 mg genommen.
Und hatte dauernd reiz im Halt und auf der Brust.

Bei mir ging das gehuste so circa 4 Wochen später nach Absetzen komplett weg.

lg

06.06.2014 23:03 • x 1 #5


Danke für deine Antwort.

Nee, der erste nicht. Bei dem Link hatten 2% der Leute die von AT Nebenwirkungen Husten angegeben. Ist aber nur auf Englisch verfügbar.

Hier auch noch jemand:

http://www.med1.de/Forum/Neurologie/655494/

06.06.2014 23:09 • #6


mauzkatz
nehme auch opipramol,und huste die ganze nacht,da ich es nur nachts nehme.mauzkatz

23.07.2014 16:30 • #7


dann setze es doch ab...

Mein Husten ist fast weg.

23.07.2014 17:33 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf