Pfeil rechts

Hallo alle Zusammen,

seit Anfang des Jahres werde ich mit Mirtazapin wegen meiner Angststörung und daraus resultierenden Depression behandelt. Mir ging es damit relativ gut, ich nahm zur Nacht 30mg Mirtazapin. Hatte keine Depressionen und keine Gewichtszunahme zu beklagen.

Vor 6 Wochen habe ich nun das Mirtazapin von H**mann bekommen, und nicht mehr das von St**a, und seit zwei Wochen geht's mir wieder richtig mies, ebenso hat sich seit dem Herstellerwechsel auch eine ordentliche Gewichtszunahme bemerkbar gemacht.
Auch habe ich plötzlich wieder Probleme damit, morgens aus dem Bett zu kommen.

Hat irgendjemand von euch nach Herstellerwechsel auch solche Erfahrungen gemacht?

Viele Grüsse

18.08.2015 13:35 • 18.08.2015 #1


7 Antworten ↓


Ich stehe vor ähnlichem Problem. Ich habe schon seit Jahren Mirtazapin von dem gleichen Hersteller und komme gut damit zurecht, habe null Nebenwirkungen und habe kein Kilo zugenommen. Nun zahlt meine Kasse diese Firma nicht mehr und ich musste auf Heu.... ausweichen. Ich habe noch 20 von meiner alten Firma und habe Angst, wenn die alle sind.

Es gibt aber noch die Option, und die werde ich nutzen, falls ich es nicht vertrage, dass man sich das Medikament von seiner Wunschfirma holt und in der Apotheke selber zahlt und dann die Quittung an die Kasse schickt und die bezahlen dann die Summe zurück, die sie für das andere bezahlt hätten. So bleibt man halt auf ein paar Euro sitzen, hat aber die Sicherheit, immer das gleiche zu bekommen.

Ich werde dir aber berichten, ob sich das neue von Heu... auch schlecht bei mir auswirkt.

18.08.2015 17:53 • #2



Mirtazapin - zwei Hersteller, unterschiedliche Wirkung?

x 3


Gibt doch noch andere Hersteller....

18.08.2015 19:00 • #3


Ich komme am besten mit Neuraxpharm klar, aber die TK z.B. zahlt es seit Juli nicht mehr von diesem Hersteller.

18.08.2015 19:16 • #4


Mm, normalerweise wirken die eigentlich alle gleich.

18.08.2015 20:49 • #5


Leen
Es handelt sich bei den Präparaten ja um Generika, oder? Demnach sollte der Wirkstoff gleich sein und auch die Wirkung.

18.08.2015 21:01 • #6


Ganz genau

18.08.2015 21:14 • #7


Ja, es ist der gleiche Wirkstoff, aber oft sind die Zusatzstoffe unterschiedlich. Ich habe mal ein Antibiotikum bekommen, das ich nicht von allen Firmen vertragen habe, da in manchen Süßstoffe drin waren und ich dagegen eine Allergie habe. Da war zwar der gleiche Wirkstoff drin, aber durch die Süßstoffe konnte ich nicht alle nehmen.

18.08.2015 22:24 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf