3

Guten Morgen liebe Community,

Ich bin neu hier auf dem Forum, daher erstmal Hallo an alle.

Ich hatte letztens einen unglücklichen Fall mit meinem Hund. Er hat mir vor 3 Tagen ins Gesicht geschnappt und mir eine kleine Wunde verpasst, etwas unter meinem Auge. Die Wunde an sich ist relativ klein und nicht mal groß schmerzhaft, wurde auch desinfiziert und mit Wundsalbe behandelt, doch ein Tag danach begann mein ganzes Gesicht ein wenig an zu jucken und zu brennen und ich wurde leicht rot um die Nase. Das war der Punkt an dem ich Angst bekam. Daher bin ich gestern zum Arzt gegangen:

Die Wunde hat sich entzündet. Nun habe ich keine andere Wahl als Antibiotika zu nehmen. Wenn ich schon Antibiotika höre wird mir ganz komisch. Ganz besonders aus Angst vor Nebenwirkungen und Allergien, da ich in der Vergangenheit schon mal mit Übergeben und Kreislaufkollaps reagiert hatte auf ein Antibiotika. Zudem leide ich unter chronischen Magenproblemen und ich muss gar nicht erwähnen wie Antibiotika auf den Magen gehen kann.

Nun habe ich gestern Penicillin-V verschrieben bekommen und mit sehr viel zögern und Ängsten habe ich es geschafft die erste Tablette zu schlucken und habe gestern Abend lange nur darauf gewartet, dass etwas passiert. Am Ende war mir nur etwas schwummrig im Magen und desto mehr Zeit verging, desto sicherer fühlte ich mich wieder.

Daraufhin ging ich schlafen (Aber erst gegen 2 Uhr nachts) und obwohl ich immer dazu tendiere lange zu schlafen, wachte ich vorhin gegen 8 Uhr morgens wieder auf. Ich fühle seit dem ein warmes und befremdliches drücken im Brustkorb und fühle starke Unruhe mit Herzrasen und bekam auch richtig Schüttelfrost. Normalerweise wache ich zwar öfters in der Nacht auf, aber nicht mit solcher Panik. Mittlerweile hat mein Schüttelfrost aufgehört aber meine Angst und das Drücken werden nicht besser. In den Nebenwirkungen steht aber nichts in der Richtung drin, nur im Internet berichten einzelne Personen von Unruhe nach Penicillin-V.

Nun sitze ich hier total müde aber gleichzeitig hellwach und traue mich das Antibiotika nicht weiter zu nehmen aber müsste das langsam unbedingt nehmen. kennt das jemand? Vielleicht hat der ein oder andere ja ein paar Tipps wie man diese Angst überwinden kann.

Vielen Dank schon mal im voraus.

LG Yuzu

25.09.2019 09:50 • 28.09.2019 #1


12 Antworten ↓


Lottaluft
Hallo
Also kennen tue ich das nicht aber das klingt für mich ganz nach erwartungsangst da du ja auch schreibst das du gestern die ganze Zeit gewartet hast das was passiert
Dein Kopf hat das wohl leider heute noch mit übernommen

25.09.2019 09:53 • #2



Nach Penicillin-V, mit Drücken im Brustkorb aufgewacht

x 3


Ich habe jetzt die zweite Tablette genommen und hoffe einfach, dass es nicht schlimmer wird. Diese Unruhe und Panik mit dem Drücken im Brustkorb sind einfach sehr unangenehm

25.09.2019 10:06 • #3


Lottaluft
Ich weiß ich kenne das

25.09.2019 10:12 • #4


Angor
Hallo

Eine Penicillinallergie äussert sich in anderen Symptomen. Ich habe eine Allergie gegen Penicillin und bekomme im Bedarfsfall einen Ersatzstoff.

Auch wenn Du keine Allergie hast, kann es zu Nebenwirkungen kommen. Wenn Du nicht mit dem Medi klar kommst bzw. zu viele Nebenwirkungen , sprich doch am besten noch mal mit Deinem Arzt.

Wenn sich die Wunde entzündet hat, grad am Kopf, bleibt Dir leider nichts anderes übrig, als ein Antibiotikum zu nehmen.
Wichtig ist auch ein noch gültiger Tetanusschutz.

Gute Besserung!

LG Angor

25.09.2019 10:15 • #5


Die Tetanus Impfung bekam ich vor 7 Jahren und die hält insgesamt 10 Jahre wie ich mich Informiert habe. Das Drücken wurde eine Weile besser aber nun ist es wieder ziemlich stark da obwohl ich meiner Meinung nach eher ruhig bin als es sich vorhin besserte. Das Drücken ist weniger in Herzregion sondern mittig und weiter oben kurz vor der Halspartie. Keine Ahnung woher das jetzt stammt.

25.09.2019 15:40 • #6


So nach neustem Stand: Meine Schmerzen im Brustkorb wurden schlimmer und ich bekam Gelenkschmerzen dazu. Ich habe den ärztlichen Notdienst verständigt und er stellte 38,5 Grad Fieber fest woher auch meine Schmerzen rührten. Die Wunde hat das ganze ausgelöst. Bekomme jetzt anderes Antibiotika welches stärker wirkt und darf wieder von vorne mich zur Einnahme überwinden. Aber diesmal ging es schneller - bei Fieber ist es allerhöchste Zeit etwas zu nehmen. Aber danke an alle die geantwortet haben

25.09.2019 23:20 • x 1 #7


ein_kellerkind
Welches Alternativpräparat wurde verschrieben?

27.09.2019 22:14 • #8


Ich nehme nun Doxycyclin AL 100 T. Am ersten Tag 2 Stück und die nächsten Tage 1 am Tag. Die Gelenkschmerzen sind auch schon besser geworden seitdem ich es nehme und ich habe nur noch ab und zu leicht erhöhte Temperatur. Es wird also besser. Nur leider gesellt sich nun eine Erkältung dazu

27.09.2019 22:39 • #9


ein_kellerkind
Aufgrund der Antibiose folgend ein Immundefizit - daraus resultierend eine Superinfektion. Unangenehm - in der Regel nicht gefährlich. Gute Besserung.

27.09.2019 22:52 • #10


Lottaluft
Zitat von ein_kellerkind:
Aufgrund der Antibiose folgend ein Immundefizit - daraus resultierend eine Superinfektion. Unangenehm - in der Regel nicht gefährlich. Gute Besserung.



Wie kommst du auf eine Superinfektion ?
Das ist eine virale Sache und er hat Antibiotika bekommen was aufgrund seiner Gesichtsverletzungen auf eine bakterielle Infektion schließt
Eine Superinfektion ist eine Viruserkrankung die bei einer Infektion mit dem selben Erreger entstehen kann

27.09.2019 23:37 • x 1 #11


ein_kellerkind
Zitat von Lottaluft:
Wie kommst du auf eine Superinfektion ?Das ist eine virale Sache und er hat Antibiotika bekommen was aufgrund seiner Gesichtsverletzungen auf eine bakterielle Infektion schließt Eine Superinfektion ist eine Viruserkrankung die bei einer Infektion mit dem selben Erreger entstehen kann


Danke Lottaluft Nicht "Superinfektion" sondern "Sekundärinfektion". Der Tag in Praxis war lang, war nur noch ein Auge offen.

28.09.2019 08:52 • x 1 #12


Irgendwie verfolgen mich diese Gelenkschmerzen. Die wurden erst besser aber heute sind sie so stark dass ich ohne Schmerztabletten nicht auskomme. Dabei habe ich gar kein Fieber mehr :/

28.09.2019 17:35 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf