8859

Plopp
Hier wird's immer stiller, liegt aber nicht daran dass es mir besser geht sondern, dass fast niemand mehr hier schreibt.
Petrus schreibt noch täglich.
Vielleicht gibt es auch noch neue die zu Paroxetin etwas schreiben möchten?
Gibt es Paroxetin Neulinge hier im Forum?

Lg

09.12.2018 14:19 • x 1 #1581


petrus57
Moin Plopp

Wünsche dir einen schönen 2. Advent.

Ist aber erstaunlich, dass es dir immer noch nicht besser geht. Willst ja bald die 40 mg angehen. Aber du hast ja auch schon so viele AD durch. Ich denke dass ja bei mir auch keine vollständige Heilung mehr eintritt. Aber wenn mir das Gröbste erspart bleibt, bin ich schon zufrieden. Dann muss man sich eben mit kleineren Brötchen zufrieden geben.

LG Petrus

09.12.2018 15:00 • x 1 #1582



Paroxetin Erfahrungen

x 3


Ich habe das hier zu Paroxetin und Trimipramin Kombi gefunden;
https://www.Dro..com/drug-interactions ... 252-0.html

Ist nicht die beste Kombi.

Ich glaube Trimipramin macht bei mir Blutduckschwankungen, so ist das dann auch nix für mich vermutlich.

Deine frühere "Freunde" haben dich vergessen Plopp, das liegt vermutlich daran, dass es in Wirklichkeit keine waren. Sorry wenn es dir nicht gefällt was ich schreibe, aber ich bleibe lieber bei der Wahrheit.
Petrus antwortet dir aber noch regelmäßig.

09.12.2018 16:30 • x 2 #1583


Plopp
Danke Petrus,
euch allen auch einen schönen 2. Advent


Ich bin in der 7. Woche und warte noch bis zur 12.Woche, amati war mir schon ein Vorbild was Ausdauer angeht( hat 12 Wochen gewartet!). Wenn in der 12. Woche nix passiert gehe ich auf 40 mg hoch. Alpras ausschleichen Find ich grad nicht so doll bleibe jetzt erstmal bei 0,25 mg -0,37 mg.
Danke Maputi,
aber ich glaube, dass es den beiden einfach gut geht und ich habe Verständnis, dass sie sich nicht mehr an ein kummerforum wenden.
Ich persönlich bin mir auch nicht sicher, dass wenn es mir gut geht, ich weiterhin hier schreibe und wenn doch, dann wie lange?
Das ist wie mit Klinikfreunden man versteht sich dort gut bis sehr gut aber die wieder intakte Gesundheit ist dann wieder der Scheideweg ...
und ich glaube das ist auch gut so...nach vorne gucken nicht nach hinten.
Trotzdem bin ich froh, in so einer schlimmen Phase, nette Wegbegleiter gehabt zu haben.

Liebe Grüße

09.12.2018 17:26 • x 1 #1584


Plopp
@ Maputi

Ich kann den link nicht öffnen.

Lg

09.12.2018 17:39 • #1585


petrus57
Das liegt daran, dass hier viele Worte abgekürzt werden.

09.12.2018 17:42 • #1586


Plopp
Und wie soll es heißen?

09.12.2018 17:42 • #1587


Sorry hier verändern sie den Link irgendwie.. Die Seite heißt Dro..com dann Trimipramine eingeben und auf interactions klicken dann scrollen und Paxil (paroxetine) anklicken. Oder alles zusammen bei google eingeben; Dro..com trimipramine interactions Wenn du Englisch nicht gut verstehst, kannst ja automatische übersetzung benutzen.

Ja dann schreibe ich mit dem Petrus weiter, wenn du hier nicht mehr bist ich glaube der Mann ist in Ordnung

Oh mann die tun hier die Wörter auch noch zensieren, die heißt dru..gs.com ohne die 2 punkte dazwischen.

09.12.2018 18:27 • x 1 #1588


Plopp
danke Maputi... habe ich gerade gelesen,
trifft bei mir alles Gott sei dank nicht zu.
Ich bestehe auch nicht auf das Trimipramin
Brauch abends etwas zum Schlafen
Würde auch Nortrilen probieren aber das läuft über das Noradrenalin, weiß nicht ob man davon schlafen kann? und bei Opipramol reagiere ich paradox, von Doxepin bekomme ich Herzrasen, Mirtazapin bekomme ich den fresswahn,
Amitriptylin noch nicht probiert.
Welche Kombi wäre denn gut zu nem SSRI?

@ Petrus
Citalopram kann ja die QT Intervall verlängern...
Ist das bei Escitalopram auch so?
Was ist die höchst Dosis bei Escitalopram?

Lg

09.12.2018 18:45 • #1589


petrus57
Escitalopram soll auch die Qtc Zeit erhöhen. Bei mir ist aber alles in Ordnung. Die Höchstdosis liegt bei 20 mg

09.12.2018 19:01 • x 1 #1590


Trimipramin gilt am stärksten sedierende trizyklisches AD. Da wirst von Nortrilen nicht viel merken, außerdem haben Amitriptyllin-Verwandte viel stärkere kardiotoxische und reizweiterleitung beeinflussende Wirkung als Trimi. obwohl es auch aus dieser Gruppe ist.

Da kannst evtl. noch Atosil probieren zählt aber schon zu schwachen Neuroleptika. Atosil (Promethazin) hab ich auch, habe aber noch nicht probiert. Manche nehmen noch Truxal, Trazodon (AD), oder Taxilan zum schlafen, aber das alles wäre mir persönlich zu riskant und zu heavy.
Ja Escitalopram verlängert auch die Qtc-Zeit.

09.12.2018 22:03 • x 1 #1591


Plopp
Zitat von Maputi:
Da kannst evtl. noch Atosil probieren


Guten morgen und danke
Das Atosil habe ich probiert, ich reagiere darauf leider paradox.

Was hast du für Ängste maputi?

Lg

10.12.2018 09:14 • #1592


petrus57
Moin @all

Wünsche Euch eine gute Woche. Es kann ja nur noch besser werden. Und einigermaßen gut geschlafen? Hätte heute eigentlich einen Augenarzttermin. Lasse ich aber sausen. Mich nervt da immer die lange Wartezeit. Die sind ja auch eigentlich nur scharf auf die 20 Euro für die Untersuchung hinsichtlich des grauen Stars.

LG Petrus

10.12.2018 09:19 • x 2 #1593


Plopp
Guten morgen Petrus,

ich wünsche dir auch ne gute woche,
bin gerade auf dem weg zu meiner letzten Krisen Therapie.
Bin total derealisiert.
Ach ja es kann ja nur besser werden, das stimmt.
Mich kotzt es an das ich 34 Jahre alt bin und ich mich immer nur darauf freue das der Tag vorbei ist und ich schlafen kann...das leben zieht an einem vorbei.
Sollte mich einst der Petrus an der Himmelspforte fragen ob ich nochmal eine runde im lebenskarusell drehen will..." ne, danke! "

Liebe Grüße

10.12.2018 09:38 • x 2 #1594


petrus57
Zitat von Plopp:
Mich kotzt es an das ich 34 Jahre alt bin echt ND mich immer nur darauf freue das der Tag vorbei ist und ich schlafen kann...das leben zieht an einem vorbei.


So schlimm hatte ich es auch mal gehabt. Freue mich zwar heute auch noch wenn ich den Tag geschafft habe und schlafen gehen kann. Es ist aber nicht mehr so krass wie früher.

Es wird bei dir bestimmt auch wieder besser werden.

10.12.2018 09:43 • x 1 #1595


Plopp
Ach danke... drück dich Petrus

10.12.2018 09:44 • x 1 #1596


Zitat von Plopp:
Ach ja es kann ja nur besser werden, das stimmt.
Mich kotzt es an das ich 34 Jahre alt bin und ich mich immer nur darauf freue das der Tag vorbei ist und ich schlafen kann...das leben zieht an einem vorbei.

Könnte von mir sein. Es ist so schlimm und traurig zugleich. Einfach nur zum Dauerkotzen.

10.12.2018 11:58 • x 1 #1597


Hallo an alle,
ja wieder so ein Tag, weiß ich auch nicht wie ich den einordnen soll, sich gut fühlen ist sicher anders. Aber ich probiere momentan paar neue Sachen aus dem Naturheikunde Bereich, vielleicht ist es deshalb so, dass ich mich irgendwie etwas neben der Spur fühle.

Hallo Plopp, ich habe eine Panikstörung mit Agoraphobie, die meisten Symptome bekomme, wenn ich raus muss, oder Termine habe, da spielt bei mir Vegetativum immer verrückt, aber auch daheim habe ich hin und wieder Panikattacken.

10.12.2018 16:28 • x 2 #1598


Plopp
Jaaa...das kenne ich mit dem rausgehen
Hab Sozialphobie, Agoraphobie, PTBS...
Da ist man Zuhause am "sichersten"

Lg

10.12.2018 16:37 • x 1 #1599


Ja ich habe auch ziemliches Vermeidungsverhalten entwickelt, weil es für mich immer ein Riesenkampf ist raus zu gehen und es bessert sich nicht viel auch wenn ich mich täglich dazu zwinge, also so bleibe ich daheim.
Ich hoffe einfach, dass eines Tages alles wieder klappt, ohne, dass ich die gaze Welt durch diese Angstbrille sehe, denn wenn man Angst hat erscheint alles schwer im Leben.

Das Leben ist an sich leicht und kann auch sehr schön sein vorausgesetzt man hat keine Angst vor was auch immer..

10.12.2018 16:45 • x 2 #1600



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf