Pfeil rechts
51

saga1978
Zitat von Lotta1983:
Der Körper muss sich an den Wirkstoff gewöhnen. Das dauert so ca. 2 Wochen.Vorher hattest du keine Unruhe?



Doch hab es ja wegen der Unruhe bekomm aber so krass war die nicht meinst das legt sich noch Wielange nimmst du es

01.08.2020 22:53 • x 1 #141



Quetiapin Erfahrungen?

x 3


NIEaufgeben
Zitat von saga1978:
Doch hab es ja wegen der Unruhe bekomm aber so krass war die nicht meinst das legt sich noch Wielange nimmst du es

Keine sorge,die Unruhe legt sich bald....

01.08.2020 22:54 • x 2 #142


saga1978
Zitat von NIEaufgeben:
Keine sorge,die Unruhe legt sich bald....



Ich hoffe es Danke

02.08.2020 00:05 • #143


Lotta1983
Zitat von saga1978:
Doch hab es ja wegen der Unruhe bekomm aber so krass war die nicht meinst das legt sich noch Wielange nimmst du es



Ich nehme es knappe 5 Wochen. Kämpfe aber selbst noch. Aktuell aber mit dem Gegenteil. Mich macht es mittlerweile zur Schlaftablette

Ich habe Probleme mit dem Zeitgefühl und bin lustlos und antriebslos.
Also die Unruhe ist ins Gegenteil übergegangen.
Esse auch unheimlich viel.

Der Arzt meinte das ich die unretardierten Abends probieren könnte. Da fehlt mir jetzt aber der Mumm

02.08.2020 09:36 • #144


Lotta1983
Zitat von Soul1977:
Seroquel ist für mich das beste Antipsychotika das es gibt, weil es einfach die wenigsten Nebenwirkungen aufweist. Ich konnte viele Antipsychotika nicht vertragen, wegen Restless Leg Syndrom. Bei Seroquel kommt es zu keiner Akathasie, so ist es auf jeden Fall bei mir. Ich darf es nur nicht hoch dosieren, sonst mutiere ich buchstäblich zum Marshmallow Man. Zudem stumpft durch Seroquel das Gefühlsleben ab und es kommt zu einer Gedankenverlangsamung. Eine weitere Nebenwirkung ist die Sedierung, ich fühle mich mit Sero wie im Dämmerzustand, wie in Watte gepackt.



geht dieser Dämmerzustand weg? Ich nehmendes seit 5 Wochen und positive wie auch negative Gefühle sind weg.
Ich nehme 50 mg retard Abends. Der Doc meint ich könne es durch 2 unretadierte mal ersetzen, es probieren.

02.08.2020 09:48 • #145


Lotta1983
Hallo Zusammen!

Hat hier schon mal jemand Quetiapin retard auf norma umgestellt?

Liebe Grüße
Lotta

02.08.2020 13:15 • #146


saga1978
Zitat von Lotta1983:
Ich nehme es knappe 5 Wochen. Kämpfe aber selbst noch. Aktuell aber mit dem Gegenteil. Mich macht es mittlerweile zur SchlaftabletteIch habe Probleme mit dem Zeitgefühl und bin lustlos und antriebslos.Also die Unruhe ist ins Gegenteil übergegangen.Esse auch unheimlich viel. Der Arzt meinte das ich die unretardierten Abends probieren könnte. Da fehlt mir jetzt aber der Mumm


Diese ruhe wäre nur am liebsten aber so schlimm finde ich die vom schlafen her nicht die normalen.

02.08.2020 14:01 • #147


saga1978
@nikimiky ist das bei dir auch so das du das gefühl hast das die Muskeln zittern ist das auch die Unruhe

06.08.2020 07:34 • #148


@Lotta1983
Der Dämmerzustand bei Sero bleibt nach wie vorhanden, so ist es bei mir. Wenn ich das Sero Pro vor dem schlafen gehe und dann aufwache, bin in ich die ersten Stunden ziemlich sediert und müde. Ist ja auch Sinn und Zweck der Sache, schließlich ist Sero ein Downer.

Seroquel ist das einzigste Antipsychotika das ich vertragen kann. Die anderen Antipsychotikas wie Zyprexa, Solian oder Risperdal konnte ich gar nicht vertragen. Durch Zyprexa bekam ich Akathisie und war gleichzeitig sediert. Die gleichen Symptome hatte ich auch mit Risperdal, hinzu kam, dass ich mich sehr depressiv fühlte. Und auch Solian hat mich aufgepusht. Ich fand die Nebenwirkungen dieser 3 Antipsychotikas unzumutbar. Meine Ärztin hat auch mal überlegt mir Abilify (das ist ein Upper) zugeben. Davon riet mir ein anderer Arzt allerdings ab, schließlich sei Abilify das Antidepressiva für Schizophrene. Mit Abilify würde ich die Wände hochgehen, gar nicht mehr zur Ruhe kommen.

Ich bekomme Antipsychotika seit 1997 und ich kann sehr wohl einen Vergleich ziehen, wie ich mit und ohne Antipsychotika bin. Die Gedanken sind mit Sero verlangsamt. Mein damaliger Nachbar sagte früher ich würde wie in Zeitlupe sprechen. Dauernd musste man nachfragen. Ich spüre mit Seroquel auch nicht mehr meine Gefühle, sowohl positive, als auch negative, bin total lethargisch. Die Symptomatik verschiebt sich mit Sero, so drehten sich nach belastenden Gesprächen ständig meine Gedanken im Kreis, ich habe dauernd über das gleiche nachgedacht. Die Gewichtszunahme war auch nicht ohne, so sah mit 600 mg richtig aufgeschwommen aus. 2015 setzte ich das Sero eigenverantwortlich ab, da war ich und die Ärzte erstmal baff, weil ich so anders war. Ich war da nur noch Gefühl und voller Power.

Dennoch möchte ich das Sero nicht mehr missen, weil mein Leben ohne dieses Medikament sonst unerträglich wäre.

06.08.2020 15:01 • x 1 #149


nikimiky
Zitat von saga1978:
@nikimiky ist das bei dir auch so das du das gefühl hast das die Muskeln zittern ist das auch die Unruhe

Sorry für die späte Antwort. Ich weiß aber leider nicht was du genau meinst. Bei mir äußert sich die Unruhe durch schnelleres Herzklopfen und getrieben sein.

07.08.2020 13:15 • #150


saga1978
Zitat von nikimiky:
Sorry für die späte Antwort. Ich weiß aber leider nicht was du genau meinst. Bei mir äußert sich die Unruhe durch schnelleres Herzklopfen und getrieben sein.



Ja genau so ist es bei mir auch hab dazu halt noch das Gefühl als wenn die Muskeln zittern so nervös halt.... Wie geht's dir denn

07.08.2020 15:45 • #151


nikimiky
Zitat von saga1978:
Ja genau so ist es bei mir auch hab dazu halt noch das Gefühl als wenn die Muskeln zittern so nervös halt.... Wie geht's dir denn

Joa passt schon.... Sitze vorm Ventilator.... Und du? Hast du die Unruhe den ganzen Tag über oder nur morgens?

07.08.2020 16:10 • x 1 #152


saga1978
Zitat von nikimiky:
Joa passt schon.... Sitze vorm Ventilator.... Und du? Hast du die Unruhe den ganzen Tag über oder nur morgens?



Den ganzen Tag über abends geht's dann morgens beim aufwachen ist es am schlimmsten

07.08.2020 16:23 • #153



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf