Pfeil rechts
10

Zitat von Serthralinn:
Puh. Ihr seid ja empfindlich. Ich merke gar nix bei dosissteigerungen oder Wechsel von SSRI.

Mal bisschen müde sonst nix. Wenn ich hier lese 13 mg escitalopram.


Vielleicht einfach die falschen Medikamente? Mir ging das bei Opipramol so. In Maximaldosis hatten die (damals) keinen Effekt.

16.02.2018 20:02 • #81


Effekte haben sie. Aber ich hab nicht diese extremen Nebenwirkungen.
Escitalopram/Citalopram sind halt eher Beruhigungsmittel und Sertralin/Fluoxetin pushen was mehr.
Aber ich Vertrage auch wesentlich höhere Dosierungen als viele hier davon

16.02.2018 20:10 • #82


Hallo,
der Thread hier ist schon etwas älter, letzter Eintrag 02.2018.... hoffe dennoch, dass man meine Frage, von jemandem der sich wirklich auskennt, beantwortet wird.

Wegen eines nicht operablen Bandscheibenvorfall, habe ich gegen die Schmerzen drei Monate Tilidin bekommen, welches ich jetzt langsam absetze, ausschleichen lasse.
Bin schon ziemlich weit unten, von 300 mg Tagesdosis auf 100 mg.
Als letzten Schritt möchte ich jetzt auf 0 gehen und gegen die Entzugserscheinungen ( Muskel u. Nervenschmerzen ) Lyrika nehmen.

Meine Frage : Kann man Lyrika auch bei einer Histaminintoleranz einnehmen ?

30.11.2020 13:15 • #83




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf