Pfeil rechts
8

06.12.2014 21:44 • 30.04.2020 #1


159 Antworten ↓


Zitat:
Natürlich nur nach Absprache mit dem Doc.


Genau, das ist die Grundlage, dass du das mit deinem Arzt besprichst.

Aber ich würde dir sowieso empfehlen, dass du die beiden Medika kombinieren solltest.
In der Früh Sertralin und am Abend Mirtazapin.

Bitte sprich darüber, über so eine Kombination mit deinem behandelnden Arzt. Diese beiden Medika werden in der Praxis sehr oft kombiniert, und wirken dadurch so wie man es sich vorstellt!

Nebenwirkungen wie Durchfall oder Übelkeit sind keine seltenen Erscheinungen, verschwinden aber meist nach 1 bis 2 Wochen!

LG und alles Gute

Gerd

06.12.2014 22:31 • #2



Mirtazapin und Sertralin zusammen nehmen / Wechselwirkung?

x 3


Hallo Gerd,

dann dürfte es ja auch kein Problem darstellen, wenn man das Zoloft wieder sofort absetzt und am nächsten Tag am Abend mit Mirtazapin beginnt?

Oder?

Liebe Grüße
Andrea

06.12.2014 23:09 • #3


Nach 3 Tagen Einnahme von Zoloft 50 sicher kein Thema, aber bitte besprich es vorher mit dem Arzt.

Vielleicht sollte er mit Zoloft 25 mg einschleichen....und dann erst steigern auf 50 mg

Denn auch Zoloft benötigt eine Anlaufzeit von 2-4 Wochen.

LG

Gerd

06.12.2014 23:21 • x 1 #4


Danke Dir...

Liebe Grüße
Andrea

06.12.2014 23:32 • #5


Gerne doch...

06.12.2014 23:32 • #6


hoffelkopter

16.04.2015 14:49 • #7


Schlaflose
Ich selbst habe diese ADs nie genommen, aber soweit ich das mitbekommen habe, wird Sertralin für tagsüber genommen und Mirtazapin abends zum Schlafen, weil Sertralin anregend ist und Schlafstörungen verursacht.

16.04.2015 16:31 • x 1 #8


Wofür brauchst du das mirtazapin?

16.04.2015 21:57 • #9


Ninja1001

04.07.2017 21:22 • #10


petrus57
Ich nehme ja auch Mirtazapin. Erst 15 mg nun 30 mg. Zwischenzeitlich hatte ich mal 22,5 mg genommen. Davon habe ich wie ein Stein geschlafen. Bin schon beim Hinlegen eingeschlafen. Das war mir dann aber auch zu krass. Aber jeder reagiert ja anders auf die Tabletten.

Nimmst du die Mirtazapin auch gut 2-3 Stunden vor dem Schlafen?

In niedriger Dosierung ist Sertralin gut verträglich. Vielleicht sogar besser als Citalopram. Ein Versuch wäre es Wert.

05.07.2017 12:41 • x 1 #11


Ninja1001
Bis vor gut zwei Wochen habe ich Mirtazapin ca 1 bis 11/2 Stunden vor dem schlafen genommen und es hat gut gewirkt
Jetzt bin ich nach der Einnahme immer noch so ca 3-4 Stunden oder noch länger wach da ich überhaupt nicht mehr müde werde.Dafür bin ich am Tag wie gerädert.
Hab heute mit meinen Therapeuten über Sertralin gesprochen und er meinte ich soll das probieren.

05.07.2017 15:15 • #12


petrus57
Kannst es ja mal mit den 3 Stunden probieren. Ich schaffe es dann meist noch 10 Minuten im Bett zu lesen. Dann fallen mir schon die Augen zu.

05.07.2017 15:18 • #13


Ninja1001
Ich werde sie ab heute einfach mal eine Stunde früher nehmen als üblich.
Mal sehen wie es wird.
Weiß denn zufällig jemand ob man Sertralin und Mirtazapin zusammen nehmen kann?
Mirtazapin würde ich nur sehr ungern wieder absetzen da ich dadurch wieder Appetit habe und wieder regelmäßig essen kann.

05.07.2017 15:28 • #14


06.07.2017 03:46 • x 1 #15


Ninja1001
Mein Englisch ist leider nicht so gut.

06.07.2017 10:37 • #16


Ist eine gute gebräuchliche Kombo, die im Amiland oft eingesetzt wird, da viele Synergieeffekte zum tragen kommen. Außerdem werden Nebenwirkungen gegenseitig gemindert.

Was auch oft eingesetzt wird:
Mirtazapin + Venlafaxin
Mirtazapin + Duloxetin

Venlaxafin + Trazodon
SSRI + Trazodon

07.07.2017 00:50 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ninja1001
Danke für's erklären:-)

07.07.2017 01:09 • #18


Zitat von Ninja1001:
Danke für's erklären:-)

Kein Problem.
Du kannst es ja mal probieren, z.B. 50mg Sertralin + 30mg Mirtazapin.
Das soll die Remissionsrate fast verdoppeln. Sehr potenten Kombo.

07.07.2017 15:58 • x 1 #19


Schlaflose
Zitat von NNorim:
Ist eine gute gebräuchliche Kombo, die im Amiland oft eingesetzt wird, da viele Synergieeffekte zum tragen kommen. Außerdem werden Nebenwirkungen gegenseitig gemindert.


Ich glaube aber nicht, dass damit gemeint ist, dass man die zwei ZUSAMMEN nehmen soll, sondern das eine morgens und das andere abends.

07.07.2017 17:31 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf