Pfeil rechts
2

18.06.2015 10:47 • 09.12.2019 #1


38 Antworten ↓


rainbow2
Ich denke der Wirkstoff ist immer der gleiche, ich nehm es auch ...kannst du aber Googln, ausnahmsweise mal !

18.06.2015 14:57 • #2



Mirtazapin Hersteller

x 3


Schlaflose
Zitat von pummeluff:
Und dort steht als Wirktoff: Mirtazapin als 0,5 H20. Und bei dem von Stada nur Mirtazapin.


Ich habe das mal versucht zu recherchieren. Soweit ich das verstanden habe, steht 0,5 H20 für "hemihydrat". In den meisten Einträgen zu den verschiedenen Herstellern von Mirtazapin, die ich gefunden habe, stand es so: Wirkstoff: Mirtazapin (Mirtazapin hemihydrat). Es scheint wohl dasselbe zu sein.

18.06.2015 16:55 • x 1 #3


Das ist lediglich die Form des Salzes. In der Regel sind die Salz gleich
bei metoprolol gibt es allerdings sowohl succinate als auch tartrat. Hier gibt es Unterschiede in der Halbwertszeit.

Normalerweise gibt es aber nur ein Salz , ansonsten dürfte der volle Name genannt werden .

18.06.2015 17:12 • x 1 #4


Ich nehme Mirtazapin immer von Neuraxpharm und bin damit sehr zufrieden. Ich hasse große Tabletten und die haben für mich eine ideale Größe. Das gebe ich in der Apotheke an und dann geht das immer problemlos. Von hemihydrat steht da nichts drauf, nur Mirtazapin 30 mg.

18.06.2015 18:42 • #5


rainbow2
Zitat von Kirsuber:
Ich nehme Mirtazapin immer von Neuraxpharm und bin damit sehr zufrieden. Ich hasse große Tabletten und die haben für mich eine ideale Größe. Das gebe ich in der Apotheke an und dann geht das immer problemlos. Von hemihydrat steht da nichts drauf, nur Mirtazapin 30 mg.

Wieviel nimmst Du? Ich 45 mg, würde gern runterfahren....

18.06.2015 18:55 • #6


Ich nehme 30 mg. Ich war auch mal eine Zeit bei 45, aber seit etwa 1 1/2 Jahren komme ich mit 30 sehr gut aus. Frag mal deine Arzt, ob du es auch probieren kannst, gerade der Sommer ist eine gute Zeit um die Dosierung zu reduzieren (meinte zumindest meine Neurologin, da die Stimmung im Sommer meistens besser als im Winter ist).

18.06.2015 22:13 • #7


rainbow2
Zitat von Kirsuber:
Ich nehme 30 mg. Ich war auch mal eine Zeit bei 45, aber seit etwa 1 1/2 Jahren komme ich mit 30 sehr gut aus. Frag mal deine Arzt, ob du es auch probieren kannst, gerade der Sommer ist eine gute Zeit um die Dosierung zu reduzieren (meinte zumindest meine Neurologin, da die Stimmung im Sommer meistens besser als im Winter ist).

Werd ich machen, Danke ....

18.06.2015 22:16 • #8


evivanvalence
Nehmt ihr "nur" mirtazapin oder noch etwas anderes dazu?
Ich hatte bis vor 3 Wochen noch mirtazapin 30mg, jetzt 15. Nehme es immer eine halbe Stunde vor dem schlafen gehen.

18.06.2015 22:19 • #9


rainbow2
Zitat von evivanvalence:
Nehmt ihr "nur" mirtazapin oder noch etwas anderes dazu?
Ich hatte bis vor 3 Wochen noch mirtazapin 30mg, jetzt 15. Nehme es immer eine halbe Stunde vor dem schlafen gehen.

Dazu valdoxan und pipamberon ...ich denke das ist auf Dauer viel zu viel ...aber ohne haut mich die PA um...

18.06.2015 22:23 • #10


evivanvalence
Hmm.. Ich nimm noch cymbalta dazu.. 30mg.. Ab nächster Woche 60!
Bei mir gehts zz. auch nicht ohne medi.. Diese schrecklichen Panikattacken und Panik\angstsymptome nerven mich so sehr..wahnsinn!

18.06.2015 22:36 • #11


evivanvalence
Rainbow, ist pipamperon nicht ein Neuroleptika?

18.06.2015 22:36 • #12


rainbow2
Ja ist es, bekomm es wegen der depri

19.06.2015 10:20 • #13


Neuroleptika gegen Depressionen? ?
Krass. Da gibt es wesentlich harmlosere medis.

19.06.2015 12:45 • #14


rainbow2
Zitat von Serthralinn:
Neuroleptika gegen Depressionen? ?
Krass. Da gibt es wesentlich harmlosere medis.

Was nimmst Du?

19.06.2015 12:47 • #15


danke für eure antworten. ich habe das jetzt aber wieder nur von stada, auf dem ausschließlich mirtazapin als wirkstoff steht.

bisher bin ich auch noch nicht von meinen ängsten erlöst obwohl es mich schon ruhiger macht. wäre schade, wenn mirtazapin nicht ausreichen würde. aber bin ja jetzt auch erst 3 wochen bei der 30mg dosis...

kann ich noch hoffen, dass es besser wird?

19.06.2015 13:50 • #16


mich nervt es auch so sehr evivanvalence.

ich habe ein schönes leben, trotzdem bekomm ich diese angstattacken. dabei will ich einfach nur mein leben genießen. ganz normal eben. habe soviele schöne dinge vor und ich könnte mich mehr darüber freuen, wenn ich nicht diese dummen gefühle hätte

19.06.2015 13:53 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ist escitalopram nicht bei Angst besser? Von den Nebenwirkungen ist es definitiv besser.

19.06.2015 14:47 • #18


Zitat von rainbow2:
Zitat von Serthralinn:
Neuroleptika gegen Depressionen? ?
Krass. Da gibt es wesentlich harmlosere medis.

Was nimmst Du?



Sertralin

Neuroleptika zerstören das Gehirn und sind extrem schädlich. Nur bei schwersten Psychosen sinnvoll.

19.06.2015 14:49 • #19


rainbow2
Zitat von Serthralinn:
Zitat von rainbow2:
Zitat von Serthralinn:
Neuroleptika gegen Depressionen? ?
Krass. Da gibt es wesentlich harmlosere medis.

Was nimmst Du?



Sertralin

Neuroleptika zerstören das Gehirn und sind extrem schädlich. Nur bei schwersten Psychosen sinnvoll.

Ich bin auf Diazepam Entzug, vieleicht deshalb das Medikament ?

19.06.2015 14:55 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. med. Andreas Schöpf